Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Ich möchte auch mal pöbeln

Was gibt es hier nur für seltsame Kreaturen! Zwei Beispiele für Spieler, deren Verhalten ich nicht mag:

1) Vor einiger Zeit: An einem Tisch spielten wir neun unaufgeregte, schnelle, gute Spiele. Dann verlor ein Spieler zwei Ramsche hintereinander und fing an zu pöbeln: „Drecksmaurer“ und noch einen zweiten Kommentar hinterher, den ich vergessen habe. Normalerweise schreibe ich bei so etwas nicht zurück. Oft verlasse ich einfach den Tisch und mache einen neuen auf. Diesmal wollte ich aber nicht, also schrieb ich „dann geh halt“ zurück. Darauf er „warum sollte der Beste am Tisch gehen?“. Ein anderer Mitspieler meinte daraufhin leicht ironisch „hüstel“. Wir spielten noch weitere 11 Spiele und durften weitere Unflätigkeiten dieses A…lochs lesen, wobei sich unsere wenigen Antworten – glaube/hoffe ich – nicht auf dessen Niveau bewegten. Nach einem besonders beleidigenden Kommentar dieses A ging ich dann doch.
Ich habe mir die beiden Ramsche noch einmal angeguckt. Da wurde nicht gemauert. Außerdem, was bringt denn Mauern beim Ramsch? Und den zweiten Ramsch hat das A wegen eigener Spielfehler verloren. Ramsch ist halt nicht so einfach!
Und zudem noch, selbst wenn einer mauert, so ist es sein gutes Recht, und es gibt den anderen Spielern nicht die Erlaubnis zu pöbeln und andere zu beleidigen. Und noch dazu, hier ging es um Punkte und um ein Hobby. Da sollte man, finde ich, ehrgeizig sein aber nicht verbissen und bösartig.

2) Ein anderes Mal klopfte ich, weil ich alle vier Säue hatte. Kein besonders guter Grund, aber auch nicht sooo verwerflich, finde ich, und mit 20% Klopfquote betrachte ich mich auch nicht als den Dauerklopfer schlechthin. Leider ging es schief, und mein Mitspieler verlor mehr Punkte als nötig. Sofort kam ein anzüglicher Kommentar. Im nächsten Spiel klopfte ich wieder, diesmal mit Herz Sau und Zehn sowie den beiden kleinen Untern. Diese ersten vier Karten eröffnen viele Möglichkeiten. Damit nicht zu klopfen, fände ich fahrlässig. Leider ging auch dieses Spiel in die Hosen. Umgehend ein zweiter Kommentar, wieder nicht direkt beleidigend aber doch deutlich vom hohen Ross herab. Zwei Spiele später gab es ein kniffliges Sauspiel. Ich legte aus einer fundierten Abwägung heraus nicht meinen Eichel Ober, mein Mitspieler, ebenfalls mit gutem Grund, nicht seinen Gras Ober. Die beiden Ober fielen dann natürlich zusammen und wir schienen blamiert. Sofort wieder ein hämischer, bösartiger Kommentar.
Wer gut spielt, denkt öfters mal nach und trifft Entscheidungen. Manche Entscheidungen führen zu schlechten Ergebnissen, weil man einen Fehler gemacht hat oder weil die Karten doch nicht so sitzen, wie man sich das überlegt hatte. Ich erwarte von jemandem, der mich kritisiert, dass er sich vorher mit meinen Überlegungen auseinandersetzt. Dieses A jedoch gab sich nicht die geringste Mühe mal nachzudenken, wieso die Mitspieler am Tisch bestimmte Entscheidungen getroffen haben. Solche Kreaturen sehen nur die negative Auswirkung einer Entscheidung. Umgehend sehen sie sich in ihrer voreingenommen Meinung bestärkt, dass sie selber die Schafkopfkunst mit Löffeln gefressen haben und die Mitspieler noch nicht einmal einen Sie fehlerfrei spielen können.

Was denken sich diese A eigentlich? Oft können sie nicht besonders gut spielen, meinen aber sie seien die größten Helden und die besten Spieler auf diesem Planeten. Eigene Fehler ignorieren sie. Sie sind der Überzeugung, die anderen sind alles nur Deppen, anstatt dass sie mal versuchen die Karten und die Überlegungen der anderen zu verstehen. Sie erlauben es sich andere zu beleidigen, bloß weil sie quasi anonym sind und keine schmerzhafte Reaktion befürchten müssen. Haben sie ein so schwaches Selbstbewusstsein, dass sie sich mit präpotenten Überheblichkeiten und Chat-Beleidigungen größer und stärker fühlen? Wenn sie männlich sind, und ich glaube, bisher waren all diese A männlich, ist wohl ihr Gemächt ein wenig zu klein geraten oder dauerhaft außer Form. Hat der Partner sie nicht rangelassen? Hat der Chef sie gedemütigt? Waren die Kinder ungehorsam? Sind sie mittags schon besoffen oder bekifft? Mich kotzen diese Dummköpfe und Dumpfbacken an. Geht doch ins Wirtshaus und prügelt Euch mit Euresgleichen oder macht eigene Tische auf und pöbelt mit Euresgleichen herum, aber bitte bleibt weg von meinem Tisch. --- Aber was hilft dieser Aufruf? Sie können wahrscheinlich eh nicht lesen. Und wenn doch, ist dieser Post so lang, dass sie schon längst wieder auf ihrem „Schneller“-Button herumhacken.

Jim

PS: Vor knapp 5.000 Spielen habe ich angefangen die Sperr-Funktion zu nutzen für alle Verhalten, die mir nicht passen. Bin jetzt bei 217.

Gratulation, regst dich über Beleidiger auf und beleidigst auch.
Selbes Niveau.
Gsperrt.

JimBim ist ein angenehmer Spieler und er hat recht.
Hier gibts Spieler die das immer machen und bei denen geht es nicht um ein einmaliges Depp oder so, die meinen tatsächlich das Internet ist ein rechtsfreier Raum.
Irgendjemand sollte die mal anzeigen!!!!

Das ist ja die eine Sache, aber er beleidigt ja oben genauso.

Er hat doch keine Namen genannt.

Danke für die Verteidigung, Hexenmeister.
Ich denke jedoch, dass Esreichen61 Recht hat. Man kann und soll meinen Text durchaus als Beleidigung verstehen, wenn man sich betroffen fühlt. Und somit begebe ich mich, wenn auch nur in diesem einmaligen Fall, auf deren Niveau.

Esreichen61, bitte nicht falsch verstehen, ich sage damit nicht, dass ich glaube, dass Du Dich betroffen fühlst.

Sowieso nicht, weil Beleidigungen im www mir so wurscht sind und ich nicht dieses niedrige Niveau habe.
Des kann man eh ned ändern, dass manche meinen, sie müssen gleich ihr Repertoir an Beleidigungen loswerden.
Sperren und gut ist. Ned mal darüber aufregen, sondern darüber lachen. Hilft ungemein.
Und viel mit Freunden spielen.

Dein Thread Titel heißt ja dann richtigerweise so, dann derfst auch mal pöbeln :-)

Über die A...löcher reg i mi gar nimma auf. Gsperrt und Schluss.

Selber gesperrt hab ich bisher nur sehr wenige Zeitgenossen (< 10), aber selber gesperrt worden bin i wohl scho äääähm.... häufiger ^^ - sicher nicht wegs unflätiger Beschimpfungen meinerseits, aber ich freu mich ja wenn diese Unsympathen, die man halt zwangsläufig immer mal trifft hier, mir die Arbeit abnehmen ;-)

Ein (Ab-)Satz hat mir allerdings in deinem Sermon sehr gut gefallen, Jim, den sollte man sich hier bei Sauspiel auf die Fahne schreiben:

'Und noch dazu, hier ging es um Punkte und um ein Hobby. Da sollte man,
finde ich, ehrgeizig sein aber nicht verbissen und bösartig.'

Besser kanst as ned ausdrücken, aber sieh's auch so: nebst einigen Idioten (deutlich in der Minderzahl) sind doch sehr viele nette, korrekte, coole und interessante (oder einfach harmlose) Leute hier unterwegs - ein bunter Querschnitt durch unsere Gesellschaft halt...