Verbesserungsvorschläge: Alternative zur Pausen-/Wartezeitenrevision: Der (Un)Zuverlässigkeitsindikator

Soolbrunzer, 12. Juli 2019, um 14:49

Liebes Sauspiel-Team,
geehrte Forumskolleginnen und -kollegen,

nachdem sich - abgesehen von spielfuehrer's oktroyiertem Konsens - hinsichtlich der Pausenregelung bzw. Wartezeiten keine Einigung abzeichnet, möchte ich hier einen alternativen Vorschlag unterbreiten.

Wie wäre es, wenn man der Statistik jedes Sauspielers Zuverlässigkeitswerte zuordnen würde?

Der (Un)Zuverlässigkeitsindikator könnte z.B. ein Grundwert von 1000 sein, bezogen auf die jeweils letzten (bei Neusauspielern bis zu) 1000 Spiele. Für jede "Unzuverlässigkeit" innerhalb dieser letzten 1000 Spiele gibt es Punktabzüge, z.B.
- Timeout bei Spielauswahl und beim Zuschmeißen jeweils [-1],
- Verbindungsverlust >15 Sekunden jeweils [-1],
- selbst gesetzte Pause, die ausläuft bzw. nach Zeitablauf durch einen der Mitspieler per Button beendet wird jeweils [-2],
- aktives Schließen des Clients im laufenden Spiel [-4].
(Habe ich alle Eventualitäten bedacht?)

In der Spielerinfo am Tisch könnte dann - verkürzt - nur dieser (Un)Zuverlässigkeitspunktwert angezeigt werden, in der Statistik eventuell ausführlicher, z.B.

***
Soolbrunzer
(Un)Zuverlässigkeitsindikator: 968
- Timeouts letzte 1000 Spiele: 7 (gesamt 123)
- Verbindungsverluste >15 Sekunden ltz. 1000 Sp.: 13 (gesamt 234)
- Ausgelaufene Pausen ltz. 1000 Sp.: 2 (gesamt 18)
- Schließen des Clients ltz. 1000 Sp.: 2 (gesamt 11)
***

Mit der Begrenzung des Indikators auf die letzten 1000 Spiele lassen sich dann auch Tendenzen einer Verbesserung oder Verschlechterung aufzeigen, da ja länger zurückliegende Minuspunkte verfallen, der Indikator würde sich wieder verbessern.

Die Vorteile des zunächst vielleicht kompliziert anmutenden Konzeptes:
- Die Oma kann so bleiben wie sie ist.
- Pausen- und Wartezeiten können so bleiben wie sie sind.
- An Freundestischen kann man weiterhin den Bieselpausen frönen; der Faxe kann Telefonate wegdrücken und Pakete empfangen.
- Ich kann selbst entscheiden, wo ich für mich inakzeptable Unzuverlässigkeit ansetze und mir aussuchen, bei wem ich lieber gleich vom Tisch gehe, wen ich vielleicht sperre, etc. (ähnlich wie bei der Klopferquote) und erspare mir dadurch potenziell ärgerliche Wartezeiten.
- Vielleicht animiert die Visualisierung der (Un)Zuverlässigkeit den einen oder anderen, seine Verhaltensweise zu revidieren... denn den Wert kann man ja aktiv verbessern.

Nachteile:
- Der Programmieraufwand ist mir absolut unklar.
- "Der gläserne Sauspieler" (?), datenschutzrechtliche Einwände?
- Mit verbleibenden Pausenclowns wird man immer rechnen müssen, die Wartezeiten bleiben potenziell erhalten.

Meinungen?
(Ja, Bill, du darfst diesen Beitrag kopieren und in den Kami-Fred pasten... respektive in den Soolbrunzer-Fred, falls Du einen erstellen magst.)

Luchsin, 12. Juli 2019, um 15:17

Quasi ein Zentrales Sauspiel-Register zur Erfassung der Verbindungsabbruchhäufigkeit in Relation zu sonstigem Fehl-/Wohlverhalten des im Durchschnitt hinsichtlich dieser Problematik eher indifferenten Spielers auf der Plattform - Flensburg lässt grüßen. 😂

WildBill, 12. Juli 2019, um 15:32

@ Sool

Für so langatmige posts wurde doch extra der Kami Thread erschaffen.....

Soolbrunzer, 12. Juli 2019, um 15:34

Bill, ich hatte dir bereits freigestellt, den Beitrag als abschreckendes Beispiel dorthin zu copy-pasten.

Soolbrunzer, 12. Juli 2019, um 15:36

Moanaja Luchsin, wenn du so willst. Flensburg lässt aber auch bei der Klopferquote grüßen. Hierzu bin ICH indessen indifferent. Darf ich fragen, wie du die Indifferenz des Spielerdurchschnitts hinsichtlich dieser Thematiken ermittelst?

Mario19667, 12. Juli 2019, um 15:36

Könnte man das noch um die Wartezeiten auf der Strafbank erweitern, welche manche Spieler schon absitzen mussten ... 😉

Um die "pösen Puben zu poden zu werfen" .. 😂

Soolbrunzer, 12. Juli 2019, um 15:39

Hat im Hinblick auf aufgezwungene Wartezeiten im Online-Spiel doch eher untergeordnete Relevanz; derlei müsste dann wohl eher den Forums- und Pinnwandbeiträgen zugeordnet werden... das ist ein anderes Thema, mach'en neuen Fred auf, Mario^^

Mario19667, 12. Juli 2019, um 15:42

2 lol ... 😂

ausgwaschelt, 12. Juli 2019, um 15:47

irgenwie müsstest du es noch schaffen in deine berechnungen die zahl pi und die fibonacci zahl unter berücksichtigung der feigenbaum konstanten einzubringen

Luchsin, 12. Juli 2019, um 15:49

Hast ja Recht, des mid dera Indifferenz beim Durchschnittsanwender war a anmaßende Mutmaßung vo mir.

Soolbrunzer, 12. Juli 2019, um 15:54

So hart musst jetzt mit dir auch nicht ins Gericht gehen, Luchsin: Schlimmstenfalls ein nicht unberechtigter Einwand, der noch mit exakten statistischen Daten zu belegen wäre...

faxefaxe, 12. Juli 2019, um 15:55

Täte mir schon gefallen die Idee, Sooli, aber für mich erfüllt die Funktion ganz ordentlich das Gästebuch.
bei klassischen Verbindungsabbrechern und Pausemissbrauchern stapeln sich da meist die Beschwerden.

Luchsin, 12. Juli 2019, um 15:56
zuletzt bearbeitet am 12. Juli 2019, um 15:56

@ Soolbrunzer: Ob se da einer findet... ? 😄

Soolbrunzer, 12. Juli 2019, um 15:57

Mag sein, aber da muss man doch auch viel ruminterpretieren und im laufenden Spiel schau' ich mir das Gästebuch eher selten an. Ein schneller Blick auf den Indikator dagegen... aber ich weiß schon, du hast Zeit^^

faxefaxe, 12. Juli 2019, um 16:00

Ich schau bei neuer Runde immer als erstes in die Gästebücher.

Soolbrunzer, 12. Juli 2019, um 16:04

Neben dem hohen Aufwand fehlt mir bei der Gästebuchvariante auch der motivierende Effekt... Gästebucheinträge kannst ja löschen. Der Indikator bliebe... und löge nicht^^

Hoofer, 12. Juli 2019, um 19:10
zuletzt bearbeitet am 12. Juli 2019, um 19:15

Sooli,
wo issn des Broblem??
Die boar Freind, midenesdu no sbln kannst, wirsda doch noch mergn kenna^^
Vorsichtshalber: war wergle nur Gspass^^

Soolbrunzer, 12. Juli 2019, um 19:52

So etzterd ä weng mehr Disziplin hier, den Vorschlag mein' ich durchaus ernst...

Luchsin, 12. Juli 2019, um 19:58

Es ginge dir letztlich um den erzieherischen Effekt, die Pausenlänge sowie die Omaqualität blieben gleich, nicht wahr?

Soolbrunzer, 12. Juli 2019, um 20:04

Um den erzieherischen Effekt, richtig, aber auch darum, dass man - ähnlich wie bestimmte Kollegen Klopfer ab einer bestimmten Quote aussortieren - Pausenclowns gleich erkennen und ggf. meiden kann. Prävention sozusagen. Aber schon irgendwo ein eher sozialpädagogisches Konzept, hast recht^^

chickenwilli, 12. Juli 2019, um 21:01

Cool die Idee.
Ich wäre für eine Art Pranger. Wie Ehrentribüne bloß umgekehrt. So könnte man allen die in diesen Listen stehen erst mal die Feindschaft aussprechen. Dann wurde sogar ich meine Feindesliste füllen.

kamiko, 12. Juli 2019, um 22:08

Pranger? - ei, cool.
Nieder auf den Poden mit diesen Pösen!

soni-girl, 12. Juli 2019, um 22:45

so einen quatsch...........

kamiko, 12. Juli 2019, um 22:49

ich dachte jetzt aber schon, dass Du das ernst nimmst...^^

soni-girl, 12. Juli 2019, um 23:34

na ja, weißt es geht den anderen ja nur um oma-opa. eigentlich wollte ich ja nur bezwecken, was viele denken PAUSEN ABSCHAFFEN, wenn es keine mehr gäbe, wäre es vom Spiel her hochwertiger. Die Spiele dauern ja net lange, finde zu Ende spielen, und raus gehen. Freundestische können dann auch wieder mit den selben Spielern neu gestartet werden. Pausen sind ganz und gar nicht nötig.

zur Übersichtzum Anfang der Seite