Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Millionen Punkte

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Du legst und spielst zu wenig.

Die, die besser spielen als der Durchschnitt, sollten halt auf Dauer gewinnen. Die unterdurchschnittlich Spielenden sollten eigentlich auf Dauer verlieren. Na ja, und die Durchschnittsschafkopfer müssten so in etwa stehenbleiben.

Gibt ja vielleicht auch ein paar Millionäre, die beschissen haben. Aber grundsätzlich würde ich nochmal genauer hinschauen, ob die tatsächlich "ned wirklich gut spielen".

Die meisten verstehen auch nicht die spielweise von sehr guten spielern

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Was ist da gleich?

Zocker62: 5170 Punkte : 9410 Spiele = 0,55 P/S

12% Klopfer, 24% Spieler.

Esreichen61: 751135 Punkte : 64830 Spiele= 11,59 P/S

30% Klopfer, 31% Spieler.

Pete: 426336 Punkte : 4218 Spiele = 10,11 P/S

21% Klopfer, 34% Spieler.

Nachtrag: Nachladen ist noch gar nicht berücksichtigt.

ich weiß zwar nicht was Zocker geschrieben hat, aber ergänzend zu meiner Statistik:
Steigerung der Spielquote auf ca 35%, der Klopferquote und des Schnittes über die Jahre auf über 35% und ca.15 P/S

Er hat geschrieben, dass er fast gleiche Spielerquote hat mit teilweise besseren Gewinnquoten.

er spielt auch 40% kurz, des kann man dann eh nicht vergleichen mit lang Spielern.

aber da er auch 40% kurz spielt, sind 24% viel zu wenig.

Und ganz oben hat er bemängelt, dass er gar nicht versteht warum hier manche Spieler so viele Punkte haben und bei ihm geht nix vorwärts.

Richtig. Hab ich gar nicht bedacht. Beim Kurzen sollten die Soloquote deutlich höher sein.

@Zocker62 : Das Löschen des eigenen Beitrages finde ich kontraproduktiv. Man sollte generell nicht nachfragen wenn man die Antwort nicht verträgt.

also bei Quoten von > 10 hams die Leut einfach drauf - ich kenn mittlerweile einige hier, die san einen entscheidenden Schritt überm Durchschnitts-Spieler: die spuin Hund mit 3 oder 4 Spatzen und rechnen damit, daß die Gegner des einfach ned in Betracht ziehen, und dann gewinnen die die 'Ungewinnbaren' mit 61, 75 oder - ganz hart - 91
Ich ärger mich da scho au, aber i schau mir des an, denk 'Hut ab !' und lern immer noch dazu...
Hab jetz selber a 3er-Quote, und die is hart erarbeitet - puuuhhhh ^^ - aber da is no gut Luft nach oben (und i spiel erst seit 30 Jahren ;-) )

möge di macht mit dir sein du held!

Für dich hansolo

Spiel#660.207.742, vom 13. September 2016, um 23:48

"Ich bin von einem Ende dieser Galaxis zum anderen geflogen, aber ich habe nichts gesehen, was mich an die Existenz einer 'allmächtigen Macht' glauben läßt..."
Bin kein Jedi, nur Punkte-Pirat ^^

@61 jo sauber - Gras Sau steht blank und im 5ten hintensitzen is au no nett - trotzdem weiß i ned ob i den angsagt hätt' - weil bei mir ham die Gegner doch IMMER an top-Stand ^^
gw

Bei einem Punktestand von unter 6000 hat man doch eh nix zu verlieren. Also Üben und Ausprobieren bis man es kann und dann im Zweifelsfaĺl wegen der Statistik Ab- und wieder neu Anmelden.

Bei Punkten hat man nie was zu verlieren

Ich ärgere mich ja beim Echtgeldspiel auch nur extrem selten - selbst, wenn ich 100,- € verloren habe.

Aber wenn ich hin und wieder in der Wirtschaft spiele, bin ich bei einem vermeidbaren Fehler meinerseits genau so grummelig wie in der Zockerstube. Und wenn ich in der Wirtschaft mal 20.000 Punkte hinter meinem Höchststand wäre (noch nie vorgekommen), wäre ich genau so genervt wie in der Zockerstube bei 200,- € hinter meinem Höchststand (leider schon öfter vorgekommen).

Das schaffe ich leider nicht ganz.