Verbesserungsvorschläge: Grünschnabel, Alte Hasen und Meisterklasse im Wirtshaus

Ovcehlava, 15. Mai 2017, um 09:24

Liebe Sauspielgemeinde,

vielleicht beruht viel von dem Unmut, den es hier hin und wieder gibt, darauf, dass an Tischen oft Welten aufeinanderprallen, was das Können und die Erwartungen betrifft. Neulinge brauchen halt etwas länger und fühlen sich durch "schneller!" & Co gehetzt. Profis dagegen sind - zu Recht - genervt, wenn zu lange überlegt wird oder Fehler passieren.

Ich hab erst gestern wieder eine Unterhaltung gelesen, wo zwei sich damit brüsten, wie viele Idioten sie jetzt schon gesperrt haben. Eine regelrechte Hetzjagd - und das ist kein Einzelfall! Die Kombination Neuling und Profi hat einfach viel Konfliktpotential in sich.

Eine Lösung könnte sein, das Wirtshaus in drei Level bzw. Ligen einzuteilen:

- Grünschnabel (z.B. bis 9.999 P)
- Alte Hasen (z.B. 10.000 bis 99.999 P)
- Meisterklasse (z.B. ab 100.000 P)

Nach oben kommt man nur, wenn man die jeweilige Punktzahl erreicht hat, nach unten ist allerdings jederzeit erlaubt. Das hätte den Vorteil, dass Neulinge erst mal eine Zeit lang unter sich wären und die Könner nicht mit deren mangelnder Spielpraxis konfrontiert wären.

Hat ein Neuling durch Spielpraxis eine entsprechende Punktzahl gesammelt, kann er im höheren Level mitspielen und das wäre auch ein gewisser Anreiz, das Spiel ernst zu nehmen. Auch wird man sich dann eher zusammenreissen, um nicht wieder "abzusteigen". Spielt ein Profi erlaubterweise in einer unteren Liga mit, muss er halt damit rechnen, dass seine Erwartungen nicht voll erfüllt werden, was Schnelligkeit und Können betrifft.

Aber bitte nicht falsch vertehen: keine Einführung einer Dreiklassengesellschaft - nur ein möglicher Weg, unnötige Konflikte zu vermeiden. Frei zur Diskussion...

Ovce

Gunthu, 15. Mai 2017, um 11:00
zuletzt bearbeitet am 15. Mai 2017, um 11:01

Halte ich nicht für gut. Auch Profis, die neu dazu kommen, fangen mal mit 3000 Punkten an. Der Punktestand an sich sagt oft gar nichts über die Spielstärke aus. Von jemandem mit 200.000 und mehr erwarte ich normal schon ein gewisses Können. Zum anderen, wenn die "Grünschnäbel" nur unter sich spielen, können sie nie was dazu lernen.

Akteur4815162342, 15. Mai 2017, um 11:07
zuletzt bearbeitet am 15. Mai 2017, um 11:22

Eine Meisterklasse wird aber die 10.000 Punkte schnell hinter sich lassen, während ein dauerhafter Grünschnabel niemals auf 200.000 Punkte kommen wird.

Ab einer gewissen Punktzahl können aber trotzdem noch Welten ("Spielt ganz ordentlich" vs. "Meisterklasse) aufeinander treffen und die Punktzahl ist dann nur noch ein Ergebnis des Zeitaufwands.

Aussagekräftiger ist da, finde ich, der Wert "Punkte pro Spiel". Der wird aber wieder durch Klopfertische verzerrt.

So ein Ligasystem könnte aber dem Vereinsheim vielleicht neues Leben einhauchen?

Mich würde es motivieren, wenn ich von der Bronze-Liga in die Silber-Liga aufsteigen würde, weil ich dazugelernt habe.

Die Metrik müsste nur intelligenter sein als die reine Punktzahl. Vielleicht ein ELO-System?

Das setzt halt alles voraus, dass es auch genug Leute gibt. Wenn zum Beispiel in der ZS die Spieler noch in mehrere Klassen aufgeteilt werden würden, kämen noch weniger Spiele zusammen.

Ovcehlava, 15. Mai 2017, um 11:13

@Gunthu: Profis, die hier anfangen, sind dann aber auch im Nu bei 10000 P

faxefaxe, 15. Mai 2017, um 11:21

wegen des Freundeskreises spiele ich in der wirtschaft oft mit spielern mit mehr als 100 000 Punkten, mir macht es aber auch nix, wenn auch mal neuere an den Tisch kommen. Ich geb ja auch ganz gern mal Tipps im Spiel, die einen wollen dazulernen und bleiben, andere sind wieder schnell weg am Tisch. so sortiert sich das von selbst.
Ich würde da nicht selektieren.

Gunthu, 15. Mai 2017, um 11:26

Ok, als ich anfing, war ich in 2 Monaten auf 200.000 Punkte. Nach gut 2 Jahren hatte ich die Mille. Jetzt sehe ich das Punktespiel nur noch als Test für Spiele an, ob die auch real spielbar sind. An einem FT sind mir die Punkte eh egal, da geb ich lieber mal ein Spiel ab, da gehts nur um den Spass an der Freude!

Ovcehlava, 15. Mai 2017, um 11:40

so locker siehts nicht jeder

Hoofer, 15. Mai 2017, um 14:37

@Gunthu, für die Punkte, die dir in deinen Lieblingsspielen geschenkt wurden, und da hast du recht, brauch`ich Wochen oder Monate.
Gibt halt doch den kleinen aber feinen Unterschied zwischen Profi (Meister) und Nichtprofi (Grünschnabel), ihr "Punkte- und Klopferfetischisten" (nix für unguud)!!

Gunthu, 15. Mai 2017, um 14:55
zuletzt bearbeitet am 15. Mai 2017, um 14:57

@Hoofer Die big points muas ma mitnehmen^^. Und Klopfertische lehn ich grundsätzlich ab!

Hoofer, 15. Mai 2017, um 15:07
zuletzt bearbeitet am 15. Mai 2017, um 15:59

@Gunthu......und wer kriegt die Big Points?
Guggst du "Toter Punkt", mein Beitrag für Annesil um 10:51 (jener Beitrag und obiger nat. nicht todernst gemeint; mit dieser Erklärung, hab`ich inzwischen gelernt, muss man seine (launigen lach) Beiträge immer abschließen!
Wünsch`dir weiterhin die Points, ich muss meine mühsam wie ein Eichhörnchen zammsammeln.

chickenwilli, 15. Mai 2017, um 18:04

So was hatte ich schon mal vorgeschlagen. Aber die Admins sind bei Verbesserungsvorschlägen ein wenig verstockt.

https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/10...

Ovcehlava, 15. Mai 2017, um 18:26

schade eigentlich

Akteur4815162342, 16. Mai 2017, um 08:38

@Hoofer: Bei 10% Klopferrate kein Wunder, dass net weiter kommst. 😬

Farina, 16. Mai 2017, um 09:23

@WuideWanda

Der arme Hoofer muss als Franke in der tiefsten Oberpfalz arbeiten oder/und wohnen.

Der muss täglich ums überleben kämpfen, da kann er sich, um so Kleinigkeiten, wie die Klopferrate nicht kümmern.

edmuina, 16. Mai 2017, um 09:39

das mit der ELO Zahl ist erstens schon uralt, und zweitens kam der Vorschlag sogar von den Schafkopfoberen (danke Harpan) selbst. warum sowas dann nicht umgesetzt wurde, kann ich auch nicht sagen....
vielleicht kann ja jemand 8 Jahre danach so ein kleines Statusstatement über den Fortschritt des Projektes raushaun???

https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/15...

https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/28...

https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/57...

ich fänds echt cool, auch wenn ich dann wahrscheinlich auf dem harten Boden der Tatsachen Bruchlandung erleiden würde....

p.s.: I hab ned nur an Körperbau wia a Elefant!!

Hoofer, 16. Mai 2017, um 18:18

Hobe ja schoamal gschriem: Ich schäme (schäme mich), unda all den Bungde- und Glopferfedischisdn, ich maan Spezialisdn.
Und des, obwohle sogoa des Muggn asn ff beherrsch!!
Etz frogds ja ned, wos isn des, des "Muggn"!!
Außerdem waase, wie sich a Flichdling in da Fremdn fühlt.

Ovcehlava, 16. Mai 2017, um 18:55

Was ko scheener sa, wia unser herrliche Owerpfalz?

Hoofer, 16. Mai 2017, um 20:13
zuletzt bearbeitet am 16. Mai 2017, um 20:14

@ Ovcehlava, du bist noabissla waida Richtung Sibirien?

Ovcehlava, 16. Mai 2017, um 20:49

nö, inmitten der Hauptstadt der Oberpfalz

steinharter, 16. Mai 2017, um 22:30

nach der theorie wär i ja schon a "alter hase" , lol des find ich gut^^

hansolo_forever, 17. Mai 2017, um 03:29

.. und a niederbayerischerei Wahl-Münchenerin erzählt mir, ich als Schwob wär' ned aus Bayern...
Wenn mir Zsammgwürfldn scho ned unteranad klarkommen, wie soll ma dann mit fremde Leid klarkommen ? (also Hessen, Thüringer, SACHSEN[!] und so Zeich...)

Allerweltspieler, 17. Mai 2017, um 11:28

Im Fuchstreff haben sie eine Liga eingeführt (www.fuchstreff.de) vielleicht wäre das auch was für hier? - dafür würde ich sogar wieder Mitglied werden.

Allerweltspieler, 17. Mai 2017, um 11:29

Für euch zum einlesen: https://www.fuchstreff.de/hilfe#53-wie-funktioniert-die-fuchstreff-liga

Das Sauspielteam kennt ja die Seite sicherlich. ;-)

Akteur4815162342, 17. Mai 2017, um 11:36

Dafür!

zur Übersichtzum Anfang der Seite