Schafkopf-Strategie: Wäre Donald Trump ein Dauerklopfer, wenn er schafkopfen könnte?

grubhoerndl, 11. November 2016, um 19:44

Diese interessante Fragestellung tat sich in einem anderen Fred auf. Nachdem das Thema von übergeordneter Bedeutung ist, habe ich mir mal erlaubt, den Eingangspost hierherzukopieren.

grubhoerndl, 11. November 2016, um 19:44
zuletzt bearbeitet am 11. November 2016, um 19:46

«sojawasch
vor ungefähr 7 Stunden




wenn ich´s mir aussuchen dürfte wer beim tischeröffnen sich dazusitzt würd ich immer die vielklopfer nehmen

nicht weil sie soviel klopfen sondern weil sie äusserst selten beleidigend werden

hier sollten sich die klofperhasser mal hinterfragen was wichtiger ist

ein paar gschissene punkte oder respekt meinem gegenüber, der ne andere spielphilosopphie hat als ich

ist übrigens der einzigste grund warum ich jemanden sperre

beleidigen am tisch ist ein absolutes no-go!!!

wenn´s mir ned taugt weil zuviel geklopft wird dann steh ich halt
auf und such mir nen anderen tisch, von mir aus sperr ich den
vielklopfer vorsorglich

ABER KEINE BELEIDIGUNGEN

brauch diese möchtegern donald trumps nicht»

grubhoerndl, 11. November 2016, um 19:45
zuletzt bearbeitet am 11. November 2016, um 19:49

also ich meine, der würde eher mit niedrigem risiko spielen (zumindest bis er's a bissl glernt hat).

aber große klappe von anfang an, da bin ich mir ziemlich sicher.

also ich meine somit, er passt besser in die "hasser-gruppe".

Soolbrunzer, 11. November 2016, um 20:14

Also wenn ich wasch's Theorie recht verstanden hab, bezog sich das ''möchtegern-d-t'' auf die Quantität und Qualität der von den entsprechenden Mitspielern ausgesprochenen Beleidigungen, weniger - respektive gar nicht - auf das Klopfverhalten... insoweit verstehe ich die Ausgangsfragestellung nicht; die müsste dann - quasi rhetorisch - lauten:

''Wäre DT ein mit Beleidigungen um sich werfender, nichtskönnender Nüsskarter, wenn er schafkopfen [können ist bei diesem Mehrfachbankrotteur gestrichen] würde?''

Hiki, 11. November 2016, um 21:02

.

grubhoerndl, 12. November 2016, um 00:35

Versenkt, bevor er Ruhm kommen konnte. Geht gar nicht!

Traumbefreiter, 12. November 2016, um 00:48

hmmm ... a prima reserve-hoch-hiev-fred, für "eventualitäten", danke!
denn des trumpeltier und seine gerontokraten und abgehalfterten als minister wird us satirisch noch viel freude bereiten \_____/

hansolo_forever, 12. November 2016, um 04:11

And as I mentionened some weeks ago - die Chinesen schmunzeln und nutzen die Zeit...
Wenn dieser Zipflklatscher vor a ernste Krise gstellt wird wie weiland Kennedy mit Cuba '62 (z.B. die Inselchen und sehr wertvollen Seegebiete im Südchinesischen Meer), dann möcht i ned hoffen, daß die 'Joined Chiefs of Staff' ihn zu Rate ziehen (Stichwort: er derf dabeisitzen am Chef-Platz und wenn er was sagt, sagen alle anderen:'Donald, Du bist raus..'- die Profi-Militärs [und a paar zivil-Politiker] ham wenigstens a Ahnung -
mir wird der Psychopath hier gefährlich unterschätzt:

Es gab scho mal an egomanischen selfmade- Retter, der halt 'schland wieder 'great again' machen wollt - ich glaub an die Integrität und ehrlichen Absichten solcher Gestalten wie an den 'lieben Gott mit weißem Rauschebart oben auf der Wolke'

sojawasch, 12. November 2016, um 06:16
Dieser Eintrag wurde entfernt.

grubhoerndl, 12. November 2016, um 11:05

.

grubhoerndl, 12. November 2016, um 19:12

.

hansolo_forever, 14. November 2016, um 19:14

.

zur Übersichtzum Anfang der Seite