Tratsch: turnier zockerstube

grantlerkartler, 18. August 2019, um 18:58

es ist ziemlich lustig wenn im turnier in der 2. hälfte man alleine spielt
da die 3 mitspieler nicht mehr da waren
da muss man sich schon überlegen ob es noch viel sinn macht das zu ende zu spielen

Gunthu, 18. August 2019, um 19:48

sei doch froh, die omas sind leicht zu bezwingen^^

Hoofer, 08. Juni 2020, um 11:02
zuletzt bearbeitet am 08. Juni 2020, um 11:03

Frustrierend und sauärgerlich, wenn in der 2. Runde eines "Jekamimakojanixx-Turniers" (Jederkannmitmachenkostjanixx) nur noch 2 Aktive neben 2 Omas am Tisch sitzen!!
Gestern, ich meld mich voller Freude und Erwartung bei dem Exoten- Turnier (lang!!!) an.
1. Runde: Saugute -19 Punkte, bin stolz auf mich (verm. der einzige), kann noch besser werden!
2. Runde: Mugge und ich sitzen bereit,
rainer-zufall, mit -19P, hat keinen Bock mehr und lässt sich von seiner Oma vertreten,
maxpOwer mit -18 schickt ebenfalls seine Oma ins Rennen.
Bis auf Mugges 3 Spiele der Rest völlig lustlos alle "Weiter".
Nach ca. 10 Minuten war die 2. Runde erledigt.
An Sauspiel: Turnierabbrecher von Turnieren ausschließen, konsequent!!!
Ich bin kuriert, von den Wald- und Wiesen- Turnieren,
von den Langen!!!

Jens79, 08. Juni 2020, um 12:08
zuletzt bearbeitet am 08. Juni 2020, um 12:12

du armer, tust mir richtig leid! es gibt halt leider nicht viel zu gewinnen, deswegen steigen die meisten aus. wenn es zweimal passiert, für die umsonst tuniere sperren!!! gw, zum 387 platz, hast ja nur -25^^

astro, 08. Juni 2020, um 12:50

hab ich noch nie erlebt, dass welche ausgestiegen sind. Hatte wahrscheinlich immer Glück mit den Gegnern.
Gestern war ich 15. Aber Preise hats nur bis zum 5. Platz gegeben.Ich spiel immer gerne mit....

hansolo_forever, 10. Juni 2020, um 06:57

Hab ich schon öfter erlebt - und wenn die Oma einsteigt, weißt scho, die sagt kein Spiel an.

Hatte nach der Hinrunde -27 und war richtig angepisst (der FCa hat au no an Elfer verschi.. ossn in der Zeit), aber aussteigen und des ned durchziehen ? Wär nie in Frage kommen.

Bin auch dafür, solche Leute dann für Turniere zu sperren, außer sie können eine wirklich stichhaltige Begründung nachliefern. Weil egal ob Einsatz oder nicht, es ist Wettbewerbsverzerrung, in meinen Augen.

HerzSanny, 10. Juni 2020, um 08:59
Dieser Eintrag wurde entfernt.

MetzgersTochter, 10. Juni 2020, um 12:36

Zeitstrafen gibt es bereits, auch Spieler, die komplett für Turniere gesperrt sind. Bisher aber in meinen Augen nicht wirkungsvoll genug. Astro, du scheinst da wirklich Glück gehabt zu haben, aber es geht ja nicht nur um "deine" Tische, sondern eben auch um die anderen Tische in dem Turnier, das du gerade spielst. Wenn die Oma für einen längeren Zeitraum übernimmt (egal, ob mutwilliger oder unabsichtlicher Verbindungsverlust), dann wird da Ergebnis extrem verzerrt. Ich hatte es sogar schon, dass 2 Omas am Tisch waren. Wenn nur noch 2 Mann überhaupt Spiele ansagen und die anderen 2 auch noch Oma-schlecht spielen, hat das Ergebnis nicht mehr viel mit fairer Turnierwertung zu tun. Das Nachsehen haben dann die Spieler an den anderen Tischen, die sich gegen 3 Gegner behaupten müssen und deshalb weiter hinten in der Ergebnisliste rangieren.

Da ich aber auch keine Möglichkeit sehe, das in einem Online-Turnier zuverlässig auszuschließen, spiele ich die mittlerweile kaum noch. Selten mal eins zur Gaudi.

astro, 10. Juni 2020, um 12:43

han, hast du net so ein klasse Solo am Sonntag verlorn, weil alles gegen dich stand?

hansolo_forever, 11. Juni 2020, um 22:42

astro, ich verliere STÄNDIG klasse Solos (Soli ^^), weil alles gegen mich steht...

mt, zwei 'Omas' für fast die kompletten 32 hatte ich auch schon mal. Und da hört bei mir der Spaß tatsächlich auf - einfach hinschmeißen, aufstehen und gehen ist einfach eine Riesen-Sauerei !
Des is für mich in einer Liga mit b'scheißn - Teeren, federn und auf der Eisenbahnschiene 'naus in die Pampa !!! ('Lucky Luke'-Kenner werden wissen, was ich meine... ^^)

MumeRumpumpel, 12. Juni 2020, um 05:44

Der hier schon mal eingebrachte Vorschlag lautete, Spieler, die nach der ersten Runde keinen Bock mehr haben, die Möglichkeit zu geben, auszusteigen - kleine Abfrage genügt.

Ja, auch dann kann es sein, dass der letzte Tisch Weiterspielwilliger nicht voll besetzt ist, aber wäre halt nur einer und man könnte es so regeln, dass dieser eben nicht spielt (Startgeld wird zurückerstattet)

Vorteil: Die Spieler, die noch am Tisch sitzen, haben Lust dazu und sind voll motiviert. Auch wer anstandshalber nicht einfach abhaut, spielt ggf. nicht mehr richtig konzentriert, sagt oft weiter, damit die Sache bald rum ist.

Und manche spielen gar keine Turniere mehr aus diesem Grund. s.o.
Bitte auf Vergleiche mit einem echten Turnier vor Ort verzichten.

GameOn, 12. Juni 2020, um 11:16
zuletzt bearbeitet am 12. Juni 2020, um 11:24

Ich schlage eine neue Turnierform" Schafkopfrennen" mit folgenden Regeln vor :

Runde 1 werden 32 Spiele gespielt. Alle 8 Spiele wird gechekt welche Spieler Minuspunkte haben.
Diese Spieler fliegen sofort aus dem Turnier.
Runde 2 werden ebenfalls 32 Spiele gespielt. Alle 8 Spiele wird gechekt welche Spieler Minuspunkte haben.Diese Spieler fliegen sofort aus dem Turnier.Spieler die mehr als 3 Spiele abwesend sind fliegen ebenfalls automatisch aus dem Turnier.

Aus den Tischen bei denen Spieler geflogen sind aufgrund der Minuspunkte werden dann während dem Turnier neue Tische gebildet.

Ist gerade eine Turnierspielerzahl die nicht durch 4 teilbar ist setzten die 1-3 Spieler mit dem niedrigsten Punktestand solange aus bis durch rausfliegen eine weiterer Spieler, die ins Minus kommen wieder ein Tisch möglich ist.Im schlechtesten Fall bildet sich kein neuer Tisch mehr und diese 1-3 Spieler bleiben in der Wertung hinter den anderen Spielern, die die 32 Spiele beendet haben.

Die Endwertung erfolgt dann so:
Wer die meisten Punkte hat gewinnt das Turnier.
Die anderen Spieler mit Minuspunkten werden entsprechend ihrem Rausflugzeitpunkt in die Wertung eingereiht.

Diese Spielform garantiert große Spannung weil es um nicht rausfliegen geht und keiner weißt ob er das Schafkopfrennen beenden kann.

Jens79, 12. Juni 2020, um 11:20

kann mir nicht vorstellen, das dies hier technisch machbat ist, wäre aber cool!

GameOn, 12. Juni 2020, um 11:33
zuletzt bearbeitet am 12. Juni 2020, um 11:36

Machbar ist das sicherlich. Die Frage ist nur mit wieviel Aufwand es verbunden ist und wieviele so eine Turnierform spielen wollen.
Man müsste eventuell die Einzahlgebühren auch anpassen, wenn das Turnier nach 8 Spielen schon vorbeisein kann.Das Problem, dass Spieler dann aussetzten weil sie im Minus sind würde dort nicht auftreten. Spätestens nach 3 ausgesetzten Spielen wäre die Spieler dann weg.

Hoofer, 12. Juni 2020, um 11:37

Wieder mal ein konstruktiver Beitrag.
Weiter so, GameOn, bist ein phantasievoller Bursche.
Jens, glaub ned jeden Schmarrn !!

Jens79, 12. Juni 2020, um 11:38

du verstehst auch nichts ironisches?!

GameOn, 12. Juni 2020, um 11:46
zuletzt bearbeitet am 12. Juni 2020, um 11:47

Man könnt es auch vereinfachen:
Alle 8 Runden fliegen die schlechtplaziertesten 10 Spieler raus.
Oder es variieren wann die wieviel Schlechtplaziertesten rausfliegen.Die, die nicht rausgeflogen sind spielen das Turnier dann weiter.

yellowschaf, 12. Juni 2020, um 11:51

Genau. 400 machen mit 199 haben minus und fliegen raus. Bleiben 201 Spieler übrig. Und die teilst jetzt mal durch 4.....

Jens79, 12. Juni 2020, um 11:53

pascal, bei dem geht alles^^

GameOn, 12. Juni 2020, um 11:57

Ist gerade eine Turnierspielerzahl die nicht durch 4 teilbar ist
setzten die 1-3 Spieler mit dem niedrigsten Punktestand solange
aus bis durch rausfliegen eine weiterer Spieler, die ins Minus
kommen wieder ein Tisch möglich ist.Im schlechtesten Fall bildet sich
kein neuer Tisch mehr und diese 1-3 Spieler bleiben in der
Wertung hinter den anderen Spielern, die die 32 Spiele beendet
haben.

Deckelstrich, 12. Juni 2020, um 14:00

alles schön und gut, aber dann würde nicht das
Können zählen, sondern die Länge der momentanen
Glückssträhne. Gibt ja auch Leute, die haben nach
20 Spielen 20 Minuspunkte und nach 64 Spielen
64 Pluspunkte.

Hoofer, 12. Juni 2020, um 14:22

Mein Vorschlag:
Bleiben 3 übrig, dann spielen die einen 3- Bein (solern), bleiben 2 übrig, spielen die Maumau, bleibt 1 macht der den Brunzkarter, omann😁

astro, 12. Juni 2020, um 18:55

Ey hoofer, maumau zu zweit is fei voll doof

GameOn, 12. Juni 2020, um 22:21

Turnierschafkopf hat mir normalem Spielen nix zu tun, man spielt ganz anders.
Bei 64 Spielen kommt es nicht auf das Können an.Sind zuwenig Spiele, da spielt der Glücksfaktor eine sehr große Rolle.
Man spielt deswegen in einem Turnier auch jedes Solo, dass irgendwie gewinnbar ist, weil man sonst nie vorne landen kann.

zur Übersichtzum Anfang der Seite