Schafkopf-Strategie: Kann mit das mal einer ausrechnen?

grubhoerndl, 18. Januar 2020, um 12:10
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2020, um 12:21

jeder, der schon eine weile kurz spielt, kennt das:

1. ich habe ein halbseidenenes blatt, entschließe mich dennoch zu spielen. es könnte ja sein, daß ich nicht 3 sondern nur 2 stiche abgebe, und halte dann nur 10 verlustpunkte in der hand.

2. zunächst geht alles glatt, es wird klar, daß der gegner nur 2 stiche bekommt.

3. leider kein problem, weil der gegner deutlich über 50 augen in den 2 stichen unterbringt; zusammen mit meinen 10 ist das spiel verloren.

ein beispiel:#973.862.292

jetzt wüsste ich gerne:

a: wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, daß der gegner mit den 2 stichen zu macht?

b: gibt es ein limit an eigenen verlustaugen, unter dem die gewinnwahrscheinlichkeit über 50% steigt? gefühlt sehe ich dieses limit bei 7 augen, weswegen ich selten (und wenn, dann nur an 1) darüber hinausgehe.

wie stets, nur ernstgemeinte zuschriften bitte!

berny6969, 18. Januar 2020, um 12:32

also bei deinem beispiel verstehe ich die schelln zehn nicht. ich hätte grün neun, schelln sau könnte ja geschmiert werden. dann evtl erst herz sau, damit du nicht selber mit den spatzen kommen musst. und die ober müssen sowieso kommen. auf dauer nur knapp rentabel...

Esreichen61, 18. Januar 2020, um 12:33

Auch wenn du danach nicht gefragt hast:

erst Herz-Sau, damit die nicht zurück gespielt werden kann?

Erst Gras-Neun, da vielleicht Die Hundsgfickte geschmiert wird?

Esreichen61, 18. Januar 2020, um 12:34

Berny war schneller, aber in der Sache schon mal übereinstimmend

Hoofer, 18. Januar 2020, um 12:36
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2020, um 12:43

grubi ich will meinen Senf zu deiner sicher ned ernst gemeinten "Strategiefrage" dazugeben:
Allgemein:
.292 gewinnt nur einer, kannst im Forum mal rumfragen, wer das wohl sein könnte..
Im Besonderen: Wenn du, der du seit 2008 spielst, auch kurz, jetzt erst Probleme mit solchem Blatt hast, deswegen "Nachhilfe" brauchst, bist zu beneiden.
FF, er werden dir sicher "ernsthaft" zuschreiben...
mlaA...😉👍
Hab`s gewusst, die 2 Strategen waren wieder schneller....
Zusatz: ChrReg macht den Spass auch mit...

berny6969, 18. Januar 2020, um 12:36

ggg gut 61 da sind wir einer meinung. auch an dich die frage grubi: bei deiner quote musst ja verlieren oder habe ich da unrecht. ich glaube aber du spielst einfach nur zum spass und um die snderen zu ärgern.

christophReg, 18. Januar 2020, um 12:41

Auf Gras-Neunkönnte auch geschnitten werden.
Verstehe Schellen-Zehnhier auch nicht.
Herz-Sauzuerst hat Vor-und Nachteile. Da würde mich interessieren, was überwiegt.

christophReg, 18. Januar 2020, um 12:44

Oder ist das Schneiden auf dieGras-Neunim Kurzen eh Käse, weil es in den meisten Fällen nur der Schneiderfreimove wäre.

Jannen, 18. Januar 2020, um 12:59
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2020, um 12:59

Ich gehe über 7 Punkte nur in absoluten Ausnahmefällen hinaus (zuviel Lehrgeld bezahlt), mein Richtwert sind sogar nur 4 Punkte.
Bei der Berechnung kann ich leider nicht behilflich sein 🙈🙈

grubhoerndl, 18. Januar 2020, um 13:21
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2020, um 13:21

die schellen 10 kommt sofort, weil da die chance am höchsten ist, daß noch jeder schellen hat, somit weniger als 30 augen verlust. hält man die, ist die chance auf einen ü30-stich fast 100%.

nur wenn der verlust auf die 2 stiche überschaubar bleibt (am besten kein ü30-stich), hat man überhaupt eine siegchance. alles andere als früh aktiv ausspielen, ist wesentlich risikoreicher.

der 61er ist exculpiert, weil langspieler, aber den berny verstehe ich nicht.

grubhoerndl, 18. Januar 2020, um 13:26
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2020, um 13:33

wegen dem Gras-Neun brennt nix an. der hat zu beginn nix verloren und könnte auch auf eine andere farbe abgeworfen werden; also keinesfalls ausspielen.

und Herz-Sau is a kas, weil man damit die chance auf ü30-stich(e) erhöht.

Herz-Zehn nach Herz-Sau betrachte ich als 95%-verlustchance - da bleiben fast sicher 2 ü30-stiche über.

grubhoerndl, 18. Januar 2020, um 13:36
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2020, um 13:37

nur mit sowas. aber Die Hundsgfickte als alleinige schmier bei einem der 3 verteidiger ist dir einzige situation, in der ich mít Schellen-Zehn zum stich kommen kann. die wahrscheinlichkeit für so eine verteilung ist deutlich unter 5%, wahrscheinlich sogar unter 1%; somit für eine taktische überlegung irrelevant, auch wenn sie in dieser situation zum sieg führen kann.

HerzSanny, 18. Januar 2020, um 13:39
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Jens79, 18. Januar 2020, um 13:48

Grubi, die Spiele mit zwei Luschen verlierst zu 30% hat mir jemand ausgerechnet!

grubhoerndl, 18. Januar 2020, um 14:01
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2020, um 14:02

liebe diskutanten. die frage ist nicht:
"welchen spielfehler habe ich gemacht?"

die frage ist auch nicht:
"mit welchem trick hätte man das spiel gewinnen können?"

die frage ist:
"wie hoch ist die verlustwahrscheinlichkeit bei 10 eigenen verlustaugen?"

und auch:
"ab welcher eigenen verlustaugen-zahl wird die gewinnerwartung positiv?"

HerzSanny, 18. Januar 2020, um 14:11
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Esreichen61, 18. Januar 2020, um 14:12

Ich denke das ginge nur durch eine Simulation anzunähern , wenn man eine Million spiele durch laufen lässt

Jannen, 18. Januar 2020, um 14:17

Ich habe meinen Erfahrungswert genannt (der subjektiv verzerrt sein könnte).

christophReg, 18. Januar 2020, um 14:23

Ich bin ja schon froh, dass Gras-Neunstrittig ist, so als Langspieler:-).
Die Frage mit dem schneiden hätte mich jetzt noch interessiert.
@grubi: die wahrscheinlichkeit hängt schon vom Spielverhalten ab. Deswegen ist die Frage schon wichtig.

grubhoerndl, 18. Januar 2020, um 14:25

es gibt doch a paar statistiker hier, auch wenn cross nicht mehr aktiv ist!
danke jannen, deine 4 habe ich mir gemerkt, dazu meine 7 und sogar mutige 13 von sweet-spot, der spielt immerhin fast nur hohen tarif.
ich meine, die 30% verlustchance von jens sind wesentlich unterschätzt. bei meinen 7 eigenen verlustaugen liegt sie gefühlt bei ca. 60%.

Esreichen61, 18. Januar 2020, um 14:28
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2020, um 14:29

60% Verlust, des ist ja enorm.
meinst, bei einer Rechnung wäre die Zahl wesentlich besser?

60% , bei Ober auseinanderstand, oder?

Jannen, 18. Januar 2020, um 14:30

Knapp über 50% würde ich sagen ja

zur Übersichtzum Anfang der Seite