Tratsch: Nur schöne Gedichte

hallertau1, 26. März 2020, um 10:37

Die Stille

Die Bäume, die Blumen, die Kräuter, sie wachsen in der Stille.

Die Sterne, die Sonne, der Mond,

Sie bewegen sich in der Stille.

Die Stille gibt uns eine neue Sicht der Dinge.

Mutter Teresa

WildBill, 26. März 2020, um 10:42

Die Sonne scheint mir auf den Penis.
Scheen is.....

yellowschaf, 26. März 2020, um 10:43

Hopfen und Malz,

Gott erhalts

hallertau1, 26. März 2020, um 10:44

FKK oder Balkon, Terasse
Des könnte mein Mann auch gesagt haben

billing123, 26. März 2020, um 15:17

Nur schöne Gedichte,
sagt die Fichte.

Landmaus, 26. März 2020, um 15:19

im frühling blüht der seidelbast und mir zerreißts den Beitl fast

WildBill, 26. März 2020, um 15:24
zuletzt bearbeitet am 26. März 2020, um 15:24

Schenkst du ihr Rosen, wird sie dich liebkosen.
Schenkst du ihr Narzissen, wird sie dich küssen.
Schenkst du ihr Wicken, wird sich dich f.....

Mario19667, 26. März 2020, um 15:28

knapp 8 Gedichte und schon ist der Fred Geschichte ..

schön versaut Freunde .. 😢

wonderwall, 26. März 2020, um 15:49
zuletzt bearbeitet am 26. März 2020, um 15:49

wenn's Landmaus' beutel dann zerreisst,
verwelken schnell die blüten meist.
so macht man auch zunichte,
was wohl gewünscht die fichte.

supermotommy, 26. März 2020, um 16:17

Ein Körper hatte Langeweile,
da stritten sich die Körperteile,
wer wohl der Boss von ihnen sei?

„Ich bin der Boss.” Sprach das Gehirn.
„Ich sitz ganz hoch hinter der Stirn.
Ich muss viel denken, muss euch leiten.
Ich bin der Boss wer will´s bestreiten?

”Die Beine sagten halb im Spaße:
„Gib nicht so an du weiche Masse.
Durch uns der Mensch sich fortbewegt.
Ein Mädchenbein den Mann erregt.
Durch uns wirkt der Mensch erst groß.
Wir sind Boss, ist doch was los.

”Die Augen funkelten und sprühten.
„Wer wird euch vor Gefahr behüten?
Wenn wir nicht alle wachsam wären?
Uns sollte man zum Boss erklären.

”Das Herz, die Nieren und die Lunge,
die Ohren, Nase und die Zunge,
ein Jeder legte schlüssig dar:
„Ich bin der Boss das ist doch klar.

”Und auch der Penis reckt sich groß
und sagt ganz keck: „Ich bin der Boss.”
„Die Menschheit kann mich nicht vermissen,
denn ich bin nicht nur da zum Pissen.

”Bevor man die Debatte schloss,
da furzt der Arsch: „Ich bin der Boss.
”Hei wie die Konkurrenten lachten
und bitterböse Späße machten.
Das Arschloch war drauf recht verdrossen
und hat sich also gleich verschlossen.
Und dachte konsequent bei sich:
„Die Zeit arbeitet für mich.
Wenn ich mich weigere zu scheißen,
werde ich die Macht wohl an mich reißen.

”Schlaff wurden Penis, Arme, Beine.
Die Galle produzierte Steine.
Das Herz das stockte schon bedenklich.
Auch das Gehirn fühlte sich kränklich.

Das Arschloch war nicht zu erweichen.
Lies nur ab und zu ein Fürzchen streichen.
Und schließlich sahen alle ein,
der Boss kann nur das Arschloch sein.

Und die Moral von der Geschicht:
Mit Fleiß und Arbeit schaffst du´s nicht.
Um Boss zu werden genügt allein,
ein Arschloch von Format zu sein.

atout, 26. März 2020, um 16:26

hallertau bist du eigentlich mehr ein Fan von der Pilcher oder eher von Courths-Mahler

WildBill, 26. März 2020, um 16:27

Achtung halli...
Das ist ne fangfrage!

hallertau1, 26. März 2020, um 16:33

atout - ganz was anderes......

atout, 26. März 2020, um 16:36

WB hol halt as Lasso raus zum Fangen

hallertau1, 26. März 2020, um 16:51

ring - ring- Bonanza

MetzgersTochter, 26. März 2020, um 17:00

Vielleicht nicht "schön" im klassischen Sinn, aber in jedem Fall eindrucksvoll und einer meiner Lieblingsverse aus dem besten Stück der Welt:

"Ich bin der Geist, der stets verneint! // Und das mit Recht; denn
alles, was entsteht, // Ist wert, daß es zugrunde geht; // Drum besser
wär's, daß nichts entstünde. // So ist denn alles, was ihr Sünde, //
Zerstörung, kurz das Böse nennt, // Mein eigentliches Element."
(Mephistopheles)

Landmaus, 26. März 2020, um 17:58

es ist verboten, flotten kojoten, die hoden am boden zusammen zu knoten... den mit knödli im hödli ist vögli unmögli..

hallertau1, 26. März 2020, um 18:17

Zumindest reimt es sich.
Das ist zwar jetzt kein Gedicht, aber zu deim Gschreibsl passt es -
Vor Jahren war ich im Zug von München nach Landshut.Wiesnzeit - DA waren ein paar junge Männer - ich kann gar nicht sagen, welchen Mist die gesungen haben! Und sie waren durch nichts zu beeindrucken. Ein Frau schimpft
Ein Mann auch, und die machen weiter!
Plötzlich stand da eine Frau im schwarzen Dirndl - sie hat nichts getan und nichts gesagt - plötzlich war Ruhe!

SO eine engelhafte Erscheinung wünsche ich mir auch manchmal

Landmaus, 26. März 2020, um 18:19

..ich verstehe

WildBill, 26. März 2020, um 18:21

Diese Frau muss ja rattenscharf gewesen sein!

Gut, man kann das natürlich auch als engelhafte Erscheinung umschreiben....

hallertau1, 26. März 2020, um 18:28
zuletzt bearbeitet am 26. März 2020, um 18:48

Eben nicht Wärst dabei gwesn, aber leider wohnst ja irgendwo
Fahr öfter mitm Zug - da gibts meistens nette Begegnungen Und wenns de ned gibt, kannst aufm Viererplatz sitzn und mit dir alleine sein, wennst es schaffst ohne Smartphone

HH111, 26. März 2020, um 18:52

@hallertau,bin so froh das es Menschen wie dich gibt.

atout, 26. März 2020, um 19:21

bei Hallertau ist alles engelhaft

hansolo_forever, 27. März 2020, um 06:31

Ein Katzengedicht:
Es war mal eine Katze
Die hatte eine Tatze
Ihr war nicht wohl dabei
Es fehlten ja noch drei...

zur Übersichtzum Anfang der Seite