Verbesserungsvorschläge: Feinden um Verzeihung bitten

Mauser05, 08. Mai 2018, um 16:38

Möchte die Spieler welche mich gesperrt haben bitten mir zu verzeihen - habe mich nämlich "gebessert"

Hiki, 08. Mai 2018, um 17:57

da schliesse ich mich an. Verzeihung, gebessert hab ich mich aber nicht

Soolbrunzer, 08. Mai 2018, um 19:41
zuletzt bearbeitet am 08. Mai 2018, um 19:41

Da tuts mir fast leid, dass ich Euch gar nicht gsperrt hab^^

gasso, 08. Mai 2018, um 20:25

ich vergebe, zum jahresende den meisten. nur den besonderen lieblingen nicht.

Hoofer, 08. Mai 2018, um 20:46

Ich zerbrech mir Nacht für Nacht den (Sau)Kopf, warum ich der "Feind" einiger (mehrer, zerknirsch) Sauspieler bin.
Ich kann`s mir beim besten willen ned erklär`n!
Bitte überprüfen, sicher nur Missverständnisse.
Ich bin bereit, im Gegenzug meine "Feindliste" (und die is wesentlich größer, vermute ich) zu shreddern^^

chickenwilli, 08. Mai 2018, um 20:53

Wär mal interessant wie viele mich auf der Sperrliste haben.
Dabei habe ich 0 Spieler auf der Feindesliste.
Was sagt das über mich aus?

Spider124DS, 08. Mai 2018, um 20:58

@hoofer
allein dass du es wagst, als Franke in der Oberpfalz zu wohnen, befördert dich schon auf die Sperrliste. ^^

@willi
nix

Stenz1969, 08. Mai 2018, um 21:06
zuletzt bearbeitet am 08. Mai 2018, um 21:06

Nachdem ich mich ja schon geoutet hab, dass ich alle über 30% Klopfquote in aller Regel sperre, kommen da noch die Schneller Plärrer, Klugscheisser, Motzkis und last but not least die Veganer dazu. Summa summarum so knapp 6.000

SR71, 08. Mai 2018, um 21:20

Bei mir ist das so:
Wenn ich einen Spieler als sehr unangenehm empfinde, oder er sich durch absichtlich schlechtes Spielen einen Spaß erlaubt, so erhält er den ersten Strike. Wiederholt sich dies nun, dann fühle ich mich gezwungen ab einer Anzahl von drei Strikes den Spieler zu Sperren.
Natürlich wird er von mir darauf hingewiesen und darf bei halbwegs rationalen Denkvermögen einen „Aufbauseminar“ ablegen. Mit dem Bestehen dieses Seminars erhält der Spieler wieder eine Chance.
Falls jemand Interesse hat, kann er sich bei mir melden.

Grosober3, 08. Mai 2018, um 21:20

!0% Prozent Klopfer ist in der Wirtschaft a gefundenes Fressen. :-)

SR71, 08. Mai 2018, um 21:24

Stenz, ich bin begeistert von deinen Sperr-Kriterien. Ich muss wohl auch einen Strike vergeben, wenn jemand vegan ist.

Hoofer, 08. Mai 2018, um 22:04
zuletzt bearbeitet am 08. Mai 2018, um 22:11

@Liebe spider,
du wirst wiss`n, dass uns Franken mit den Oberpfälzern eine große "Hassliebe" (auf ewig) verbindet.
Du und ich sind doch das beste Beispiel, Bussi^^
PS Nedamal die dollbadschade "Neihauser Feierwehrkabelln" kann uns ausananderbringa^^

krattler, 09. Mai 2018, um 09:28

das wort vegetarier kommt aus dem indianischen und bedeutet "der, der zu blöd zum jagen ist".
wusstet ihr das?

Stenz1969, 09. Mai 2018, um 09:45

vgl. auch "Gemüse-Taliban"

solotromix, 09. Mai 2018, um 13:09

soooo ahh schmarrn

Leabaneth, 09. Mai 2018, um 14:05

Oute mich mal als Vegetarier. ^^ Fühle mich jetzt persönlich angegriffen 😉 und möchte Stellung (jedenfalls was mich betrifft) beziehen. Halte es so, dass jeder in meiner Gegenwart essen darf, was ihm beliebt. Das darf auch gern ein saftiges großes blutiges Steak sein. Dazu habe ich noch nie einen vorwurfsvollen Kommentar geäußert. Im Gegenteil: Ich bin sehr froh, wenn ich in Ruhe mein vegetarisches Gericht essen darf ohne Aussagen wie "Des ischt do nur Hasnfutter, was da isst!", "A Mensch braucht Fleisch um zu leben!" oder "Wennd ka Fleisch ischt, dann wirst du schwach und krank!" anhören zu müssen. 😅 Ich mein es gibt genügend "Vegetarierkreuzritter" und zudem genügend Möglichkeiten sich zu informieren. Jeder soll essen was er möchte. Wenn, aber jemand von sich aus wirklich mehr wissen möchte, gebe ich auch gerne Auskunft, Tipps und geeignete Informationsquellen. ☺️
Zum Thema Veganer BITTE NICHT MIT VEGETARIERN VERWECHSELN): Diejenigen, die ich bisher erleben "durfte" wollten mir ein schlechtes Gewissen wegen meiner vegetarischen Essgewohnheiten einreden, was ich doch nicht für ein schlechter Mensch sei und doch komplett vegan werden sollte, weil ich ja zu mindestens einen richtigen Schritt gemacht hätte. Verhält sich wohl mit ziemlich allem so, dass die Menschen ihre Gewohnheiten auf andere übertragen "müssen", da es die "einzig wahren und richtigen" sind...
Vor allem zum Beispiel, dass die (meisten?) Veganer behaupten, dass die Bienen leiden und ausgenutzt werden. Denkt mal ganz genau darüber nach... Der Mensch bietet ihnen einen Bienenstock, Schutz vor Räubern und kann helfen, wenn sie erkranken... Zudem ganz ehrlich wer würde sich Bienen halten, wenn er keinen Honig erhalten würde... ich meinerseits halte ja auch keine Wespen einfach so und kenne auch niemanden der sie sich als Haustiere hält...

@SR71: Das Ganze mit den Strikes und dem Aufbauseminar hört sich schwer nach Sheldon Cooper aus Big Bang Theorie an ... 😉 😄

Stenz1969, 09. Mai 2018, um 15:26

Ja, Lea, jedem das Seine ... da bin ich ganz bei Dir. Witzeleien wie von Krattler oder mir müssen aber erlaubt sein. Darf gerne auch ein Vegetarier oder Veganer über die Fleischfresser witzeln. Persönlich angegriffen solltest Du Dich dabei nicht fühlen.

Ich ess zwar auch Fleisch und Fisch, aber eher in geringer Menge ... mei, so ein- zweimal die Woche im Schnitt.
Mit Gemüse-Taliban hab ich auch diejenigen Veganer (der Unterschied zu Vegetariern sollte mittlerweile jedem bekannt sein) gemeint, die sich als Gutmenschen aufmandeln aber ihr deppertes Palmöl nutzen, angebaut in Monokulturen, durch die ursprüngliche Natur vernichtet wird. Oder die Klamotten kaufen, produziert unter menschenunwürdigen Bedingungen. Aber Hauptsache keinen Honig essen.
Verstehst worauf ich hinaus will?

Umamige Grüße vom ewigen Stenz

Mauser05, 09. Mai 2018, um 18:45

Naja nutzt ja alles nix - dachte halt die von sauspiel können mir sagen wie ich die "Feinde" erreichen kann

Mauser05, 09. Mai 2018, um 18:46

Naja nutzt ja alles nix - dachte halt die von sauspiel können mir sagen wie ich die "Feinde" erreichen kann

supermotommy, 09. Mai 2018, um 18:51

https://www.youtube.com/watch?v=pO1wctpTmTY

Stenz1969, 09. Mai 2018, um 19:21

https://www.chefkoch.de/rezepte/1854521300702423/Hasenbraten.html

Leabaneth, 09. Mai 2018, um 22:41

@ Stenz: Das mit dem persönlich angegriffen war ein Witzle. ^^ Fleisch ein zwei Mal die Woche ist vollkommen in Ordnung. Gibt von mir einen Daumen hoch! 👍
Gibt ja welche, bei denen besteht jedes Gericht aus beispielsweise einem Steak und einer Beilage, in die Schinkenstücke hinzugefügt worden sind. Leider ist der Unterschied zwischen Veganern und Vegetariern nicht jedem klar...
Ich verstehe auf was du hinaus willst und bin da voll bei dir! ☺️
Kann verstehen warum du jeden Veganer konsequent sperrst. 😉

PS: Der Hasenbraten sieht aber lecker aus. ^^

Stenz1969, 09. Mai 2018, um 23:54

grins, den Chefkoch Link konnt ich mir nach dem Post vom SumoTommy nicht verkneifen ...
Auf die Tränendrüse drückende Videos die pure Schwarz/Weiß Malerei sind nach dem Motte, "alle Menschen die Fleisch essen sind böse", find ich unmöglich.

Das Problem der Massentierhaltung zum Beispiel können meines Erachtens nur die Konsumenten lösen. Solange es Menschen gibt, die ein kg Fleisch für 2 Euro kaufen, werden Tiere auch weiterhin unter übelsten Bedingungen gemästet werden.
Dann doch lieber weniger, aber dafür Produkte die zumindest einigermaßen "fair" hergestellt werden und dann halt auch teurer sind. Und dabei gehts nicht nur um Lebensmittel.

Traumbefreiter, 10. Mai 2018, um 00:50

yep, stenzla!!!

Leabaneth, 10. Mai 2018, um 10:43

Wohl wahr...

zur Übersichtzum Anfang der Seite