Tratsch: Punkte nicht gutgeschrieben

Nandl451, 19. Februar 2019, um 22:53

Bei Nandl451 wurden für Spiel#892.988.075 gewonnene Punkte nicht gutgeschrieben

Nandl451, 19. Februar 2019, um 22:54

Bitte das korrigieren

Consigliere1, 19. Februar 2019, um 23:11
zuletzt bearbeitet am 19. Februar 2019, um 23:11

können gerne darüber diskutieren. zielführend wäre ein kontaktfolmular ausfüllen und an die admins senden.

chickenwilli, 20. Februar 2019, um 07:05

Wie immer messerscharf analysiert Roman.

Ich finde das aber trotzdem hochinteressant.
Handelt es sich vielleicht um eines dieser manipulieren Spiele? Das System generiert einen unter normalen Umständen unverlierbaren Tout mit 5 Laufenden. Der Spieler spielt aber nur einen Solo und lässt die Gegner auch noch stechen.
Damit kann die beste Manipulations-Software nicht umgehen.

Wenn hier schon bei Punkten geschoben wird. Furchtbar.

Oder ein Admin zweigt heimlich Punkte ab und transferiert diese auf einen Nebenaccount. Fertige Accounts mit Punkten könnte man sicher im Darknet verscherbeln.

Ausserdem war das Gästebuch des Ersteller durchaus lesenswert.

faxefaxe, 20. Februar 2019, um 07:43
zuletzt bearbeitet am 20. Februar 2019, um 07:44

Mit diesem Blatt nicht schwarz den Tout zu gewinnen, hat keine Punkte verdient.
insofern lief alles korrekt :-)

Hannes, 20. Februar 2019, um 10:51

Die Punkte wurden Dir garantiert gutgeschrieben, da gibt es keinen Fehler.

Gunthu, 20. Februar 2019, um 13:15

Evtl. is Nandl a Analphabet?

chickenwilli, 20. Februar 2019, um 17:42

@ Hannes: Wenn du es einrichten könntest, dass ich regelmäßig solche Karten kriege, dann höre ich auf Verschwörungstheorien zu unterstützen. 😉

hansolo_forever, 21. Februar 2019, um 21:50

'Der Spieler spielt aber nur einen Solo und lässt die Gegner auch noch stechen.
Damit kann die beste Manipulations-Software nicht umgehen.'
Wie immer brilliant analysiert - genau hier liegen die Grenzen der KI.

Aus sicherer Quelle habe ich aber erfahren: Sauspiel arbeitet intensiv mit Think-tanks, diversen start-ups im Silicon Valley sowie der NSA zusammen.
Ach ja - wenn wir schon bei Sauspiel-leaks sind:
Mir wurden Dokumente zugespielt, aus denen eindeutig hervorgeht, dass die 'Online-Kartenspiel-Platform Sauspiel.de' über Server läuft, die alle in einem ultrageheimen Hochsicherheitskomplex der US-Regierung in Bundestaat Nevada, USA, liegen.
Die Einrichtung hat den Namen 'Area 61' - warum weiß keiner, das ist noch ultra-ultra-geheimer. (Tröstlich an der Sache find ich: die Sache is so geheim, dass nicht mal der Präsident davon erfährt... ^^).

Willi, der Hannes ist schlicht die falsche Adresse, um gute Karten zu abonnieren.
Aber für einen netten Brief und - ich bleib bescheiden - 10 Milliarden

chickenwilli, 21. Februar 2019, um 22:00

Ich hab mir auch schon sowas gedacht.

hansolo_forever, 21. Februar 2019, um 22:24

... und dann is mir der PS2-Stecker der Tastatur aus der Buchse gerutscht (ja, sowas gibts noch, kein USB für's Keyboard !) und ich konnte nicht mehr weiterschreiben. Ich hab den Rechner nicht mal scharf angeguckt, aber - Stecker raus, connect weg, Neustart.

Damit sollten die letzten Zweifel ausgeräumt sein: es werden perfide Methoden angewandt, um ahnungslose (nicht alle !, hehe...) Schafkopfer in den Wahnsinn zu treiben und vor allem zum Schweigen zu bringen.
Ich setze mir jetzt einen Alu-Hut auf und bin gleichzeitig immer auf dem Selbigen... ;)

chickenwilli, 22. Februar 2019, um 06:34
zuletzt bearbeitet am 22. Februar 2019, um 07:02

Ich bin nicht sicher ob nicht auch die Präsidenten Bescheid wussten.
https://www.sauspiel.de/profile/GeorgeWBush
https://www.sauspiel.de/profile/Barack_O
https://www.sauspiel.de/profile/Donald_Trump

Vielleicht sind das aber auch nur Strohmänner von denen
https://www.sauspiel.de/profile/fbi
https://www.sauspiel.de/profile/CIA
https://www.sauspiel.de/profile/nsa2014

Tatsächlich 0 Spiele auf dem Orginal Sauspiel-Server seit 2007.
https://www.sauspiel.de/profile/Server

chickenwilli, 22. Februar 2019, um 07:12
zuletzt bearbeitet am 22. Februar 2019, um 17:33

Und hier habe ich noch eine seltsame Gruppe von Schläferaccounts.
https://www.sauspiel.de/freunde/suche?commit=...
Anscheinend haben sie im Vilstal ein 2. Silicon Valley errichtet.
Weil es in der Oberpfalz zwei riesige US-Truppenübungsplätze gibt bietet sich das an.

Schmunzelmaus, 22. Februar 2019, um 07:29

Ich find Euch schmunzlig süß :-)

Spider124DS, 22. Februar 2019, um 08:48

Das 2. Silicon Valley ist mit Witron, IGZ, Conrad usw. eher an der Naab. ^^

chickenwilli, 22. Februar 2019, um 13:33
zuletzt bearbeitet am 22. Februar 2019, um 17:33

Auf der Homepage von Hohenfels steht:

Unter der Kirche entspringt in einer Karstenquelle der Forellenbach, der sein Wasser über die Vils und Naab zur Donau schickt.

Haben wir doch schon wieder eine Verbindung. Das Offizielle Technologiezentrum liegt an der Naab. Das geheime Oberpfälzer Area 62 an der Vils.
Das steht eindeutig Vilstal.
https://www.sauspiel.de/profile/SiliconVilstal1

Und die Vils ist auch am Truppenübungsplatz Grafenwöhr!

Und noch ein Indiz:
https://www.sauspiel.de/profile/Vilstalbomber
Ich fürchte fast, dass der Typ in Tarnuniform da eine tote Forelle trägt. Und dann der Name "Bomber"
Eindeutiger geht wohl nicht.

chickenwilli, 22. Februar 2019, um 15:13

Der Hannes steckt mit denen unter einer Decke.
https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/18...

chickenwilli, 22. Februar 2019, um 15:52

chickenwilli, 25. Februar 2019, um 18:32
zuletzt bearbeitet am 25. Februar 2019, um 19:36

Haben die doch damals an der "kleinen Vils" in Niederbayern doch auch was hingebaut nur um von den geheimen Anlagen in der Oberpfalz abzulenken.
https://www.facebook.com/siliconvilstal/

Wie in Amerika. Aber "Kleine Vils" - das sagt doch schon alles. Ist die Vils an sich schon nicht groß.

chickenwilli, 25. Februar 2019, um 19:28
zuletzt bearbeitet am 25. Februar 2019, um 19:32

2016 war das erste Siliconvilstal-Turnier.
2016 wurde von den Sauspiel-Geschäftsführern auch die Firma "nextjournal GmbH" gegründet. Unter gleicher Adresse wie Sauspiel.

https://www.northdata.de/Reissner,+Agnes,+Berlin/uj3
Die Seite bietet:
"Betrieb einer Online-Plattform unter nextjournal.com für die Erstellung insbesondere wissenschaftlicher Artikel sowie IT-Beratung."
Die Seite ist ausschließlich englisch. Die Bezahlung für die Dienstleitung erfolgt ausschließlich in $.
https://nextjournal.com/
Nur Zufälle?
Im "Da-Vinci-Code" und bei "Illuminati". wars auch so. Kleine Puzzlestücke ergeben das Gesamtbild.

Spider124DS, 25. Februar 2019, um 20:06

Da fällt mir ein: Hahnbach liegt auch an der Vils. Hahn = Chicken; Langsam löst sich der Nebel. Wir kommen der Lösung näher.

hansolo_forever, 02. März 2019, um 05:52

Ich lese grad 'Inferno' (gab's preisreduziert für 8.- €).
Sollt ma jetzt dem Rob Langdon des Schafkopfen beibringen (zumindest kurze Karte auf Hoofer-Niveau, des sollt in ner halben Stund machbar sein) ?

[ACHTUNG SPOILER: der würde dann allerdings die ganzen betrügerischen Machenschaften aufdecken, mittels derer eine gewisse Kartenspielplattform alle ihre Nicht-Mitglieder [kostenlos] über den Schafkopftisch zieht. Weil der Mann is brülliant...]

chickenwilli, 02. März 2019, um 13:58
zuletzt bearbeitet am 02. März 2019, um 13:59

Ich habe natürlich unermüdlich nach weiteren Indizien gesucht. Die Nachforschungen werden dadurch erschwert, dass es die Vils in Süddeutschland drei Mal gibt. Eine Vils im Allgäu wo auch die Agnes herkommt. Eine Vils in Niederbeayern bei diesem so plakativen Ablenkungsprojekt.
Und eine Vils in der Oberpfalz bei den Amerikanern.
Nach langen Grübeln bin ich drauf gekommen wie ich Licht in die Sache bringe. Was bracht ein geheimes Rechenzentrum? Jede Menge Strom. Und siehe da so bin ich auf die neuen Stromtrassen gestossen. Der SüdOst-Link geht aus der Nähe von Magdeburg (Nähe Berlin?) in Richtiung Landshut also mehr oder weniger zur niederbayrischen Vils.
An sich nicht Verdächtig. Aber jetzt habe ich entdeckt dass TenneT eine Trassenführung über das Vilstal in der Obepfalz plant.

https://www.mittelbayerische.de/region/amberg/gemeinden/ensdoalternative-durchs-vilstal-beobachten-20891-art1495543.html

Perfektes Tarnmanöver. Aber mit dem Willi haben die nicht gerechnet. Aber den Hansolo kennt anscheinend auch noch ein paar schmutzige Hintergründe.
Ich hoffe ja immer noch dass ein Geheimdienst einen seiner weiblichen Agenten auf mich ansetzt. Das ist meine Schwäche. Im Bett plaudere ich alles aus.

Spider124DS, 02. März 2019, um 14:26

Oh mei Willi,

der Strom für die oberpfälzer Rechenzentren kommt bei bedarf aus Temelin. Die Leitung wurde heimlich still und leise gebaut. In Schirmitz bei Weiden wird der tschechische Atomstrom ins deutsche Netz eingespeist.

chickenwilli, 02. März 2019, um 15:23
zuletzt bearbeitet am 04. März 2019, um 21:16

Na klar brauchen die jetzt doch schon Strom. Die haben aber vermutlich noch Grosses vor. Da wollen die Amis sicher nicht von Tschechien abhängig sein.

zur Übersichtzum Anfang der Seite