Verbesserungsvorschläge: Abschaffen des Bonus

NUK, 04. Januar 2020, um 22:32

Nachdem ich mir das jetzt eine zeit lang seit der letzten Bonuszahlung
angeschaut habe, und festgestellt das besonders viele Hochwertige Spiele mit vorallem fast jedes 2 spiel mit laufenden am Tisch sind, wo auch der Tribut demensprechend hoch geht, bin ich der meinung, zahlt keinen bonus aus, dann müsst ihr nicht das Programm der kartenvergabe manipulieren, um wieder an euer Geld zu kommen.
Eine derartige vielzahl an Spielen mit laufenden ist nicht nur realitätsfremd, sondern wiederspricht auch jeder Statistik, wo die karten an vier Spieler gleichmässig und gerecht verteilt werden.
Und zur immer wiederkehrenden frage ob der mischer gerecht ist!
Es ist ein Programm das jederzeit vom Betreiber verändert und wieder zurückgesetzt werden kann.

Esreichen61, 04. Januar 2020, um 22:39

Hahaha, guter Witz, NUK.

jGoetz, 04. Januar 2020, um 22:52

Wenn es um Geld geht "Sparkasse".
Da muss jemand erst 108967 Geldspiele machen, um zu der oben gemachten Erkenntnis zu kommen.Hat das was mit dem langsam fallenden Groschen zu tun?

berny6969, 04. Januar 2020, um 23:00

@nuk ich gebe dir zwar teilweise recht, nur kannst du mit deinen qouten nur ins minus gehen. du spielst zu defensiv, mind 28% spieler sollte bei 74% kurz muss es schon sein... und über 80 gewinn, d.h. du spielst nur die sicheren...

Al_Pha, 04. Januar 2020, um 23:52
zuletzt bearbeitet am 04. Januar 2020, um 23:53

das ist ja wie: geringere auszahlung in der lotterie, dann sind die lose auch ned so teuer.
äh. ja. genau. 😄

yellowschaf, 05. Januar 2020, um 00:42

Ich verstehe

faxefaxe, 05. Januar 2020, um 08:34

„Eine derartige vielzahl an Spielen mit laufenden ist nicht nur realitätsfremd“

wieviel Prozent sind denn realitätsgetreu? :-)

Du argumentierst ja bei Betrugsvorwürfen sicher nicht aus dem Bauch heraus.

wonderwall, 05. Januar 2020, um 09:12

verbesserungsvorschlag: eine option, bei der spielabrechnung das zählen der laufenden dem menschlichen gedächtnis zu überlassen... und bei fehlerinnerung natürlich doppelt zurück! ;)

berny6969, 05. Januar 2020, um 10:02

2

NUK, 05. Januar 2020, um 10:24

zu:"Da muss jemand erst 108967 Geldspiele machen, um zu der oben gemachten Erkenntnis zu kommen."Da ich hier schon seit 2007 Spiele, meine ich es war nicht immer so!zu :"wieviel Prozent sind denn realitätsgetreu?"Ich spiele seit jahren einmal pro woche in der wirtschaft real, auch dort lange karten mit fw und geier. und selbst dann komme wir lange nicht auf eine 50 % spieleanzahl mit laufenden.

faxefaxe, 05. Januar 2020, um 10:47

Es wäre auch nach allen Gesetzen der Logik Quatsch.
wie immer der Hinweis: Der einzige, den ich kenne, der je mal mit Real Life und Excel-Tabelle verglichen hat, ist der Jozi. Und da kam dann keine ungewöhnliche Häufung bei heraus.
das wäre im Übrigen auch gar nicht so leicht zu manipulieren. Der eine ruft mit Altem Ober, Herzober dreimal, der nächste nicht.
im echten Leben werden zudem tatsächlich etliche Laufende nicht bemerkt. Hinzu kommt die kognitive Verzerrung, weil hier viel mehr Spiele in gleicher Zeit. An die Laufenden erinnerst Dich.

jGoetz, 06. Januar 2020, um 05:54

Gerade beim Karteln in netter Runde, in der Kneipe, kommt es nach dem Genuss von den Vitaminen B & C schon mal vor das der eine Unter oder Ober nicht im Gesamtbetrag mit berechnet wird.Es wird dann immer Lustig, wenn die gemachten Stiche, wer was bedient oder zugegeben hat, auseinander klabüstert wird.Da gibt es des öfteren rege Diskusionen beim Spiel und oft auch noch Tage später.

Grosober3, 06. Januar 2020, um 09:51
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite