Tratsch: Servus miteinander

Chivalric, 10. April 2018, um 07:39

Scheint hier nicht gebräuchlich zu sein, aber schaden wird's ja auch nicht...

Servus! Ich wohne eigentlich in Augsburg, bin aber grad für ein Jahr auf Weltreise. Deswegen habe ich 1. Zeit für Schafkopf, aber 2. nur selten Offline-Mitspieler. Also werde ich die nächste Zeit öfter hier unterwegs sein.

Ich spiel noch nicht sooo lang Schafkopf und online geht's mir manchmal noch a bissl zu schnell, darum seid's gnädig mit mir, wenn ich nen Scheiß spiel. (Sachliche) Kritik ist natürlich kein Problem und verbunden mit Verbesserungsvorschlägen sogar willkommen. Man will ja besser werden!

Rashomon, 10. April 2018, um 07:50
zuletzt bearbeitet am 10. April 2018, um 07:50

Dere, das ist ja mal 'ne Ansage :D Keep it up, wennst überhaupt Zeit dafür findest, und schreib den Hinterbliebenen hier kleine Geschichtn über deine aktuellen Stationen - eine Art Tagebuch. Aber den Thread-Titel würd ich tauschen in "Schafkopf on tour" ;) Schöne Reise!

kamiko, 10. April 2018, um 15:30

"sie waren auf Weltreise ?"
"ja - ein ganzes Jahr!"

"und, wars' anstrengend ?"
"yep, jeden tag von morgen bis abend ... und noch in der Nacht"

"... na, das muss ja phantastisch gewesen sein - so viel gesehen und all die erlebnisse und neuen eindrücke..."

"schon ... also Soli hatte ich tausende, sogar 2 touts und wenn mal das Internet nicht ging, schrieb ich an meinem Buch 'mit Schafkopf um die Welt'"

-----------------
nix für ungut chivalric - aber ich hoffe, du hast deine prioritäten gut gewählt^^

Ex-Sauspieler #568535, 10. April 2018, um 15:38

kami du bist ein spielverderber. es gibt vllt. andere, die das interessiert.

typisch kami. sofort draufhauen.

Stenz1969, 10. April 2018, um 15:54

Auf so ner Reise gibts sicher genug Zeit, auch mal an netten Schafkopf zu spielen, wenn ma z.B. auf die nächste Karawane nach warten muss ^^
Ich wünsch Dir eine geile Zeit Chivalric ... wird sicher ein grandioses Erlebnis. Viel Spass!

Chivalric, 12. April 2018, um 02:12
zuletzt bearbeitet am 12. April 2018, um 02:13

😄
Keine Sorge, kamiko!
Meine Priorität liegt sicher nicht beim Schafkopf, aber man hat tatsächlich neben all den Erlebnissen und Eindrücken genug Zeit a bissl zu karteln ...

Chivalric, 12. April 2018, um 02:19

Ich hab eh nen Reiseblog für Freunde und Familie, wer interessiert ist, kann mir gern ne Nachricht für Link und Passwort schicken .

Hier ne Kostprobe für meinen Ausflug nach Mexiko-Stadt:

Adios Mexiko! Ich wurde nicht bestohlen, ausgeraubt oder einer zwangsweisen Organspende unterzogen, mir wurden keine Drogen angeboten und kein einziger Mexikaner trug einen Sombrero. Klischees sind halt oft nur Fastfood-Wahrheit - und manchmal auch einfach nur Quatsch.

Vor der Weiterreise habe ich mir aber noch 3 Tage Mexiko-Stadt "gegönnt". Es treffen Welten aufeinander: auf der einen Seite der aus einem 1000-Seelen-Dorf stammende Bub vom Land, der schon München für einen Höllenschlund hält und auf der anderen Seite eine der größten und bevölkerungsreichsten (ca. 20 Mio Einwohner) Metropolen der Welt. Schon beim Anflug wird's unserem Bub ganz anders, so absurd groß ist die Stadt: er fliegt minutenlang darüber bis er überhaupt begreift, dass das schon die Stadt ist und die Wolkenkratzer am Horizont nur das Zentrum darstellen - und erkennt: er hat es mit einem wahrhaftigen Moloch zu tun!

Überhaupt ist im Moloch alles ein bisschen größer. Der Stadtpark, die Monumente, der Zentralplatz, das anthropologische Museum, die Aztekenstätte außerhalb: alles skaliert auf Titanengröße und ziemlich beeindruckend. Weniger beeindruckend ist hingegen die Wohnung meines Couchsurfer-Hosts Sergio: auf der Habenseite stand ein halbes Zimmer in einem Zellen-/Wohnblock, eine Handlungsanweisung im Falle eines Erdbebens und eine halbe Flasche Tequila, auf der Nichthaben-Seite waren fließendes Wasser für 36h (weder heiß noch kalt), Elektrogeräte in der Küche und Privatsphäre zu verzeichnen. Allerdings kein Grund für Beschwerden, weil Sergio mir viele Tipps gibt, mich ein wenig in der Stadt rumführt und das ja schließlich just for fun macht.

Recht lustig war der Besuch der Arena México zum Lucha Libre am Samstagabend. Wrestling auf mexikanisch. Bis zu sechs (meist maskierte) Mexikaner gleichzeitig bieten einen teils lächerlichen, teils spektakulären Showkampf. Und das Publikum flippt völlig aus! Es wird gejubelt, gebuht, beleidigt, geschrien, gegrölt, halbvolle Bierbecher in den Ring geworfen - herrlich! Das Publikum ist hier der wahre Star.

Trotz der bekannt hohen Kriminalitätsrate habe ich mich recht sicher gefühlt, nicht zuletzt dank der starken Polizeipräsenz, gerade im Zentrum. Auch vom hiesigen U-Bahn-System war ich positiv überrascht. Es gibt nur einen Preis bzw nur eine Art von Ticket, vollkommen egal, wie weit man fährt oder wie oft man umsteigt - und er beträgt umgerechnet 22 Cent. Außerdem haben alle Stationen ein Symbol zur Identifikation, was die Nutzung für die vielen Analphabeten in der Stadt oder Ausländer durchaus leichter macht. Nachahmenswert ist auch die Preispolitik des Zoos: der ist frei zugänglich und bietet echt coole Tiere, wie zB Jaguar, Riesenpanda, Panther, Nilpferd, Orang-Utan und noch viele mehr.

Nach drei Tagen hatte ich dann aber echt genug: der Smog, die Enge und die Gerüche in der Metro, der Verkehr, die vielen Menschen und nicht zuletzt das Couchsurfing ohne eigenes Zimmer sind mir auf Dauer zu anstrengend. Der Moloch hat mich verschluckt, durchgekaut und wieder ausgespuckt.

Seit gestern bin ich nun in Costa Rica und habe schon zum Erhalt des Regenwalds beigetragen. Davon und meinem 12-tägigen Roadtrip durch die Schweiz Mittelamerikas berichte ich beim nächsten Mal.

Stenz1969, 12. April 2018, um 03:19

Chivalric, gespannt auf Deine nächsten Berichte .. Beste Grüße aus Altbayern vom ewigen Stenz

Traumbefreiter, 12. April 2018, um 04:33

yau berichte weiter ... find ich klasse!
ich war schoo öfters in asien (china und japan) ... grausam! aber auf dauer bin ich urlaubbstechnisch immer wieder im südlichen afrika hängen geblieben ... bei passenden umständen, bliebe ich DORT EVENTUELL auf dauer!

Rashomon, 12. April 2018, um 08:51

👍 I like! Besonders die netten Details: Kein Wasser, aber Tequila :) Wenn einer eine Reise tut... Will auch mehr von dir lesen, chivi! Merce für den Report ♥️

Stenz1969, 12. April 2018, um 13:56

Link zu Deinem Blog wär schön ;-)

HerrGottSakra, 12. April 2018, um 16:22

München ein Höllenschlund :-))))))) Selten so gelacht!!! Gut geschrieben! *thumbup*

Traumbefreiter, 14. April 2018, um 00:53

hai chiva

habe im blog nachgelesen ... finde ich hochinteressant, hast bei mir interesse geweckt für mittelamerika! bei mir als altem sack sind allerdings nur partielle "urlaube" drinnen, maximal 20 tage zusammenhängend im jahr!
hmm, ich beneide dich! in jungen jahren hatte ich selbst einfach nicht die finanziellen möglichkeiten für so einen trip!
zieh das durch, es wird dich vielfältig bereichern, arbeitgeber beeindrucken, und dich zu einer "persönlichkeit" formen!
ganz liebe griaßle vom schnalli

zur Übersichtzum Anfang der Seite