Schafkopf-Strategie: Eure Meinungen zu diesem Farbwenz

Magnum88, 13. Dezember 2016, um 20:15

Servus,

es geht konkret um dieses Spiel: Spiel#684.760.721

Es gab im Anschluss eine kurze "Diskussion", die dann damit endete, dass ich als beratungsresistent bezeichnet wurde und der Mitspieler ohne Worte gegangen ist.

Derjenige behauptete, dass beim dritten Stich der Eichel-Wenz folgen müsse. Das kann natürlich klappen: Wenn beide Trümpfe fallen, is der Käis gessen und in dem Fall wärs a so gewonnen worden.

Mein Gedankengang war: Wenn beim nächsten Stich wenigstens a Volle dabei is bzw angekartet/nachgekartet wird, folgt der Eichel-Wenz meienrseits und der Sack is zu. Freilich kann mer so des Spiel auch verlieren, in so ner Situation spiel ich allerdings immer so, da es meiner Meinung nach viel sinnvoller ist.

Jetzt stehts ausgerechnet so beschissen, dass der Kollege die Leere nachkarten kann, ohne dass Volle zugegeben wern müssen und ich den Mist stehen muss. Jetzt fühlt sich derjenige in seiner Annahme voll und ganz bestätigt und beharrt auf seiner Meinung. Da es jemand ist, der über viel Karterfahrung hierherin verfügt, nehme ich seine Meinung sehr Ernst, kann sie aber beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Deshalb: Bitte das Spiel in Ruhe anschauen und dann kommentieren.

faxefaxe, 13. Dezember 2016, um 20:23

Stehe gerade auf der Leitung:geht das nicht genau so aus, wenn Du anziehst (was ich machen würde, bin aber Langspieler)?

Magnum88, 13. Dezember 2016, um 20:30

Ja richtig, es geht aber ums Spielprinzip.

faxefaxe, 13. Dezember 2016, um 20:40

Aso, dann hätte ich das "in dem Fall" falsch verstanden:

"is der Käis gessen und in dem Fall wärs a so gewonnen worden."

Magnum88, 13. Dezember 2016, um 20:46

Des war jetzt in diesem Sinne ein "Gedankenexperiment 😄 ", wenn sie beide zusammengestanden wären.

jozi, 13. Dezember 2016, um 21:08

ich würd nochmal anziehn, weil du dann bei 2-2 stand ned verlieren kannst. (1 stich für die gegner) spielst gleich farbe, kann dir die des spiel kosten, weil schnell nochmal a 2. stich zustandekommt.

bei 3-1 stand kommst so uns so nicht an Herz-Sau, außer bei einstich vor dir, aber des wär eher unklug.
und mit ner vollen im 4. gwinnst halt auch ned sicher (10 statt K sind auch nur 60)

würd deswegen nochmal anziehen.
einzigster vorteil wär, dass sich die gegner nicht nochmal schell abspatzen können, aber 9er ist eh schon weg, bleibt nur noch der K.

grubhoerndl, 13. Dezember 2016, um 21:13

Wenn einer das Spiel "liked" kannich's mir auch ansehen...

jozi, 13. Dezember 2016, um 21:15

furchtbar diese nichtmitglieder^^

grubhoerndl, 13. Dezember 2016, um 21:27

Nach dem 2. Stich ist klar, daß du die Herzsau wahrscheinlich nicht kriegst. Also gibst du 2 Stiche ab, die Potential für ü30 haben. Daher wäre meine Option Trumpf 9 raus und schauen was passiert.

Farbe raus hat immer ü30-Risiko, ist also keine gute Wahl, aber besser als der alte Unter.

Mit dem alten Unter bleibst Du zwar am Stich, aber das löst Dein Problem mit Ü30 auf die Herzsau nicht; das ist somit bei zusammenstehenden Trümpfen der sichere Verlierer.

MarkiMark2015, 13. Dezember 2016, um 21:31

Warum spatzt Du nicht einfach ab beim ersten Stich?

Magnum88, 13. Dezember 2016, um 21:44

@ jozi

Auch beim 2-2 Stand kann ich es mit 58 verlieren (2Wenz - 2Neuner).

Es kann im Grunde nur schieflaufen, wenn es so steht wie in diesem Fall, oder der von mir angespielte Ober vom Spieler auf drei gestochen wird und die Farb nachkommt.

Wenn mer es so abwägt, erscheint mir die von mir gespielte Variante als sinnvoller.

@ grubhoerndl

Des mitn Trumpf-Neuner ist meiner Meinung nach nix Halbes und nix Ganzes, was jetzt nicht heißen soll, dass die Option schlecht wär. Wenn dann die Schellen kommt oder jemand zufällig a farb frei is, is des Spiel auch gelaufen. Entweder ich spiels gleich auf Risiko, d.h. ich zieh nochmal und hoff einfach, dass beide Trümpfe fallen, oder ich spiels in meinen Augen sicherer (das ist ja die Frage, ob dem so ist) und bring erst den Schellen-Ober und wart auf die Volle bzw such mir den Stich dann raus.

Magnum88, 13. Dezember 2016, um 21:48

@ MarkiMark2015

Weil die Eichel dann nachkommt und dann der Mist richtig los geht, da ich auf die nachfolgende Eichel höher reinmüsste. Wenn ich jetzt den Schellen Wenz noch gehabt hätte (als Beispiel) wär es eine Option gewesen.

grubhoerndl, 13. Dezember 2016, um 21:54

Die Sache ist ganz einfach: wenn die Trümpfe auseinanderstehen isses wurscht.

Und wenn nicht gewinnst Du nur mit Herz 9 und Glück: auf die Herzsau 31 Augen und dann mußt du hoffen, auf den Spatz mit 28 davon zu kommen. Und die Chance darauf ist größer, wenn du den Spatz nicht anspielst, sondern zugibst.

Abspatzen im Ersten ist natürlich auch eine Option, aber die Aufgabe war eigentlich "was mache ich nach den erste beiden Stichen?"

MarkiMark2015, 13. Dezember 2016, um 22:06

@Grubi: ich weiß, ich hab mich nur gefragt, weil das doch in den meisten Fällen die beste Option sein wird. Selbst beim Nachspiel und einem Überstich sitzt der Spieler danach an 4 mit 2 laufenden Untern bei "nur" noch 3 ausstehenden Trümpfen. Und der Überstich ist ja auch nicht immer gegeben, wenn er nicht über den Trumpfkönig kommt.

krattler, 13. Dezember 2016, um 22:16

des is ja au koi fw, sondern a solo.....

grubhoerndl, 13. Dezember 2016, um 22:23
zuletzt bearbeitet am 13. Dezember 2016, um 22:23

Abspatzen hat den Vorteil daß man sicher unter 30 Augen bleibt. Wie der Magnum88 aber zu recht bemerkt, ist be Eichelnachspiel das Spiel sicher verloren, weil der spieler insgesamt 3 Stiche abgibt.

Zusammengefaßt: obwohl das Blatt des Spielers auf den ersten Blick vielversprechend aussieht, ist es eigentlich nicht zu gewinnen, wenn die Verteidiger aufpassen. Also hilft, sobald man das erkannt hat, nur verwirren und hoffen.

Magnum88, 13. Dezember 2016, um 22:23

@ grubhoerndl

Du schreibst den Stich mit der Herzsau pauschal mit 31 ab. Das muss nicht der Fall sein, wenn beispielsweise die leere Schellen nachgekartet wird.

Magnum88, 13. Dezember 2016, um 22:27
zuletzt bearbeitet am 13. Dezember 2016, um 22:31

@ MarkiMark2015

Zudem kann derjenige mit der Alten auch noch das Eichel-Neuner haben. Wenn dann das Zehner nachkommt und geschmiert wird, reichen den Gegnern auch 2 Stiche.

grubhoerndl, 13. Dezember 2016, um 22:28

Du musst die Herzsau abschreiben; in den Stich mehr als die Herz9 reinzulegen ist fahrlässig. Das die auf deinen Spatzen reinfällt, passiert nichteinmal, wenn du mit anfängern spielst.

Und eines muß ich zugeben, auch wenn ich bekennder FW-Fan bin: bei der Lage ist das Solo erfolgversprechender, obwohl es auf dem Papier riskanter erscheint.

krattler, 13. Dezember 2016, um 22:29

es scheitert an der ansage. vor dir dreimal weiter. dann ists immer a besseres 6 trumpf solo, als a fw ohne trumpfsau plus spatz.

MarkiMark2015, 13. Dezember 2016, um 23:01

Moment, also Spatz geht für 21 Augen weg. Es kommt der Eichel 10er nach. An 2 kommt entweder der 9er, dann mit dem König rein und der Überstich interessiert nicht, oder es geht ne Volle rein, dann nimmst einen der 2 laufenden Unter und spielst klein. Gehen nochmal 16 Augen weg = 37 Augen. Und jetzt wieder das gleiche Spielchen. Ist nur eine Volle vor Dir, nimmst die Trumpf9, ansonsten den Eichel/GrasU. Natürlich gibts die super extrem übel stehenden Situationen wo Du dann mit 60 verlierst. aber zum Zeitpunkt des Abspatzens weißt Du ja nicht wie die Trümpfe stehen und der signifikante Vorteil in dieser Situation ist das Abspatzen für 21 Augen mit dem gewaltigen Positionsvorteil. Deshalb halte ich ein Abspatzen hier für die erfolgsversprechendste Option. Ich denke Solo und FW haben in etwa denselben Erwartungswert.

Kimweltfremd, 14. Dezember 2016, um 12:56

Ich würde da wie krattler auch das Solo spielen.Ob es besser ist weiß ich nicht, aber es ist ohne 3 Gewinnorientierter. Und ich finde generell Solos attraktiver als Farbwenzen :-)

Kimweltfremd, 14. Dezember 2016, um 12:58

p.s beim Farbwenz würde ich beim ersten Stich niemals draufkommen mich abzuspatzen, wenn ich danach 2 mal ziehen kann.

Magnum88, 14. Dezember 2016, um 13:19

Bitte die Kernfrage beachten: Was ist beim dritten Stich am sinnvollsten?

Kimweltfremd, 14. Dezember 2016, um 14:39

Nachdem 2.Stich gehe ich davon aus, dass Carina2016 sich gerade schell frei gemacht hat. Da finde ich deinen Der Runde nicht sinnvoll. Ich spiele aber nicht so oft kurze Karte. Ich denke ich würde es so machen. Nochmal ziehen, dann die Herz-Neun und hoffen das Die Hundsgfickte oder Schellen-Zehn geschmiert wird, und ich dann die Fehl noch so wegbekomme, dass es zum Sieg reicht.

zur Übersichtzum Anfang der Seite