Tratsch: aarona - outing und Befindlichkeiten zu einem merkwürdigen Phänomen

verana, 06. Februar 2017, um 10:11
zuletzt bearbeitet am 06. Februar 2017, um 11:39

Da es sich nur um Befindlichkeiten handelt, habe ich mir erlaubt, einen eigenen thread aufzumachen - es geht um die im "Deutschland, was nun"
thread angestellten Vermutungen, Verana betreffend.

Leute - das ist absolut absurd, was das Virtuelle aus euch macht.

Wenn ihr schon seitenweise mich zum Thema macht, dann hört mir jetzt einmal lesend eine Weile zu - ja, es geht um Befindlichkeit - auch um die einiger von euch vor allem, denn die kommt mir grade schon sehr bemerkenswert vor.
Denn ich lese Kleines, wenig Souveränes von Orthopäden, Journalisten....
Und bin wie immer begeistert von der geradezu genialen, entlarvenden Ironie von Spielfuehrer.

Ich heiße xxxxxx (vorübergehend auf Anraten gelöscht), habe Deutsch und Englisch und Ethik unterrichtet.
Eine beneidenswerte Beamtin mit dicker Pension und - auch nicht unwesentlich- eine Lehrerin also.
Wenn auch Lehrerin - ich habe nie alles gewusst.
Schon gar nicht alles besser, mein Zeigefinger ist beharrlich unten und blaue Strümpfe mag ich nicht - einen Haarknoten, den mach ich mir ab und zu....

Wesentlich aber - ich bin a gstande, nicht mehr junge Frau.
Ich habe etwas zu sagen.
Wo es politisch wird, bin ich dabei - darum auch hier.
Ich habe seitenweise es mir angetan, mit zu laufen in einer Diskussion, die eigentlich einen Anspruch hatte.
Habe die Beleidigungen (die mir verdammt was ausmachten) versucht zu kontern und bin dabei selber heftig geworden.

Weswegen meine Beträge zu bloßen Befindlichkeitsäußerungen abgetan wurden - ja es waren Befindlichkeiten.
Diese sind verdammt noch einmal ebenfalls ernst zu nehmen.
Ich habe den Anlass dazu nicht geschaffen - mein Wille war eine vernünftige Diskussion mit ernst zu nehmenden Menschen, die mich ernst nehmen.

Die Reaktionen auf mich waren ein interessantes Phänomen.
Sie haben leider einige menschlich so diskredidiert, dass ihre politischePosition damit ebenfalls nicht mehr zu finden war - sie ging unter in
Vielwörterei und argumentloser Verächtlichmachung von Aussagen-

Ich habe ein politisches Anliegen - mehr denn je.
Und ich werde einen Teufel tun, dieses zu verleugnen.
Auch nicht hier.
Auch wenn ich hier angefangen habe zu schweigen, ich habe mitgelesen, denn diese politischen threads haben viel ausgesagt.
Waren interessant für mich.

Ich stehe aufrecht in meiner linken Ecke, ich bin menschlich, darum ist mein Avatar in diesem thread aufgelöst, ich habe nichts zu verbergen und auf die Idee, mein "Versagen" im politischen Saukopfdiskurs per Änderung
meines nicks und eines anderen accounts zu korrigieren, entspringt kleinen Gemütern - wie heißt es, man ist immer so schlecht, wie man es
von anderen denkt.

Ich hatte mit aaron einen privaten Gedankenaustausch, mochte seine Positionsklarheit und auch seine Fähigkeit, persönlich (befindlich) zu schreiben, das machte ihn für mich glaubwürdig - dieses sich selbst nicht Rausnehmen aus dem, was man inhaltlich denkt, betroffen sein, ist es, was Überzeugunskraft hat - millionenmal mehr als irgendwelche links.

Ex-Sauspieler #484842, 06. Februar 2017, um 10:31

wow!

dass nenn ich mutig

könnt aber auch sein, dass du jetzt ganz und gar doomed bist.

mal abwarten bis die meute kommt.....

aber weil du den anfang gemacht hast, schließ ich mich mal an:

mein richtiger name ist auch nicht wildbill...

mit bürgelichem namen heiße ich james butler hickok, bin gelernter scharfschütze, büffeljäger, glücksspieler und teilzeit-citymarshal von abilene.

ich spreche fliessend oberfränkisch und leidlich englisch.

ein paar brocken lakotha und algonkin kann ich auch noch....

kamiko, 06. Februar 2017, um 10:36

Frage:
wenn Du wirklich ernsthafte politische Ambitionen hast, denkst Du nicht, dass dann ein politisches Forum oder Facebook -oder was auch immer- geeigneter wäre ?

ich weiß ja nicht, wie es den andern geht, aber für mich ist das eher wie ein Frühschoppen im Wirtshaus. eher so "vor sich hinschimpfen über dies und das... - na ja und die Meinungen der andern dazu hören und dann etwas zu zanken";
aber politisches Anliegen ? - nööö.

verana, 06. Februar 2017, um 10:36

weißt du - ich kenne dich.
Du bist authentisch..
Wusste schon immer, dass du oft daneben schießt, manchmal sogar absichtlich, im Glücksspiel nix rausspringt und du in die Teilzeit als Citymarshall strafversetzt worden bist wegen sexistischer Äußerungen ...
By the way - your English is not so bad.

verana, 06. Februar 2017, um 10:38

kamiko - überall, wo es um politische Themen geht, ist doch ein Anliegen da.
Oder geht es nur ums bloße was Sagen?
Nicht doch!

steffekk, 06. Februar 2017, um 10:39

Nehme bitte deinen Klarnamen raus das ist unvernünftig

verana, 06. Februar 2017, um 10:40

warum?

Ex-Sauspieler #517548, 06. Februar 2017, um 10:41
zuletzt bearbeitet am 06. Februar 2017, um 10:41

Verana, auch wenn du ein linker Vogel bist, ich eher der rechten Seite anhängend, hast du dir mit deinem Statement meine volle Hochachtung verdient.

Besonders gut gefiel mir der Abschnitt mit dem Orthopäden und dem Journalisten.......ich lieg immer noch am Boden vor lauter lachen.

Ich bin ab jetzt offizieller Verana-Fan.....👍🏻

verana, 06. Februar 2017, um 10:42

Nein, steffek - mein Name kann nirgendwo verunglimpft werden - weißt du warum, weil es meiner ist und ich nix, aber auch nix zu verbergen habe.

faxefaxe, 06. Februar 2017, um 10:44

Im Internet sollte man die Dinge nicht zu persönlich nehmen, aber: Tut mir leid, wenn ich Dir zu sehr auf die Füße getreten bin. :-)

Ex-Sauspieler #484842, 06. Februar 2017, um 10:54
zuletzt bearbeitet am 06. Februar 2017, um 10:55

also das mit dem journalisten hab ich ja gecheckt, aber who the fuck ist der orthopäde?

und, btw. wie kommst du drauf ich wäre sexistisch?

ich weiß ja noch nicht mal ob das was gutes oder was schlechtes ist, wenn dem so wäre.....

ich vermute jedoch, dass es was gutes ist, weil sex kann man ja nie genug haben.

kamiko, 06. Februar 2017, um 10:57

wenn es mir um ein "politisches Anliegen" geht, verana, dann darum, dass es immer verschiedene Blickwinkel gibt, die man einnehmen sollte.

aber Wahlkampf mach ich hier keinen. wenn, dann müsste ich dazu raten "nicht zu wählen", weil das die form ist, wie ich meinen pol. Willen äußere^^

verana, 06. Februar 2017, um 11:03

Komm Bill - jetzt sei nicht so kleinkrämerisch neugierig -hockst am Fenster und lauerst drauf, was in der Nachbarschaft passiert ...nix da..
Es geht mir um Wichtigeres.
Aber ihr Kleingeister pickt nur das raus, was euch passt und gefällt - shame on you!
Das macht euch nicht besser.
Der Orthopäde wird sich schon outen.
Woher ich den kenne...naja..jeder kennt jeden von irgendwoher - ob man einen nick hat oder seinen echten Namen - wurscht.
Und sexistisch ist was gar nicht Gutes - musst noch an dir arbeiten!!!

faxefaxe, 06. Februar 2017, um 11:05

Ich finde dieses Geoute von Berufen und Namen ja nervig. Anonyme Foren sollten anonym sein, außer das hebt jemand selbst auf wie Verana.
Ich bin hier privat unterwegs - also sollte der Beruf auch nicht spannender sein als der des Dachdeckers oder Orthopäden.
Alle sollten bei der Einschätzung keine Rolle spielen, oder? (Bei lehrern neigt man manchmal zu spitzen Bemerkungen, wenn sie das selbst erwähnen, aber sollte man auch nicht übertreiben, eigene Nase).

steffekk, 06. Februar 2017, um 11:07

Nehme den Namen raus bin auf Arbeit kann nicht viel rum erklären kannst ihn ja später wieder Rhein schreiben

Ex-Sauspieler #517548, 06. Februar 2017, um 11:14

Rhein schreiben - gröööööhhhlllll

verana, 06. Februar 2017, um 11:20

Hier wird nicht gegröhlt.

Hexenmeister, 06. Februar 2017, um 12:36

Wenn man die Anderen als Kleingeister bezeichnet,
ist doch schon alles gesagt.
Und sowas lehrt an unseren Schulen!!!

Hoofer, 06. Februar 2017, um 12:40

Glaubt ihr, euer persönliches HickHack interessiert ein (en) Saukopfspieler?

verana, 06. Februar 2017, um 12:47

hexenmeister
den Namen, den man jemanden gibt, hat dieser geprägt, siehe Zusammenhang- ja, sowas lehrte an unseren Schulen!

Hoofer
nein das intressiert niemanden, mich eigentlich auch nicht...aber war aus gegebenem Anlass ein must - warum hast du es gelesen, du musstest es ja nicht.

string, 06. Februar 2017, um 12:51

jetzt lösch dich schon.
veranda, geh deinen weg, hier wirst du nicht glücklich...

Ex-Sauspieler #517548, 06. Februar 2017, um 12:56

Sagt ein Psychopath, der das Unglücklichsein gepachtet hat!

verana, 06. Februar 2017, um 13:04
zuletzt bearbeitet am 06. Februar 2017, um 13:07

So - das Geoute von Berufen ist nebensächlich - da hat faxe recht.
Was zählt, ist der Inhalt
UND - für mich bsonders wichtig -
wie dieser rübergebracht wird.

Nun ist für mich ois gsagt.
Mehr wär das Thema überhöhen.
Wünsch mir nur, dass sowas wie Achtsamkeit und Respekt auch im Internet eine Bedeutung haben...zumindest bei denen, die was auf sich halten.

string - sei ned so dramatisch!

Hexenmeister, 06. Februar 2017, um 13:06

Schön dass meine Tochter eine gute Erziehung genoss und hoffentlich keinen so hochnässigen Umgang mit anderen Leuten und Ihren zukünftigen Schülern hat.

string, 06. Februar 2017, um 13:10

liebe olle verana,
es ist so, dass du nervst. sieh mal deinen post oben an - nicht um sonst bist du intern die befindlichkeitenmaus.

achja, dein profilbild - komplett bescheuert! wie alt bist du gleich wieder?

zur Übersichtzum Anfang der Seite