Schafkopf-Strategie: der Dampfplauderer-Pranger, Infotainment vom feinsten

grubhoerndl, 16. November 2016, um 13:44

mehr sog i ned:

http://www.tagesschau.de/ausland/wort-101.html

Ladysunshine, 16. November 2016, um 13:54

Wer braucht so ein Wort?. Hab ich auch noch nie wahrgenommen!😔

grubhoerndl, 16. November 2016, um 13:59
zuletzt bearbeitet am 16. November 2016, um 13:59

du liest nicht aufmerksam genug mit im forum 🌞

einer unserer selbsternannten leitwölfe hat es gerade heute (zufall?) einfließen lassen.

krattler, 16. November 2016, um 14:00

"postfaktisch" gibts postfaktisch seit der abschaffung der post. isch fakt.

Gunthu, 16. November 2016, um 14:25

Wieder ein Schwachsinn mehr im Forum! Gut, dass ich den Mist meist nicht mehr lese!

krattler, 16. November 2016, um 14:41

hallo?
das ist eine bildungsseite!
da ghört postfaktisch das wort des jahres dazu!
zenesn!

faxefaxe, 16. November 2016, um 15:27

Ja, zumindest die Diskussion sollte man kennen :-)

Gunthu, 16. November 2016, um 15:36

Schreiben doch eh nur immer die selben, da braucht ma nix kennen^^

grubhoerndl, 16. November 2016, um 15:45
zuletzt bearbeitet am 16. November 2016, um 15:45

gunthu, du mußt das so formulieren:

postfaktisch stelle ich keine wensentliche veränderung der autorenliste fest.

dann versteht er dich auch.

faxefaxe, 16. November 2016, um 15:54

Das Problem ist: Du bist oft originell, bei dem, was Du schreibst wie bei Deinen Spielen, Grubi.
Aber Du bist eitel und eine Mimose bis zum geht nicht mehr.
Die Diskussion über das angebliche "postfaktische Zeitalter" ist sehr interessant, gerade im Zusammenhang mit Trump. Du nutzt das aber wieder nur, um einen hämischen Thread aufzumachen, weil dieser Faxe schon wieder einmal anderer Meinung war als Du und das auch noch öffentlich geäußert hat. Da bist Du ein Kleingeist. :-)

grubhoerndl, 16. November 2016, um 16:05

o, mir deucht, das war ein persönlicher angriff... samma dünnhäutig?

spielfuehrer, 16. November 2016, um 16:22
zuletzt bearbeitet am 16. November 2016, um 16:23

@lutscher

um welches thema ging es denn da? und wessen experten-meinung hast denn adoptiert? :-)

faxefaxe, 16. November 2016, um 16:33
zuletzt bearbeitet am 16. November 2016, um 16:54

Jetzt seid Ihr ja beisammen :-)
Die Frage ergibt keinen Sinn, da es ja auf Dich bezogen war. Die Verachtung von Fakten, Medien und Expertenwissen, wie Du - und viele Wutbürger, zum Beispiel bei der Afd - und andere sie selbstbewusst propagieren, ist ein Merkmal dieses angeblich postfaktischen Zeitalters. Man verlässt sich aufs Gefühl - über die sozialen Medien lässt sich das ja transportieren.
Auf diese Weise versuchen Menschen ohne Bildung oder mit einer radikalen Sicht auf die Dinge (oder einfach nur selbstverliebte), jede argumentative Entgegnung ins Leere laufen zu lassen - das Gegenüber glaubt ja nur leichtfertig den Systemmedien oder Experten. Im Grunde ist es die Verachtung von Bildung.

faxefaxe, 16. November 2016, um 16:35

Nein, Grubi, kein persönlicher Angriff.
Kratti sagt, wir beide kämen im richtigen Leben miteinander aus, dem Kratti glaube ich (fast) alles.
Daher ist die Antipathie im Grunde einseitig - ich sehe nur die überempfindlichkeit.

krattler, 16. November 2016, um 16:38

ich bin überzeugt, dass ihr euch nach einem abend in den armen liegen würdet:-))

spielfuehrer, 16. November 2016, um 17:04
zuletzt bearbeitet am 16. November 2016, um 17:05

@lutscher

geh bitte, hamas ned a nummer kleiner?

ich verachte doch nicht die bildung als solche. ich verachte nur so kleine nachsager, die sogar am liebsten einen experten zu rate ziehen würden, wenn sie mal auf toilette müssen. und so schätze ich dich aufgrund deines dauergeschwafels mittlerweile ein. sei mal a bissl locker, sei du selbst, sei authentisch. wenn ich das handelsblatt lesen möchte, dann kauf ich es mir am kiosk. hier möchte ich unterhalten werden!

is aber jetzt nicht bös gemeint! :-)

faxefaxe, 16. November 2016, um 17:15

Du kannst das ruhig bös meinen, das ist mir aus vollem Herzen wurscht, das kommt anders an der Spüle rüber, aber ich bin da völlig locker :-)
Im Internet sind 30 Prozent Spinner, ich nehme von anonymen Menschen nie etwas persönlich.

spielfuehrer, 16. November 2016, um 17:28

okay. aber bitte hol dir keine spülhände, lutscher!

(die 30% können belegt werden? wenn ich mich hier so umschaue, sans gefühlt mehr.)

Pete, 16. November 2016, um 17:33

Klar, vermutlich 70 %.

Soizhaferl, 16. November 2016, um 23:13

für den lieben faxe:

http://www.spiegel.de/forum/kultur/oxford-dictionaries-postfaktisch-ist-internationales-wort-des-jahres-thread-535207-1.html

für den bösen spielfuehrer:

"die sogar am liebsten einen experten zu rate ziehen würden, wenn sie mal auf toilette müssen"

ich hab mal (laaange her) 1 Semester Medizin studiert. Da war eine Hygienevorlesung, in der der Professor ca. 15 Minuten lang erklärt hat, warum man nach dem Kacken immer von unten nach oben abwischen soll und ja nicht umgekehrt. Wissenschaftlich höchst fundiert. Also spotte nicht!

Irmela_Hu, 16. November 2016, um 23:17

grubi, deucht gfallt ma .. wo des nur wieder her hast

kartnliesl, 16. November 2016, um 23:25

@Bargho
für Menschen unseres Alters (da nehm ich den Grubi jetzt einfach mit) ist das Wort noch überliefert.^^
Kennst Du nicht den Film Frankenstein Junior (ich könnt mich immer wieder kringeln), da kommt "deucht" auch vor. 😄

Soizhaferl, 16. November 2016, um 23:28

Ach was, Bargho, glaub ned alles... reine Erfindung. "deuchen" steht ja gar ned im Duden.

kartnliesl, 16. November 2016, um 23:29

^^

Irmela_Hu, 16. November 2016, um 23:29
zuletzt bearbeitet am 16. November 2016, um 23:30

na klar kenn ich den Film... und "deucht" war eines der Lieblingswörter von einem meiner Deutschlehrer... ebenso "derlong karsuppt" .... loool

zur Übersichtzum Anfang der Seite