Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Tout: kein schneider und schwarz

Hallo!
Vorneweg: Ich aktzeptiere die Regeln hier und habt damit kein Problem. Mich würde nur interessieren, ob ich eher ein Einzefall bin oder es der Mehrheit geht wie mir: Tout-Abrechnung (egal ob gewonnen oder verloren) ohne schneider und schwarz zu bewerten, habe ich hier zum ersten Mal nach über 20 Jahren schafkopfen erfahren. Wie gehts Euch?

Ich habs auch 20 Jahre nicht anders erlebt. Schneider und schwarz wurde immer dann berechnet, wenns so war, egal bei was für einem Spiel.
Aber ich habe auch 20 Jahre immer in der selben Gegend gespielt. Woanders wurde 20 Jahre lang sicher anders gespielt. Beim Schafkopf ists halt überall anders und nirgends alleinige richtig oder verkehrt.
Hier ists halt so ...

I bin der Meinung, bei am Tout sagt ma ja implizit Schneider Schwarz an; dann isses für mi au denklogisch, des net zum werten; weil sonst müsst i ja au umgekehrt, wenn i den Tout mit 112 Augn verlier, Schneider an alle zahlen.

da zahlst net nur schneider, sogar schwarz, so is bei uns zumindest....

Puh, mir sind da net so hart. Aber gut, wie gesagt, es wir wohl regional unterschiedlich sein, bzw. von Gruppe zu Gruppe. Ich hab ne Runde, die zählts net und ne andere, die zählts schon.
Aber lt. Schafkopfschule wird Schneider/Schwarz net gewertet: "Solo-Tout Grundtarif + Prämientarif (ohne Leistungstarif) mal 2"

Mit hart hats eigentlich gar nichts zu tun, denn das ist relativ. Auch die Logik "implizite Ansage" kann ich genauso umdrehen und sagen: dann muss ich auch die Stufen zahlen, egal, ob ich gewinne oder verliere: Tout is eben Schneider, schwarz angesagt!

Aber es wird überall verschieden gespielt, ich spiele seit 45 Jahren in verschiedenen Gegenden und würd sagen 65 % mit, 35 % ohne Schneider Schwarz.

i Spiel jetz seit 25 Jahr und hab grad des erste mal gehört, dass auf an tout schneider und schwarz verlangt wird. bei uns is seit jeher wie da Hirabira schreibt, kein schneider kein schwarz!
aber mei jeder wia a möcht, des is ja des schöne an dem Spiel der Spiele

Ich denke, so wie es hier umgesetzt ist, dass man schneider und schwarz nicht separat kassiert lohnt sich ein riskantes Solo-Tout nicht mehr so richtig.

Beispiel: 4 Haxn, 3 Trümpfe, Farbsau

Spiel mit 4 Haxn Schneider Schwarz
50+40+20 = 110 und sicherer Sieg

Spiel mit 4 Haxn Tout
(50+40)*2= 180 mit hohem Restrisiko

Daher würde ich nur sichere schneider/schwarz als tout spielen bei der Abrechnung.

Hm..ist aber in deinem Beispiel immerhin eine Steigerung um fast 65%, bei mehr Laufenden erhoeht sich das noch weiter. Bedenkt man noch Leger und dass du den Betrag von 3 Leuten kriegst ist der Unterschied schon z.T. enorm.
Ob 65-70% lohnenswert sind muss jeder selber entscheiden, ich als risikofreudiger Mensch sag auf jeden Fall ja, weil ich krieg ja noch den Adrenalinschub gratis dazu...

Ich kenns auch nur so, daß beim Tot Schneider und Schwarz nicht gerechnet wird. Auch wenns scho sein kann, daß des wo anders ned so is.

Ja mei, im Frankenland da ticken die Uhren noch anderst und der Beckstein ist noch beliebt. Beim Tout wird Schneider/Schwarz nicht verlangt und was anderes gibts nicht.

Jo, ohne Leger is a tout eigentich echt unrentabel... bei 3 lauf machts grad mal 1,80 mehr insgesamt aus, bei am kontra zahlt mer aber aber 6,60 mehr zurück... is irgendwie net so richtig rentabel. Je mehr leger, desto besser zugunsten des tout. eigentlich logisch. ;)

ps: die rechnung dazu, dass mers versteht:
solo 50 + 3 lauf + schwarz = 1,00 x 3
3,- EUR insges.
tout gwonnen: 50+30x2 = 1,60 x 3
4,80 insgesamt
tout verlorn (normal in dem fall mit kontra, weil anner stark dagegen is):
(50+30)x2x2
9,60

bei uns zählt auch kein Schneider Schwarz, weil das bei einem Tout ja selbstverständlich ist.

bei einem Leger wird das zu zahlende Geld mal zwei gerechnet. das heisst das Verhältnis Gewinnchance zu möglichem Verlust ändert sich auch nach 276 Legern noch nicht.

Wenn ma davon absieht, daß bei manchen Spielern ab einer gewissen Anzahl von Legern und Kontras vor lauter Nervosität der Verstand aussetzt, hast recht. Die Gewinnchancen ändern sich dadurch keinen Schoas!

@echnaton: Bin net ausm Frankenland, wohne Nähe Regensburg, also Oberpfalz. Und in dieser Gegend wurde immer mit s+s gespielt. Nochmal: ich hab auch ohne kein Problem, mi hats nur verwundert, aber scheinbar sind wir es, die anders spielen und ohne s+s is mehr verbreitet....

Hi
also meine persönliche Meinung ist dass sich Schneider Schwarz zum Tout gehören wie die Butter aufs Brot.
Wo ist denn sonst der Unterschied zu am normalen Solo.
Für des dass ich alle stechen MUSS ist des dann nur gerecht.

weiterhin gut BLatt

Michl

Und wie is des eigentlich wenn ihr Schneider Schwarz net verlangt, aber der Spieler selber Schneider wird?!?

Z.B. beim Wenz, wenn die unter ausnander stehen müssen...

Bin eigentlich derselben Meinung wie fast alle hier. Warum wird Schneider und Schwarz nicht gezählt. Ist nicht logisch. Die Gegner sind doch auch S+S. Bei uns wird aber auch wennst verloren hast S+S gezahlt.

ein tout wird eh mit dem Doppeln belohnt, schneider schwarz noch nie ein thema gewesen, jedenfalls da wo ich spiele.

bei am tout bist hi, wennsd nur oan stich abgibst. schneider und schwarz is deshalb ja total wurscht. a tout is ja in der regel a so a sichers spui, wost eh damit rechnest, dassd alle stich machst. dafür kriagst ja dann eh scho des doppelte für so a glückskartn. und wenn i eh des doppelte kriag dann pfeif i do auf schneider und schwarz, hauptsach is i ziag mei spui hoam und kassier zwoafach, des mua do glanga. seids ees mit gar nix mehr zfriedn ees ruach?

also normal wird schneider durch gerechnet, koa thema, aber überall wird anders gpuit!
aber da ja des saupuiteam sehr änderungsfreudig ist (hoffentlich) wirds ja no was beim tout mit schneider durch!
gell ihr lieben experimentierfreudigen sauspielchefs!

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Um das falsche Zeug von oben vor a paar Jahren mal richtig zu stellen mit dem Normales Solo oder Solo Tout Spielen :

Ein Tou ist ab 4 Laufenden und 8 Trumpf auch ohne Schneider und Schwarz zählen extrem rentabel.
Wenn man am z.B . selbst ausspielt gewinnt man den zu zu 97,9 % .
Man muss das ganze Risiko auf mehr als 1 Spiel betrachten , z.b.: 100 Spiele mal .
Mach ich 100 Spiele mit 4 Lauf einmal als Tout und einmal nicht sieht das so aus bei Tarif 50 und 10:

Nicht Tout ich gewinn 100 mal :
Ein Spiel :
(50+60)*3 = 330 Gewinn
Bei 100 Spielen :

110*100*3 = 33000 Gewinn

Tout wegen 98 % Gewinnchance bei 100 Spielen wird dann 98 mal gewonnen und 2 mal mit Kontra verlorn :

Ein Spiel gewonnen :
(50+40)*2*3 = 540 Gewinn
Ein Spiel mit kontra Verlorn :
(50+40)*4*3 = 1080 Verlust
Bei 100 Spielen :
98*540 -2*1080 =50760 Gewinn

50760 Gewinn sind mehr als 33000 Gewinn .

Zu der Situation und Thema Pech :
Es kann ja passiern , wenn ich extremes Pech habe und ich nicht 98 Spiele, die ich eigentlich gewinnen müsste wegen der Gewinnwahrscheinlichtkeit von 98 % gewinne.
Man kann sich ja mal fragen ,wieviel Toutspiele ich zusätzlich noch verliern darf um keinen Verlust zu haben , weil ich kein normales Solo gespielt habe sondern n Tout .

Man nimmt z.B x als Anzahl gewonnener Toutspiele .
Die verlorennen Touspiele sind dann 100-x.
Man hat nun folgende Gleichung :
x*540 - (100-x) *1080 = 33000
Man kommt auf ein x = 87,2
Das heißt praktisch 87 gewonnen Touspiele +13 verlorene Toutspiele enstsprechen 100 normalen Spielen wenns um den Gewinn geht .
Solang ich nicht mehr als 13 mal verlier mach ich immer mehr gewinn beim Tout .
13 Mal Verliern ist ne 15 % Abweichung von der Gewinnwahrscheinlichkeit von 98 % .
Sowas ist eigentlich nicht möglich .