Tratsch: Rufsau ausspielen erlaubt?

EEELLL, 15. November 2019, um 20:19

Bei uns war letztens die Diskussion, ob man die rufsau ausspielen darf, wenn man noch andere Karten hat, die man ausspielen könnte.

christophReg, 15. November 2019, um 20:25

ja, das darf man. Aber der Computer zeigt dir eh immer alle Karten, die erlaubt sind.

Turbokontra, 15. November 2019, um 20:27
zuletzt bearbeitet am 15. November 2019, um 20:27

erlaubt - ja
sinnvoll - fast immer nein, kann fast nur nach hinten losgehen..

hallertau1, 15. November 2019, um 21:44

WARUM soll man das nicht dürfen.....
Ich habe es schon öfter erlebt, dass die sau ausgespielt wurde und ÜBERRASCHUNG PUR - sie würde nicht geschlagen

Turbokontra, 15. November 2019, um 22:08

Schafkopf basiert nicht auf Überraschungen denn so kommen die verlorenen Sauspiele mit 8+ Läufer zusammen...

Man spielt es rationell und da wird sie zu 99% vom Gegner gesucht und die Spieler setzen alles daran das der Feind schnell möglichst trumpflos gemacht wird bevor die Ruf dann am Ende gespielt wird..

hallertau1, 15. November 2019, um 23:04

Ausnahmen bestätigen die regel.....

kamiko, 15. November 2019, um 23:28

Hallertau, hier erklärt Dir doch eh niemand was - "friss oder stirb!"

beim Sauanzug geht's nicht darum, ob sie durchgeht oder nicht.
Der Spieler hat fast immer Schmerzen (sonst würd er ein Solo spielen)- die versucht er hinauszuzögern.

Bsp. spiel auf Eichel-As - dann liegt sein Schmerz bei Gras oder Schell.

Wenn gleich Ruf kommt (uns sie durchgeht):
1. Ruf
2. Trumpf
und dann der Gegner in den Stich kommt, hat er die Chance auf
3. mit einer Farbe den Spieler beim Schmerz zu treffen
und die richtige Farbe zu treffen liegt bei 50%
(sogar noch etwas höher, denn die eigene Karte liefert ja Hinweise)

Wenn dagegen gleich Tr kommt:
1. Trumpf
(und wenn er hier in den Stich kommen sollte, sucht er in der Regel):
2. Ruf
wenn diese nun durchgeht, kann sofort wieder Tr gespielt werden:
3. Trumpf
und bei dem ist die Chance, dass Gegner wieder in Stich kommt schon viel kleiner, denn im 1. musste ein Gegner schon hoch reingegangen sein.
Wenn Gegner den 3. nun nicht kann, kommt Tr nach:
4. Trumpf

und dann ist meist schon ein Gegner ausgetrumpft.

Also vergiss bitte, ob sie durchgeht - das interessiert nicht.

Turbokontra, 15. November 2019, um 23:33

Welche Ausnahmen?
Wenn der Gegner die Ruf frei ist dann haut er sie, ausser er hat keinen Trumpf!

Hat er keinen Tr mehr dann gibts keine Ausnahme - er haut sie zu 100% nicht!

Und das ist wichtig bei einem oft spielentscheidenden dicken Stich..

Du spielst bei einem Geier/Wenz auch nicht erst die Saun runter und hoffst das keiner frei ist... (genau das selbe)

Dann gibts beim Sauspiel noch ein dicker Nachteil auch wenn sie geht - der Gegner hat dann sofort eine Farbe die er nachspielen kann, so kann sich der andere Farben frei machen dann geht zwar die Ruf aber die hebeln dir dann die nächsten Saun raus...

Alles viel zu riskant! Rationell spielen ist immer besser..

hallertau1, 15. November 2019, um 23:37

ich danke Gott dafür, dass ich wahrschrinlich nie mit einem von euch spielen werde......

Turbokontra, 15. November 2019, um 23:55

Warum? Willst nicht besser werden?
Sei doch froh wenn du wem hast der dir Argumente vorlegen kann warum es so ist..
Musst es nur noch glauben und schon hast einen riesen Schritt nach vorne gemacht und brauchst nicht mehr so oft aufladen..

Ich habs genau so gelernt (anders gehts ja kaum..)

Aber du musst natürlich nicht..

faxefaxe, 16. November 2019, um 09:10

Die Ausnahme ist in der Regel, wenn Du trumpffrei bist und Dich zu erkennen geben willst.

vielleicht auch mal, wenn Du sie blank hast, einen Trumpf und gleich färbeln willst.

aber sind halt Ausnahmen.

Esreichen61, 16. November 2019, um 12:07

Die Frage zeigt ja nicht auf, wieviele Karten auf der Hand sind.

zb kann der Spieler Ruf Farbe abgespatzt haben, Partner kommt mit Farb Sau an den Stich, Spieler sitzt hinten.

kami, anscheinend ist es Anfänger am werk, der noch nicht mal hier gespielt hat, sonst würde er sehen, dass er die Ruf jederzeit ausspielen darf.

wenn du ihm da so einen Text hinknallst, auf so eine simple Frage, dann kann sich pipi und Theo freuen, aber ich bezweifle, dass es ein Anfänger kapiert.

kamiko, 16. November 2019, um 22:20

mag sein, dass ich es oft nicht verständlich rüberbringen kann (sry), aber man sollte mir doch zumindest zubilligen, dass ich mir Mühe gebe, es immer so ausführlich zu schreiben, dass es jeder verstehen kann, was ich meine, sogar ein Anfänger.

btw- zu den Fällen, wo man mit einer As rauskommt -sogar rauskommen muss-, ist dann, wenn man eine andere Farb-As anzieht.
Bspw. Rufspiel auf die Die Alte.
Partner hat Die AlteDie Blaue.
dann - so die Regel - wenn Partner die Die Blaue anfangs unbedingt ziehen will, dann muss er aber zuvor die Ruf Die Alte bringen und darf erst dann die Die Blaue spielen.

ein zweiter: bei einem Kontra, wenn man Ruf-21, also As+10 auf der Hand hat.
ein dritter: wenn man eine Farbe frei ist und wenig Tr hat.

zwei weitere hat faxe genannt.

man kann es schon verkomplizieren und die Sonderfälle ins Boot nehmen, aber das Schema, warum es im Normalfall schlecht ist -AUCH WENN die Ruf durchgeht- dürfte sich einem Anfänger schon erschließen. Ich will einem Anfänger nicht mit "versteht's ja eh nicht" begegnen - wer wirklich will, wird's auch verstehen können ... denk ich mir zumindest immer.

zur Übersichtzum Anfang der Seite