Tratsch: Altparteienkartell

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:22
zuletzt bearbeitet am 03. Juli 2016, um 11:24

Da hat die AfD leider vollkommen recht . In Berlin haben sich alle Parteien(CDU mit Linken und Piraten z.B.) gegen sie verbündet . Zeigt mir , dass die AfD die einzig wahre Oppositionspartei ist - wenn man keine Extremisten unterstützen will .

faxefaxe, 03. Juli 2016, um 11:24

^^ so kann man das als radikale Partei natürlich immer sehen. Du solltest nicht dieses Rechtspopulistensprache übernehmen.

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:25

Aber wie würdest du es denn sonst bezeichnen ?

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:26

Da schadet sich die Union doch massiv .

faxefaxe, 03. Juli 2016, um 11:28

ich sehe keinerlei Grund, Piraten und Linke als "Altparteien" zu bezeichnen. Also mache ich mich auch nicht auf die Suche nach Synonymen.

Wenn die Afd und Du von Altparteien, Lügenpresse, Kartellen, Systemparteien, Volksverrätern etc sprechen, zeigt das, was für Demokratieverächter Ihr seid. Dann sollte man sich nicht wundern, wenn man isoliert ist.

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:28

Mir kommt es so vor , als ob es der Wunsch der anderen Parteien ist , die AfD zu stärken .

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:29

sachte , sachte werter faxe...wann habe ich von den obigen begriffen gesprochen ?

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:30
zuletzt bearbeitet am 03. Juli 2016, um 11:30

das nennt man verleumdung....und außerdem bist du nicht auf das thema eingegangen .

Pete, 03. Juli 2016, um 11:30

Die "Argumentation" kommt mir bekannt vor - habe ich schon öfter in Talkshows mit AfD-Beteiligung gehört.

Jetz' mal Butter bei die Fische: Wer von diesen AfD-Vorderen bist Du? Alexander, bist Du's?

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:31

vllt bin ich ja manuel neuer...

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:33

pete , findest du ein allparteienbündnis gegen die afd gut ? eher albern , nicht ?

Pete, 03. Juli 2016, um 11:38

Die AfD hat halt in meinen Augen nahezu ausschließlich absolute Pappnasen vorne dran. Die anderen Parteien sagen das eben auch (etwas abgemildert). Was ist daran falsch?

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:43
zuletzt bearbeitet am 03. Juli 2016, um 11:44

kann man natürlich so sehen , aber dafür muss man nicht gleich ein bündnis bilden...

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:43
zuletzt bearbeitet am 03. Juli 2016, um 11:43

das müsste man ja dann gegen jede partei machen...

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 11:44

hier wird vom eigenen versagen abgelenkt und die afd ist der sündenbock

faxefaxe, 03. Juli 2016, um 11:56

Das Versagen der Altparteien.
Merkst Du eigentlich, wie Du die Sprache von ein paar Pappnasen übernimmst?
Wir erzielen Haushaltsüberschüsse und sind in vielen Regionen nah an der Vollbeschäftigung. Du kannst abends in den meisten Regionen ohne Sorgen auf die Straße gehen. Wer keinen Job hat, bekommt viel Unterstützung. Das alles unterscheidet uns von den meisten anderen Ländern der Welt.

Inzwischen sind auch die Aussengrenzen weitgehend zu. Insofern dreht sich in Wahrheit alles um die Frage, ob Merkel äs Entscheidung, einige hunderttausend Flüchtlinge im vergangenen Jahr aus humanitären Gründen zusätzlich reinzulassen richtig oder falsch war.

Wer deswegen in Hysterie verfällt wie der ADHS-Benni oder gleich die "Altparteien" per se aburteilt, kann kein guter Demokrat sein.

sojawasch, 03. Juli 2016, um 12:35

und trotzdem gibts nen rechtsruck
sowohl deutschland als auch Eu weit
und da stellt sich halt die frage nach dem warum
das mit einem lapidaren "luxusproblem" bzw "wohlstandsverwahrlosung" abzutun ist schlichtweg gefährlich, denn genau deswegen gibt es eine AfD!

diese vollbeschäftigung gibt es-keine frage
stichwort: sozial ist was arbeit schafft
aaaber
arbeit zu haben ist nur ein teil des ganzen
es sollte halt auch was hängen bleiben vom lohn
und das ist bei vielen AN nicht mehr der fall
die knapsen sich von monat zu monat um vielleicht eine schwarze null aufm giro zu halten
und das bei nem vollzeitjob
und diese haushaltsüberschüsse
woher stammen sie?
wenn ich heute tanken fahre dann zahle ich eine ökoabgabe (pflegeversicherung), eine mineralösteuer und mehrwertsteuer.
wenn ich als mieter meine stromrechnung zahle subventioniere ich indirekt die photovoltanikanlage auf dem dach der eigenheimbesitzer ('EEG)

neee faxe
so einfach darfst du es dir nicht machen
versuch ruhig mal auch zu verstehen warum´s so ist wie es ist.
es ist leicht wasser zu predigen wenn im keller genug wein vorrätig lagert

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 12:45

@soja...interessanter beitrag
@faxe...nur wer die aktuelle lage kritisch hinterfragt , ist nicht gleich eine "pappnase" werter faxe....deine sicht auf dinge kommt mir sehr rosarot gefärbt vor , deine argumentation ist stark euphemistisch

SchaulusTIGER, 03. Juli 2016, um 12:47

ich will mal klarstellen , dass ich für ein buntes parteiensystem bin...und dazu gehören afd und linke...das ergibt nämlich die bestmögliche repräsentation

faxefaxe, 03. Juli 2016, um 12:47

Die Afd-_Protagonisten werden nicht als Pappnasen bezeichnet, weil sie Dinge kritisch hinterfragen.
Sondern, weil sie Pappnasen sind.
Es gibt durchaus ähnliche Positionen von der CSU und der Afd. Ich würde die CSUler dennoch nicht als Pappnasen bezeichnen.

jGoetz, 03. Juli 2016, um 20:27

Ich kann es nur wiederholen!

I Have a Dream!

Also ich bin für einen faxefaxe als neuen Kanzler !

Er hat auf alles, also auf wirklich Alles, die Passende Antwort oder
eine ideale Lösung.Faxefaxe for Kanzler, wenn nicht, wehre ich so was
von Traumatisiert und verwirrt........also so was von.......also so
was.....also so.... also....

faxefaxe, 03. Juli 2016, um 20:43

Und ich wieder:
Wäret den Anfängen ^^

jGoetz, 03. Juli 2016, um 20:52

MIMIMI

faxefaxe, 03. Juli 2016, um 20:57

^^ Ich fürchte fast, Du verstehst meine Anspielung nicht. :-)

jGoetz, 03. Juli 2016, um 21:08

Faxe, und Du verstehst gar nichts.Scheinbar bist Du, in diesem unserem Lande ein Einzelstück.

zur Übersichtzum Anfang der Seite