Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Schafkopfturnier im Sauspiel

Mal eine Anregung dalassen.

Unsere Admin muesste doch jetzt einen Server uebrig haben. Sollte es so sein, dann wuerde ich hier gern ein Schafkopfturnier vorschlagen. Zeit und Datum waeren ja schnell ausgemacht und man koennte eine Anmeldedeadline setzen und dann Tische verlosen.
Preis muss ja nicht Mal Geld sein sondern nur der Gaudi wegen meinetwegen einen Pokal mit Ablichtung des Siegers in der Community als Sauspielkoenig bis zum naechsten Turnier. Weiss nicht wie gross der Aufwand fuer die Admin waere, wollte es halt nur Mal anregen.

Nur ne Idee, aber auch bestimmt ein Spass wo viele mitmachen.

reiner klasse idee würde ich auch gut finden

Gebt mal "turnier" in der suche (hier links) ein...

Ist wahrlich nicht viel konstruktives - hilft aber weiter!

Dazu gibt es noch ne (kostenlose) Info:
Eines der großen Probleme ist die Handhabung eines (ungewollten) Spieler-Ausstieg während des Spiels... (hab ich mal von Agnes oder Martin gelesen!)

Deshalb - Geduld ist die Stärke der Intelligenten...

Ja, dann kann ich auch hier noch mal fragen, ob da jemand was einfällt.

Auf einer anderen Seite soll man sich so nah wie möglich an den Router setzen und wenn nix hilft, rutscht ein neuer Spieler auf den Platz. Bei noch einer anderen muss der ganze Tisch 20 min warten, ob der Spieler wiederkommt. Das ist doch alles nix, das macht doch dann auch keinen Spaß…

Was meinst Du mit "nah am Router setzen"?
Derf ich ned auf meim scheena Stuhl bleim...???

Als erstes müsste klar sein, dass es mit WLAN wohl nix wird bei den Meisten. Das müsste vorher klar gsagt werden, oder dass dann - nach max. 1 Min - ein "Brunzkarter" rein kann. Der hat den Nachteil, dass ihm dann Spiele fehlen werden...
Alternativ könnte man ja eine Rangliste nach den tatsächlichen Spielen machen: Gewinn je Spiel!?

Wer also mit ner wackeligen Verbindung antritt, muss auch mit dem Nachteil/Risiko leben können. Wichtig ist aber für die Anderen, dass der Server besser weiterspielt, als jetzt, wenn Jemand abstürzt...

Oder - das Spiel wird gar nicht gewertet!

@agnes: Wer es nicht schafft innerhalb von z. B. 2 Minuten wieder am Tisch zu sitzen, für den springt ein Ersatzspieler ein. Eventuell könnte man die genaue Zeit auch den Mitspielern überlassen, die dann je nach Geduld nach paar Minuten weiterpielen.

Solange man nicht um Echtgeld spielt, kann man ja einfach den Computer weiterspielen lassen. Ist zwar nicht schön, wenn dann jemand fehlt, aber doch besser als gar kein Turnier.
Wer 'ne schlechte Verbindung hat, der muss selbst entscheiden, ob er das "Risiko" eingehen will.

Ansonsten könnte man ein inoffizielles Spaß-Turnier natürlich auch ohne einprogrammierte Turnierfunktion versuchen. Wäre aber ziemlich viel Arbeit, das zu organisieren.

nairobi: das Spiel nicht werten geht nicht, denn wenn man nix kriegt, schließt man dann einfach das Spielen-Fenster und wartet auf bessere Karten.

Dann ist es leider noch immer so, dass die Leute sich nicht eingestehen wollen, dass sie keine guten Verbindungen haben. Immer wenn es wen raushaut, schiebt man uns die Schuld in die Schuhe :(

Neuer Gedanke, was Turniere ohne Geldeinsatz angeht:

Brauchen wir überhaupt einen Einsatz in Form von Punkten oder Spielgeld?
Reicht nicht ein kleiner Pokal ins Profil für die ersten drei oder so? Ähnlich wie früher bei dem "Sie"?

Dann kann jeder nur gewinnen und es geht ausdrücklich um den Spaß.

Was glaubst, was dann wieder getrickst wird, um so einen Pokal ins Profil zu bekommen ;-)

Die Problematik ist echt nicht einfach. Abreißende Verbindungen gibt es immer wieder, auch ohne drahtlose Übertragung. Sieht man ja, wieviel Beschwerden über den Server es hier gibt, auch wenn der Server perfekt funktioniert. Bei dem Publikum das hier teilweise verkehrt, gibts sicher Ärger, da von denen ja eh immer alle die Schuld woanders suchen.
Das Handling im Falle eines Ausfalls muss perfekt durchdacht sein, wenn man Turniere beginnt. Bei Poker-Turnieren ist es kein Problem, wenn dann einer nicht mehr spielt, aber beim Schafkopf muss jeder da sein. Einen Bot kann man wohl gar nicht gut genug programmieren.

Ansonsten wären neben typischen Schafkopf-Turnieren auch Blitzturniere sehr interessant, wo einfach nur 4 Leute an einem Tisch eine bestimmte Anzahl von Spiele spielen und dann der Einsatz aufgeteilt wird (macht aber eher bei Echtgeld Sinn). Ein richtiges Turnier dauert wohl zu lange und man bekommt sicher Probleme mit Verbindungsproblemen und Leuten, die einfach nicht mehr weiterspielen wollen, weil es eh nicht gut läuft. Im Wirtshaus traut sich keiner einfach abhauen, aber hier gibts genug, die gehen und das dann einfach auf die Verbindung schieben.

Vielleicht findet sich ja ne Lösung, ich hab leider keine Idee.

Ja Hilfe,

Danke Agnes, hast wahrscheinlich recht mit deinen Punkten. An die Problematik mit Spieler aussteigen oder Verbindung verlieren hab ich ned gedacht. Wie gesagt war nur eine Anregung. Stress wollt ich dir bestimmt keinen machen weil ich denk mir ihr habt davon schon genug. Die Seite wird immer besser, macht weiter so.

grias euch !
Wiso kann ma ned einfach machen wer nausfliegt oder offline ( größer 2 min.) geht zählt nimma in der wertung ! des is doch des einfachste ! Würd des tunier eh erst mal nur im VH machn ! und kurz und lang a 2x30 spiele so wie es üblich is !
und wegen den punkten kannst ja die währung Alpendollar einführen !
des wär dann a widder was das ma vielleicht widda a paar zurück ins vh geholt bekommen !
vielleicht gehn ja unter dem Vorsatz ja mehr als ein langer im VH zam !
Ansonsten geb i dem rainer 43 recht !
Die Seite wird immer besser, macht weiter so.

Servus!

Der Vorschlag ist gar ned so schlecht. Aber: Der Bot, der dann weiter spielt, müsste dann selbst auch die Spielinitiative übernehmen, sonst haben die 3 verbleibenden Spieler ja einen ungemeinen Vorteil.

Ach und Rainer: Das ist kein Stress, wir überlegen ja schon länger, wie wir das lösen können und sind froh über jeden Hinweis!

zu dem bot a idee !
wenns etz heißt um 20:00 is beginn !da gibts ja dann auch welche wo 5 nach acht kommen und dann ohne Wertung weiterspielen !( auch ohne Wertung,oder bester Brunskadder/offline vertretung !) wenn i zu spät käm würd i mi ja auch freuen bei dem ereignis mitwirken zu dürfen ! des könnt ma dann ja so machen wie im forum schonmal angemerkt mit dem nachrücken an dem Besetzten tisch !
ansonsten vielleicht 15 tage oder monatsabo für eine vertretung aus der WS zu stiften !und welche aus der ws gnumma als bruns oder offline kader ! ( halt ned die grösten luschen ! :))) so hätt ja jeder n anreiz !

Eine mögliche Lösung wäre vor dem Turnier drei Leute zu bestimmen, die außer Konkurrenz mitspielen und immer dann von einem Zufallsgenerator an einen Tisch eingesetzt werden wenn jemand offline geht. Drei Leute würden dafür reichen, da man, sobald es mehr werden, an den betroffen Tischen die Leute neu zusammen setzt.
Dieses Umverteilen der Spieler müsste dann eben wieder nach dem Zufallsprinzip erfolgen. Es gäbe dann zwei Möglichkeiten wie man dann mit der Situation umgeht wenn die Person wieder kommt. Entweder man macht es so, dass, wer einmal weg war, nicht mehr weiter am Turnier teilnehmen kann, oder man darf nur eine bestimmte Zahl an Spielen verpassen. Wahrscheinlich wäre erstere Möglichkeit die einfachere weil man sonst die eventuell gerade neu verteilten Tische wieder umverteilen müsste.
Insgesamt bleibt natürlich die Frage ob es dann nicht zu einem ständigen Hin- und Herspringen der Spieler kommt. Das könnte vielleicht dadurch vermieden werden, dass man jedem Spieler (vielleicht nur bei erstmaligen Zusammenbruch der Verbindung) zwei Minuten Zeit gibt wiederzukommen.
Das Problem, dass Spieler, bei denen es nicht läuft, einfach aufstehen und gehen, ist damit natürlich nicht gelöst, da meine ich kann man nur darauf hoffen, dass es nicht zu viele werden. Da muss halt jeder für sich ehrlich genug sein.
Jetzt bleibt nur noch das Problem, die drei Spieler zu finden, die quasi die Arschkarte gezogen haben und außer Konkurrenz die Brunzkartler machen. Aber ich denke wenn man so ein Turnier im vorhinein ankündigt und rumfragt wer das machen möchte würde man schon den ein oder anderen finden. Vielleicht kann der ja als Dankeschön irgendein kleines Geschenk erhalten oder so.
So das waren meine bescheidenen, kurz ausgeführten Gedanken zu dem Thema...

super idee!

Ultimativer Turnier Gedanke

Ein Spieler meldet sich am Turnier an.
seine ersten 60 Spiele im Turnier zeitraum werden gewertet meinetwegen zwischen 18 und 24 Uhr oder so.
dann isses wurscht wie oft es einen raushaut, ob einer 5 Minuten zu spät kommt oder was auch immer.
Wenn es dann für andere Spieler nicht sichtbar ist wer noch im Turnier ist und wer schon um die Goldene Ananas spielt dürften auch Betrugsversuche eingeschränkt sein.
Bei diesem Modus wär auch ein zwingender wechsel nach 20 oder bereits 10 Spielen kein Problem.

Das hätte zwar mit einem traditionellen Turnier nimmer viel zu tun, aber die Helden von Sauspiel.de (das seid ihr für mich) haben einen wunderbaren neuen Wein gekeltert, warum sollen wir ihn unbedingt in vermodernde Fässer füllen?
Vive la révolution

ich glaub beim lesen des letzten beitrags musste ich mir eingestehn, dass ich konservativ bin ;)

Edmunias Ansatz finde ich gar nicht so schlecht.

Ich hätte 2 Ideen in der Richtung:

I)
Alle zahlen Ihren Einsatz als Eintritt in den Turnierraum. Es gibt einen vorgegebenen Zeitrahmen, in dem 32 Spiele erfüllt sein müssen (z.B. 90 Minuten)
Man klickt auf einen "Spielen" Button und wird per Zufall an einen Tisch gesetzt.
Dort kann man so lange spielen wie man mag (bzw es die Zeit für Runde I zulässt), es werden aber nur die ersten 30 Spiele für einen Tisch gewertet.
Falls jemand fliegt kann er wieder rein kommen und sich innerhalb einer Frist (z.B. 3 Minuten) die der Platz frei bleibt an selbigen Tisch wieder setzen oder er lässt sich an einen neuen Tisch losen.
Kommt jemand nicht wieder, so verfällt sein Einsatz.

II)
Total chaotischer Schafkopf. Jeder wird für jedes Spiel (oder eine Runde?) an einen neuen Platz gelost. Sprich permanenter Wechsel. Es werden auch mehr als 32 Spiele absolviert (z.B. 40-50), falls wer geflogen ist haben er und seine Mitspieler dann immernoch die Möglichkeit 32 zu erreichen durch den Überhang an Spielen. Wenn die Zahl der Spieler nicht durch 4 teilbar ist, kann das auch abgefangen werden, da die statistisch ja nur 1-2 mal an einen unvollständigen tisch gelost würden...

Nur mal so als Denkansatz... :-)

variante I, wäre wenn technisch umsetzbar, mein favorit

macht mal ich binn dabei