Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Punktetrennung

Hallo
In letzter Zeit ist sehr viel über Punkte (Spielgeld), deren Aussagekraft und die Bedeutung die man ihnen beimist geschrieben worden, das ich mich hier nun auch traue ein Anliegen anzusprechen, welches mir schon lange im Kopf rumschwirrt. Gäbe es die Möglichkeit den Punktestand eines Spielers aufzutrennen in " beim Kurzen" und "beim Langen" gewonnene Punkte? Wenn dann, wie kürzlich angesprochen, das Ausblenden der kurzen Tische möglich ist (eine interpredation von mir), habe ich persönlich alles was ich brauche, Spieler und deren Punktestände die ausschließlich den "langen" berücksichtigen. Danke und Gruß Andal

wozu, der punktestand gibt eh keine auskunft wie gut jemand is...

Doch, bei Leuten die "normal" spielen schon... *g*

wie unterscheidest du diese in der ws von falschspielern? haben die falschspieler seit neuseten n icon "ich bescheise" drann? ;)

klar gibts noch ehrliche, nur die zwischen den unehrlichen mit gewissheit zu finden is schwer...

Ne ich unterscheide es nicht, aber ich kann ja mal am Anfang vermutet, dess es normal erspielt wurde...

Außerdem bietet sich der Lange für so Scherzkekse auch net so gut an.

Also ich hab noch nie nen völlig Planlosen mit 100000 Punkten am Tisch gehabt.

Doch: mich

Ausnahmen bestätigen die Regel

Sorry, dich hatte ich vergessen oder du hattest da noch keine 100000 Punkte *lol*

Hm...Das grundsätzliche Problem is also tatsächlich, das Punkte ihre Aussagekraft verloren haben, oder? Beim "kurzen" noch wesentlich mehr als beim "langen". Ich würde halt gerne für mich dieses Problem halbieren, indem ich, wie gesagt, die Punkte die beim "kurzen" erspielt wurden einfach weglasse, wegdrücke oder durch anzeigen von zwei unterschiedlichen Punktestände ignoriere, wie auch immer. Der für mich relevante Teil ist, wie man unschwer erkennen kann ausschließlich der "lange" und nur den angezeigt zu bekommen wäre mein Anliegen.

Oder man führt ne Gewinnratio ein...

Gewonnene Spiele/Spiele gesamtx100

Hat man ne Prozentangabe, frei von allen Punkten, Tarifen, Klopfen.

Is natürlich auch nicht perfekt, weils die Maurer bevorzugt, die sich nix trauen...

Da is dann wiederum der Gewinn pro Spiel besser, aber der wird auch nur in der Bestenliste für die ersten angezeigt.

Oder! Ja, oder man addert Gewinn pro Spiel und Gewinnratio und nennt das ganze Spielstärke?! *g*

(wobei man vielleicht das klopfen rausrechnen sollte)

Und dann müsste man noch...

Und...

...

Ja und dann ist es aber wirklich aussagekräfig... Vielleicht... Eventuell...

@powerandal: Verstehe, was du meinst und wie du es meinst. Stelle mir aber die Unsetzung sehr schwierig vor.
Hier gibt es einfach zu viele Varianten, als das man da noch sinnvoll was vergleichen kann.
Ich orientiere mich für mich an meinen Punkten, freu mich wenn was dazukommt ... ärger mich auch, wenn´s wieder weniger wird. Sprich, die Punkte sind mir jetzt nicht vollkommen egal. Aber den Verglich mit anderen brauch ich persönlich eigentlich nicht.

...zu scheuen, Nina, zu scheuen.

Hallo. Ich probiers noch ein mal. Das Anliegen meinerseits betrifft eine Trennung von "kurzen" und "langen" Punkten. Das soll heißen, wenn ich an einem "langen" Tisch sitze sehe ich nur die Punkte der Spieler, die mit einer langen Karte erspielt wurden. Die jeweiligen Variationen sollen dabei unberücksichtigt bleiben, um es nicht zu kompliziert zu gestalten. Umgekehrt verhält es sich natürlich genauso. Ich verspreche mir davon, besonders im Spiel mit acht Karten eine bessere, weil differenzierte Darstellung der Spielstärke. Es sei durchaus dahingestellt, das Punkte für viele überhaupt keine Bedeutung haben, dann kann es Ihnen auch für diesen Fall egal sein. Dennoch glaube ich an einen Sinn für diese Zerteilung, da eben auch, meiner Meinung nach, das Spielen mit sechs oder acht Karten nur wenige Gemeinsamkeiten haben. Gruß Andal