Tratsch: schöne Sprüche, Glückwunschtexte und so weiter

hallertau1, 21. Oktober 2019, um 18:27

Gedicht von einem unbekannten Verfasser

Seid nett zueinander
Ich grüble manchmal hin und her und schlaf darüber gar nicht ein:
Ist es tatsächlich denn so schwer, ein kleines bisschen nett zu sein?
Die Grobheit heute triumphiert, sie wird zum Sport erkoren!
Wenn dann die Bosheit mitmarschiert, ist auch der Hass geboren!
Die Forschung schafft in aller Stille, hat vieles auf den Markt gebracht.
Vielleicht gelingt mir mal ne Pille, die alle Menschen netter macht!
Und sollt' sie eines Tages kommen, dann dauert es nur kurze Zeit,
wird drei mal täglich eingenommen, zur Förderung der Nettigkeit!
Versucht's ein wenig nett zu sein, die Sonne muss nicht immer strahlen.
Bringts dir auch keinen Reichtum ein, vielleicht wird man mit Danke bezahlen.

kamiko, 21. Oktober 2019, um 18:37

gilt mein Lieblingsspruch aus Poesiealben auch?

"... lerne Menschen kennen,
Menschen sind veränderlich,
die Dich heute Freunde nennen,
schimpfen morgen über Dich"

SchoWiedaKoanDU, 21. Oktober 2019, um 20:01

aus meinen Poesiealben (man beachte den Plural):

Blümlein sprießen, Bächlein fließen
Ein Hirschlein hüpfet munter
Und holt sich einen runter.

hallertau1, 21. Oktober 2019, um 20:10

Ja nett! es geht aber netter und schöner!
Ich hoffe, ihr versteht deutsch und hoffentlich kommt so etwas, das ich mir wünsche

SchoWiedaKoanDU, 21. Oktober 2019, um 21:16

Ok, ok, dann vielleicht was aus der Assekuranz, vollkommen migrantenfreundlich und gendergerecht:

Der Dorn verbrannt,
Der Nafri kichert
Hoffentlich Allianz-versichert

kamiko, 21. Oktober 2019, um 21:26
zuletzt bearbeitet am 21. Oktober 2019, um 21:30

ok, hab's mir überlegt - womöglich beziehst Du das am Ende noch auf Dich und das liegt mir ganz fern - also ... erst mal gestrichen.

hallertau1, 21. Oktober 2019, um 21:48

Vielleicht hilft Googln?
Ich würde mich echt freuen!

kamiko, 21. Oktober 2019, um 22:57

hmm, bin grad weniger in Stimmung für die Wildbacher Herzbubn oder "lass die Sonne in Dein Herz und seid alle nett zueinander", aber vielleicht freust Du Dich auch über einen Songtext, den ich schön finde:
=====================

kenn einen wunderlichen Mann,
einen äußerst rätselhaften Mann.
einen Mann, der stottert, kaum was rausbringt,
es sei denn, dass er's singen kann.

Er gab den Dingen andere Namen.
So ist ein Stuhl für ihn ein Strand;
ein Schreibtisch ist für ihn ein Türgriff;
einen Brief nennt er nur Hand.

Er ist ein Kind, ein altes Kind.
Alfred Judocus Kwak und Don Quijote;
in jeder aufgeblühten Knospe sieht er Gott -
er ist ein Kind, ein altes Kind
... ein Mensch von dem die andern gerne sagen ...
dass er spinnt.

Dieser wunderlichen Mann,
äußerst rätselhaften Mann.
sitzt an einem Strand an einem Türgriff
und schreibt Dir so eine Hand.

Er ist hellwach, wenn wir schlafen und
und steht dann lächelnd an der See.
wenn wir aufstehen, geht er schlafen ...
und ... essen wir, sitzt er auf dem WC.

Er ist ein Kind... (Refrain)

Man sagt, dass er jetzt in ein Heim kommt,
er gilt als Kirchenstörenfried,
weil er dem Jesus an dem Kreuz,
die Nägel aus den Händen zieht.

Der Mann wohnt bei uns nebenan;
ich seh ihn kaum, nur manchmal nachts;
schiebt er sein Fahrrad ohne Licht,
er sagt kein Wort - das Fahrrad spricht...

hallertau1, 21. Oktober 2019, um 23:14

Und wer singt das?

SchoWiedaKoanDU, 21. Oktober 2019, um 23:19

also nochmal Gstanzl, dann glangts aber auch, mit freundlichem Hallertau-Bezug:

Fraun aus Mainburg/Mitterstetten
datn gern die Welt erretten
aber wenst sagst, fang a und glang mir andoa
dann bist schneller wiest gschaut hast wieder alloa.

In einer Trainerin qwaschtigem Schritt
da geht beim Schwammerlsuacha da m-Finger mit
Da sagt dann die liebliche Schönheit aus Troa
Geh tua ma den andern ei oder is mir der zkloa.

Und wer no nia in Neistod
Bei der Zentralwirtin woa
Und sich danach nicht nach ihren Berührungen gesehnt hat
der is a Noa.

kamiko, 21. Oktober 2019, um 23:26
zuletzt bearbeitet am 21. Oktober 2019, um 23:27

https://www.youtube.com/watch?v=ckUik18ScHU
(sry, war der falsche Link)

hallertau1, 21. Oktober 2019, um 23:31

Scho wieda koan dukimmst du von der gegend?

Al_Pha, 21. Oktober 2019, um 23:34
zuletzt bearbeitet am 21. Oktober 2019, um 23:35

rosen sind rot.
veilchen sind blau.
ich hasse reimen.
penis.

SchoWiedaKoanDU, 21. Oktober 2019, um 23:48
zuletzt bearbeitet am 21. Oktober 2019, um 23:50

Aber - es ist schlau. Nicht hinsetzen und/oder sich verkrümmen müssen und so. Ein wirklicher Vorteile ist das aber auch erst seit ca. 200 Jahren Kulturgeschichte. Es gibt ja auch diese Trost-Tüten für not(m).

hansolo_forever, 22. Oktober 2019, um 01:00

Mein Veilchen ist grün
Tut an mei'm Aug' blüh'n
Poesie war no nie meins -
Ähh ja, des kann i jetzt hier ned schreim...

('Das Unvollendete', hansolo_forever, 2019)
Wartet's ab, 2050 is des Abiprüfungsstoff in ... Mathe ? ^^

tych, 22. Oktober 2019, um 01:06

loool

kartnliesl, 22. Oktober 2019, um 02:07
Dieser Eintrag wurde entfernt.

hallertau1, 22. Oktober 2019, um 07:37

Scho wiedakoandu warum kennst di so guad aus bei mir in der Gegend?
In der Holledau is da Himme so schee blau

wonderwall, 22. Oktober 2019, um 10:06

if we don't inspire, motivate or support one another, we have no business being in contact.
wenn wir uns nicht gegenseitig inspirieren, motivieren oder unterstützen, ist jeder kontakt sinnlos.

Al_Pha, 22. Oktober 2019, um 15:16

und dann triffst du einen menschen, der dein leben noch so viel schöner macht.

solche menschen nennt man weinhändler.

blo17, 23. Oktober 2019, um 16:07

Ein Leben ohne Liebe ist einsam, ein Leben ohne Hoffnung ist grausam, ein Leben ohne Vertrauen ist leer. Aber ein Leben ohne gute Freunde wäre kein Leben mehr❣️

Deckelstrich, 23. Oktober 2019, um 16:32

Ein Tansvestit per Avatar
neulich an meinem Tische war.
Es ist OK, es stört mich nicht
nicht jeder hat ein schöns Gesicht.

PS. Otto du bist nicht gemeint. Grins

Al_Pha, 23. Oktober 2019, um 18:24

every box of raisins is a tragic story of grapes that could have been wine.

serave, 23. Oktober 2019, um 21:24

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der wesentliche Unterschied zwischen Hund und Mensch.

Mark Twain

spielfuehrer, 24. Oktober 2019, um 12:44
zuletzt bearbeitet am 24. Oktober 2019, um 12:47

lang ist's her, aber mein klassiker fürs poesiealbum der mädchen war immer:

rosen, tulpen nelken,
alle blumen welken
nur die eine nicht
und die heißt:
vergissmeinnicht!

(kam schon auch vor, dass ich welken zunächst mit “ck“ geschrieben hab und dann mit dem tintentod das blatt malträtieren musste, weil meine mama mir (unnötigerweise) gesagt hat, dass mans ohne “ck“ schreibt.)

zur Übersichtzum Anfang der Seite