Tratsch: Derblecken - Stollentrolle - hic et nunc

Rashomon, 07. September 2018, um 09:38

Bin kein Bayer, lebe aber seit Jaaahaahhhren als Fremder unter Fremden im Süden unserer Republik (naja, city slicker). Hab mich durch sauspiel von Skat und Doppelkopf fast ganz abgewendet und bin nach fast einer Dekade immer noch im Versuchsstadium, den Aberwitz (sprich Irrwitz, Absurdität) manch erfolgreicher Schafkopfspielstrategie zu erkennen, geschweige denn zu begreifen. Watten ist mir diesbezüglich zu hoch :D

Was hier im Forum so abgeht, zieht m.E. manch Parallele zum Bayrisch-Kartln inklusive möglicher Reaktionen auf einen Post, der den Leser unverhofft mitten ins Herz trifft oder auf Grund von Sprache (Wortwahl) und/oder Thema widerstrebt.

Bei meinen Langzeitfeldstudien (sprich: Umgang und spätere Evaluierung des Erlebten) in und mit Bayern (schönes Synonym: "mia san bayern") und insbes. auch hier auf sauspiel, kristallisieren sich drei Eckpfosten heraus für die Wahrnehmung (und Ableitung sinnvoller Reaktionen). Insbes. auf diesem Holodeck (Online-Welt) hilft es, ganz entspannt im Hier+Jetzt zu bleiben, sich seiner selbst zu besinnen und einfach mal 5e grade sein zu lassen, um kognitiv und emotional zu genießen, was geboten wird:

- - -
Zitat: https://de.wikipedia.org/wiki/Derblecken

Die bayerische Tradition des Derbleckens geht auf die Begrüßung von Gästen durch ihren Wirt zurück, der früher noch alle Dorfbewohner persönlich kannte und mit den im Ort kursierenden Geschichten und Gerüchten bestens vertraut war. Von humorvollen und selbstbewussten Wirten wurden die Stammgäste gern mit diesen Geschichten aufgezogen („’naufg’schossen“). Rhetorisch weniger begabte Wirte oder Gastgeber beauftragten bei Veranstaltungen, zu denen die Gäste auf ähnliche Weise begrüßt werden sollten, professionelle Hochzeitslader oder Gstanzlsänger, die sich im Vorfeld nach den Eigenheiten und Empfindlichkeiten der Gäste umhörten. Von den jeweiligen Opfern des Spotts wurde erwartet, diesen mit Humor zu nehmen; eine beleidigte Reaktion löste umso größere Erheiterung bei den anderen Gästen aus.

- - -
Zitat: http://de.zamonien.wikia.com/wiki/Stollentroll

Der normale Stollentroll versucht, seine Opfer mit Nettigkeit und hinterlistigen Bemerkungen in die Irre zu führen. Dabei kann er auch die Wahrheit sagen, verpackt sie aber so gekonnt, dass seine Opfer denken, es wäre eine Lüge, und somit in ihr Unglück rennen.
Es gibt einige wenige Exemplare von Stollentrollen, die ihrer angeborenen Lebensweise als notorische Lügner und Betrüger abschwören und den Leuten die Wahrheit erzählen. Leider wollen die meisten die Wahrheit nicht hören und glauben, dass der Stollentroll lügt. Sie rennen somit ebenfalls in ihr Unglück.

- - -
https://www.spektrum.de/lexikon/psychologie/psychodrama/12051

Psychodrama eine Gruppenpsychotherapie, in der psychische und zwischenmenschliche Konflikte in kreativen, Theater-ähnlichen Szenen dargestellt und ausagiert werden.
Wesentlich für das Psychodrama sind der Begriff Begegnung, das Konzept der Empathie (Einfühlung, Gesprächspsychotherapie) sowie die Hervorhebung des "Hier und Jetzt" für das Erleben des Klienten und für die gesamte therapeutische Arbeit.

* * *
:) Gedanken dazu?
Euer Rashi

kamiko, 07. September 2018, um 09:58

seit ich damals eine Grünen-Freundin hatte, bin ich geheilt. Für mich gibt es auf der Welt nur einen wahren Psychologen. Meine Lieblingsstellen:

"Ich bitte dich, komm sei so gut,
Mach‘ meine heile Welt kaputt!

Früher war ich ahnungslos wie ein Huhn,
Doch sie erweitert mein Bewußtsein nun,
Und diese Bewußtseinserweiterung
Ist für mich die schönste Erheiterung.

Heut‘ sitz‘ ich vor ihr und hör‘ mit offenem Mund,
Wenn sie für mich doziert, Theorien aufstellt und
Ich wünsche, diese Stunden würden nie vergehen,
Ich könnt‘ ihr tagelang zuhör‘n, ohne ein Wort zu verstehen.

Doch jetzt weiß ich, im Gegenteil,
Im Pessimismus liegt das Heil!
Früher hab‘ ich nämlich gerne mal gelacht,
Doch auch hier hat sie mich weitergebracht.
Heut‘ weiß ich, die Lacherei war reaktionär,
Infolgedessen denk‘ ich nach und schreit‘ ernst einher.

Zerstör‘ mir meine rosa Brille
Und meine Gartenzwergidylle!
Ich bitte dich, komm sei so gut,
Mach‘ meine heile Welt kaputt!

Früher war ich, wie das alles zeigt,
Einem billigen Vergnügen niemals abgeneigt.
Doch ab heute wird nicht mehr genossen,
Dafür diskutier‘n wir beide unverdrossen.
Wenn ich zu Ihren Füßen lieg‘,
Dann üb‘ ich an mir Selbstkritik,

Und zum Zeichen ihrer Sympathie
Nennt sie mich „süßer Auswuchs kranker Bourgeoisie“.

Du bist so herrlich intellektuell,
Und zum Zeichen deiner Emanzipation
Beginnt bei dir der Bartwuchs schon."

Rashomon, 07. September 2018, um 10:02

:D Reini!!!

kamiko, 07. September 2018, um 10:05

das schöne an Masern ist:
wenn Du es einmal hattest, erkrankst Du nie wieder daran^^

Rashomon, 07. September 2018, um 10:26

Kommt ein Pferd in die Kneipe. Sagt der Wirt: "Warum so ein langes Gesicht?"

kami, du weißt schon, auf welche Art von Diskussionsbeiträgen ich mich in erster Linie beziehe, nicht?

Jenny35, 07. September 2018, um 10:44

@Rashomon: Jetzt hab ichs! Du bist ein Zweitaccount von Thomas Bernhard, nicht?

Rashomon, 07. September 2018, um 11:02

LOL. Eine Herausforderung. Ein Widerspruch. Die Ursache bin ich selbst. Sind Sie gern böse? Der Wahrheit auf der Spur...

Jenny35, 07. September 2018, um 11:09

@rash: Du kennst doch wohl auch die äusserst witzigen Dukumentationen über ihn, nicht?

Youtube. Monologe auf Mallorca...

Rashomon, 07. September 2018, um 11:20
zuletzt bearbeitet am 07. September 2018, um 11:21

Wie treffend, Jen - wiedermal 2nd Hand aus Wikipedia ref. Thomas Bernhard:
...in "einer von ihm selbst konstruierten philosophischen Frage referiert der Ich-Erzähler seine Sicht der Dinge...einem fiktiven stummen oder beinahe stummen Zuhörer oder Schüler" ...lässt Wissenschafter ("Geistesmenschen") monologisieren...

Wo bleibt eigentlich Gertschl?

Jenny35, 07. September 2018, um 11:39

Schau dir das alles erst mal an Rasch. Es ist wirklich grandios. Ich will dich gar nicht triezen. Die Ursache bin ich selbst, Monologe auf Mallorca, gesammelte TV Dokumente, auch die Theaterstücke...sind einige der wertvollsten Beiträge, die ich auf youtube bisher gesehen habe.

kamiko, 07. September 2018, um 11:43

"Psychoanalyse als Philosophie und vice versa – unter den Auspizien poststrukturalistischen Denkens eine paranoische Verschlingung ohne Ende? Tatsächlich führen diese paralacanschen Studien auf dem Wege einer philosophischen Transformation der Psychoanalyse hinein in ein hoffnungslos immanenzverstricktes Denkdickicht, nicht indessen, um darin heroisch-diskurspolizeilich wiederum Ordnung zu schaffen, vielmehr um dem rationalitätskonstitutiven Ordnungsbegehren selber dessen unauflösliche Verdrängungsknoten in blutiger Mimikry vorzuhalten. Muss sich dabei die Schlinge schon um die einem rückschlägigen double-bind erliegende hermeneutische Psychoanalyse zuziehen, so gewinnt doch auch deren grammatologische Fortschreibung keine Luft zum Atmen, die sich nicht restlos aufbrauchte in der pathognostischen Einsicht in die notorisch gewaltverstellte Schuld- und Opfergenealogie dieses nichts als ontologischen Unbewussten selber."

was ich damit sagen will, Rash ?

keine Ahnung, eigentlich gar nichts, aber such Dir irgendwas aus😂

Jenny35, 07. September 2018, um 11:47

Bernhard ist vor allem ein grosser Unterhalter!

Rashomon, 07. September 2018, um 12:05

:D Danke, Jen. Hab schon in die utube-Dokus reingeschnuppert, als du den Namen das erste Mal erwähnt hast (in einem andren Thread).
Zitat aus https://youtu.be/sEV-QX5obTM?t=8m43s:
"Das Ernste ist der Kit für das Lachprogramm... sozusagen ein philosophisches Lachprogramm"

Jenny35, 07. September 2018, um 12:27

Schopenhauer - ein grosser Komödiant! In Wahrheit hatte der ja gar keinen Kopf auf, nicht? Sondern einen Hund. Was ist von so einem überhaupt zu halten? Einem der statt eines Kopfes, einen Hund auf hat.

Jenny35, 07. September 2018, um 12:35

Schopenhauer hat übrigens mal Polizisten zu sich ins Haus eingeladen, weil sie dort im ersten Stock besser auf die "Demonstranten" schiessen konnten.

Gabs jetzt eigentlich eine Hetzjagd in Chemnitz oder haben die Journalisten so gearbeitet wie Thomas Bernhard früher.

"Wenns bei einem Verkehrsunfall zwei Tote gab, dann hab ich geschrieben, dass es fünf waren. Damit es aufregender wirkt..."

Rashomon, 07. September 2018, um 12:45
zuletzt bearbeitet am 07. September 2018, um 13:10

ALso kami arbeitet ja auch gern mit Übertreibungen. Bin unschlüssig, was ich ihm antworten soll:
Kiss the anus of a black cat
https://youtu.be/20ihFADZk34
- oder - Turning Hegel on his head
https://www.reddit.com/r/askphilosophy/comments/3v13ve/what_is_meant_when_people_say_that_marx_turned/

Bernhard sagt übrigens über Schopenhauer, was man von jemandem halten soll, der mit einem Pudel verheiratet ist, wobei er Hunden und ihrem Wesen sehr zugetan war :D

Jenny35, 07. September 2018, um 13:12

Schreib was eigenes. Er gibt sich so viel Mühe mit seinen
Beiträgen und hat es nicht verdient, dass man ihm mit dem Hinweis auf ein Video antwortet.

2 - 3 Seiten solltest du schon bringen.

Rashomon, 07. September 2018, um 13:20

Das hatten wir schon und wir waren in unserer per sauspiel-Post geführten Diskussion beide recht ausführlich. War interessant und spaßig und wir haben die Streitpunkte friedlich beigelegt und beide was gelernt, auch wenn wir uns nicht einig geworden sind. Danke nochmal dafür, kami :)

kamiko, 07. September 2018, um 13:49

mir fehlt einfach die "emotionelle Intelligenz", dabei hab ich mir sogar noch die Mühe gegeben, es durch die Blume zu sagen:

was bitte soll denn dieser hochgestochene Müll?

hier sind ganz normale Menschen, die ganz normales Deutsch verstehen - oder kannst Du das nicht mehr? - also eiere doch bitte nicht so rum und komm bitte endlich auf den Punkt.

einen Link zu bringen ist ja ganz sinnvoll, um mal was witziges zu bringen oder etwas zu untermauern bzw. zu belegen.
der KERN muss im Text stehen - der Beleg steht nur in der Fußnote! - so war's zumindest zu meiner Zeit.

ich seh nur lauter Links...
hast Du auch eine eigene Meinung?
Traust sie Dir etwa nicht zu sagen und schiebst etwas anderes vor?

ja, ein Phänomen dieser Zeit
"man red ja blos, aber sagt ja nix"
- garniert mit Verweisen auf irgendetwas, irgendjemand, und weshalb?
Damit man selbst nicht angreifbar ist ...
... nennt sich wohl "emotionelle Intelligenz".

Soll ich mitspielen? mir da was aus den Fingern saugen und herumraten, was Du wohl meinst und mir dazu endlos YouTube ansehen? - nöö, sry, keinen Bock.

Ich erwarte schon eine klare Ansage (die hast Du in der Diskussion damals über PN auch gebracht - fand ich ebenfalls sehr interessant, auch meinerseits danke dafür);
aber hier ...

dann stell einfach
http://www.google.de
ein, dann ist doch alles gesagt.
------------------
nöö, kami ist nicht nett.
warum auch? Feinde kann man anlügen, den anderen die Wahrheit.

Rashomon, 07. September 2018, um 14:04
zuletzt bearbeitet am 07. September 2018, um 22:11

Ok, kami - hier die Synopsis :D - äh, Kurzusammenfassung meines Eingangspost:
Wenn im Forum einer derbleckt und du darüber nicht lachen kannst, hilft es, die Aussagen des Sprechers auf deren Wahrheitsgehalt zu prüfen, und zu berücksichtigen, wie+wo er sich hier (= virtuell/online) präsentiert, bevor das Psychodrama seinen Lauf nimmt und du deine Realität vergisst. Stay real and cool it = Bleib im Hier+Jetzt, bevor du (über)reagierst.
Besser?

EDIT: Um Missverständnissen vorzubeugen: "du" ist gleichzusetzen mit "man" (und nicht mit kami!)

Jenny35, 07. September 2018, um 14:14

Lieber Kamiko

Feinde kann man anlügen? Ja. Aber sollte man das? Ich seh das anders. Lügen strengt mehr an als die Wahrheit zu sagen. Will ich mich für meine Feinde anstrengen? Nein. Will ich mich für meine Freunde anstrengen? Ja. Ein Freund hat es verdient, dass man sich eine schöne Lüge für ihn ausdenkt. Die Wahrheit heb ich mir auf, für Leute die ich nicht leiden kann. Für die Groben. Die Rücksichtslosen. Die Authentischen.🤣🤣🤣

kamiko, 07. September 2018, um 14:33

danke rash, ja, das ist mir schon viel verständlicher, um was es Dir geht.

@Jenny:
warum haben wohl fast alle Angst davor, Freunden die Wahrheit zu sagen?
das liegt an den eigenen Verlustängsten.
bei Feinden gibt es diese Angst nicht.

sieh in den Abgrund der Psyche, da findest Du alle Antworten.

schau, wie Rash reagiert hat ...
... die meisten wären jetzt stinksauer, wenn ich bei denen so nen post losgelassen hätte.
mit Wahrheit und Konfrontation hat Dein Gegenüber immer die Gelegenheit, sich mit einer positiven Reaktion -wie hier- hervorzuheben.

wartest Du immer erst auf Deine Feinde, um auf evtl. Fehler (auch wenn es im Auge des Betrachters liegt) aufmerksam zu werden? dann hast Du aber seltsame Freunde - Du solltest sie wechseln.

Jenny35, 07. September 2018, um 15:02

@Kamiko: Ich glaube nicht, dass die meisten jetzt stinksauer wären, denn deine Kritik war harmlos.
Natürlich gibt es Situationen, in denen man Freunden die Wahrheit sagen sollte.
Meistens aber nicht.
Wie gefällt dir meine neue Frisur? Hab ich zugenommen? Findest du meine Beiträge zu lang?
Aber nein mein lieber Kamiko. Eher zu kurz....

Ob ich auf Feinde warte, um auf meine Fehler hingewiesen zu werden? Ja. Durch Feinde lernt man seine Schwächen schneller und besser kennen und wenn man genug Feinde hat, braucht man auch nicht lange warten.

Kritik von Freunden ist, vor allem wenn sie so harmlos daherkommt (hör auf statt Antworten you tube Filmchen zu posten) auch kein Problem. Im Zweifel ist mir aber in einer Freundschaft, Loyalität wichtiger, als die Wahrheit.

gasso, 07. September 2018, um 15:20
zuletzt bearbeitet am 07. September 2018, um 15:29

jenny, eine schöne lüge für einen freund??? gerade von einem freund erwarte ich ehrlichkeit. was nützt mich ein heuchler als freund? was ein echter freund ist, zeigt sich sowieso erst wenn, es dir nicht gut geht.

Jenny35, 07. September 2018, um 15:22

Genau Gasso. Und dann erwarte ich mir, dass er mich tröstet und verteidigt, statt in meinen Wunden herumzubohren.

zur Übersichtzum Anfang der Seite