Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Geldbörse in der ZS

Ich erneuer mal den Vorschlag :-) .
Ich fände die Einführung einer elektronischen Geldbörse in der Zockerstube gut, die man aus seinem Guthaben befüllen kann.
Habe wieder interessante Erfahrungen gemacht, als ich nach ein paar Tagen Gewinn ausgezahlt habe. Live weiß ja auch keiner, was ich noch in der Tasche habe.

Warum ist das guthaben überhaupt für jeden sichtbar?

dringends dafür

Anfang Oktober hatte ich bissl gewonnen und mir auszahlen lassen. Daraufhin wurde ich bei 13 Euro im kleinen Tarif verhöhnt ("na, bist frustriert, Faxe?") und bei 32 im großen ("bald bist in der Zweiten Liga"; Gruß an den Großkotz).
Das kann ich schon aushalten, aber andererseits nervt es mich auch, wenn im keinen Tarif manche den Tisch verlassen, sobald ein Dreistelliger dazu kommt.
So oder so: Geldbörse, gute Sache :)

Schlechtere Spieler können mit Hilfe des Kontostands schon einmal grob erahnen wie stark ein Spieler ist. Die gewünschte Funktion würde zwar einige Sprüche ersparen, aber dafür hätten es die besten Spieler auch leichter schwächere Spieler komplett auszunehmen und das finden wir nicht fair.

Natürlich kann man nicht allein anhand des Guthabens auf die Spielstärke schließen, aber manchen Spielern hilft es bei der Entscheidung mit wem sie am gleichen Tisch spielen möchten und mit wem nicht. Dass es Spieler gibt, die bei einem dreistelligen Kontostand den Tisch verlassen, zeigt ja deutlich, dass sich diese Spieler solch ein Niveau noch nicht zutrauen und lieber mit anderen Spielern auf gleichem Niveau spielen wollen. Das muss man dann halt auch respektieren, auch wenn es für die guten Spieler bedeutet, dass der ein oder andere nicht mit ihnen am gleichen Tisch spielen will.

Hm, das Argument hatte ich befürchtet, es ist schon korrekt ;)

Ich sah mal einen im guten 4 stelligen Bereich, ist das eventuell der SK Gott gewesen? Spielt mit dem noch jemand?
2 Spieler starten am gleichen Tag in der Zockerstube, einer Student und einer Geschäftsmann. Student zahlt 30 ein und Geschäftsmann 200, laut Deiner Erklärung glauben also jetzt alle (die meisten?) der Geschäftsmann ist der stärkere Spieler?

Kann man die Spielstärke nicht an den Statistiken abschätzen?

Ich meine sogar besser als am Kontostand.

Der Vorschlag vom Faxe ist, auch wenn schon uralt doch sehr gut. Man muß ja keine allgemeine Veränderung herbeiführen (z.B. gar keine Angabe - was datenschutztechnisch sicher voll ok wäre), und könnte über eine "Kann-Regelung" diskutieren. Leute, die mit ihren Penunzien lieber allein sind wären da genauso glücklich, wie diejenigen, die aus ihrem Sauspiel-Kontostand Selbstwertgefühl schöpfen.

Zusammengefaßt bin ich auch in Kenntnis des Standpunktes der Schafkopfoberen uneingeschränkt für den Vorschlag meines ehemaligen Feindes Faxe!

wurde ich begnadigt?

Na ja, ich dachte, ich sei gesperrt, und dabei haben wir doch neulich ein paar Spiele gemacht.

Ich sperre grundsätzlich nur Unflate , z.B. wenn ich wiederholt deren Pinwanndeinträge redigieren muß, aber niemals ernstzunehmende Gegner (sei es schafkopftechnisch oder rethorisch).

ich fand das eine erfrischende Runde.
Gesperrt hatte ich dich nicht aus persönlichen Gründen, in der ZS ist mir das jk zuweilen zu teuer, bzw ich ärger mich dann doch.

Fakt ist für mich, das ich real in der Wirtschaft auch nicht alles auf den Tisch leg

Außer du gehst " all in" :-)

Ich finde das Argument vom Hannes schwachsinnig, Grubi hat schon Recht. Anhand der Statistik erkenn ich doch einen starken Spieler.

Ihr, ja. Weil Ihr selbst erfahren genug seid, um eine Statistik richtig zu deuten.

Wenn Geldbörse nicht geht:
Auszahlung immer genehmigen.
Ist doch eh mein Geld. Frag mich da schon, warum ich mein Geld nicht immer verfügbar haben darf.

du bist doch banker, das solltest du schon verstehen...

Die wenigen Auszahlungen nerven mich auch. Und ich mag eigentlich nicht darum bitten müssen, an mein Geld zu kommen. als Kompromiss wenigstens alle zwei Wochen?

Nix da, das geld muss solang hier bleiben, bis der tribut es pulverisiert hat.

das müsste im jahr 2016 auch online und jederzeit über ein passwort, pin, tan, tralala möglich sein.

die auszahlungen waren doch bestimmt schon öfters mal thema hier im forum aber ich finde nichts dazu.. wie werden die 4 wochen von den admins begründet? hoffentlich nicht damit dass das geld im umlauf bleiben soll?

Offizielle Begründung ist, dass dauerndes Hin und Her-Überweisen zu teuer und aufwendig ist.

bin nicht ganz sicher, ob die aktuelle regelung bafin-konform ist. will da aber auch keinen zopf reinbringen.

das macht sinn.

meine bank verlangt 10 € wenn ich 30 auf mein spiele kto. überweis.

wenn sauspiel mir alle wochen 10 € zurück überweisen müsste und dafür je 10 € überweisungsgebühr zahlen muss, dann wirds teuer.

nicht zu vergessen, das personal, dass nötig ist um die ganzen überweisungsträger auszufüllen. ^^

am end müsste der hannes noch in die kreditoren- debitorenbuchhaltung versetzt werden!

und wer kümmert sich dann um mich?...