Tratsch: Fußball EM

Soizhaferl, 08. Juli 2016, um 15:48

Was die Schönheit angeht, bin ich da ganz bei dir. Aber egrade das Beispiel Effenberg is schon schwierig: Hat als Trainer kläglich versagt, als Spieler weder EM noch WM gewonnen... ja klar, son "Charakter" tut dem SPiel schon manchmal gut. Aber ob die "unberechenbare" Taktik unterm Strich zu mehr gewonnenen Spielen führt? Glaube eher nicht.

Aber ich seh auch lieber Spiele an als Statistiken, insofern - hauts auch mal wieder drauf ;)

faxefaxe, 08. Juli 2016, um 15:59

Dass das deutsche System komplett ausrechenbar ist, glaube ich überhaupt nicht. Da waren in der ersten Halbzeit schon viele überraschende Momente drin. Aber Dribbling ist natürlich nicht so unsers, und im Sturm fehlt ein Superstar.

Esreichen61, 08. Juli 2016, um 16:25

soja, wie sind wir WM geworden vor 2 jahren?

mk, mir fehlt noch Portugal in deiner analyse.

Gasso, was hat Bayern mit Nationalmannschaft zu tun. Steh aufm schlauch.

gasso, 08. Juli 2016, um 16:51

61er ich gratulierte Bayern, zur Meisterschaft das störte dich.
Du gratulierst der Nationalmannschaft. mich stört das nicht. wundern darf ich mich schon.

Esreichen61, 08. Juli 2016, um 16:53
zuletzt bearbeitet am 08. Juli 2016, um 16:59

gasso, ich checks nicht, sry.

wann hast du Bayern zur Meisterschaft gratuliert und was hat das mit erreichen eines HF zu tun?

Esreichen61, 08. Juli 2016, um 17:20

soja, die Frage war auf deinen Beitrag gemünzt.
Wir sind WM geworden, mit "Effenberg" und ohne Ballkontrolle im Superstar Dribbling?
Ohne deutsch zu sein?

gasso, 08. Juli 2016, um 17:37

61er am 8. 5. 16 um 7:11
wenn nachschauen willst, seite 73 stern des Südens.

Soolbrunzer, 08. Juli 2016, um 18:20

Mei, es gibt halt Tage, da solls schlicht nid sein. Chancen waren da; Pech, wenns nid klappert. Dann noch ein Schiri, der... naja... schon ä weng ä Heimschiri war... Wurschd. Trotzdem klasse Turnier ohne das nötige Quentchen Glück, das Du halt auch brauchst. Ich bin stets zufrieden, wenn das Halbfinale erreicht wurde, alles weitere ist Sahnehäubchen. Des gabs halt diesmal nid.

Aber der Griezmann, der wär schon auch jemand für die Bayern^^

Vive la France und viel Glück im Finale.

Spider124DS, 10. Juli 2016, um 09:06

Welche Lehren sollte der DFB aus der Em ziehen?

1. Als Ausgleichssport wird Basketball verboten, damit einge Herren nicht plötzlich wieder die Sportart vewechseln.

2. Nicht jeder 14-Järige, der Kopfballstark ist, sollte zum Innenverteidiger ausgebildet werden. Wir brauchen Stürmer!

Esreichen61, 10. Juli 2016, um 10:58

Gasso das hast du geschrieben:
selbst die Bayern Fanatiker bringen keinen Glückwunsch über die Lippen. Das verstehe jemand. Aber andere dumm anmachen.

Darauf habe ich geantwortet.

Aber was das mit der der Nationalmannschaft zu tun hat und mit dem erreichen des HF verstehe ich nicht.

faxefaxe, 10. Juli 2016, um 11:00

Ist doch jetzt Wurscht.
Heute gilt es, Frankreich die Daumen zu drücken. Nach all dem Terror wäre es phantastisch, wenn die Franzosen nach einer EM ohne Terror (hoffen wir für heute) den Titel holen. Sie haben ja auch eine recht sympathische Mannschaft und den Titel eher als Portugal verdient.
Wäre das Ausscheiden der Deutschen fast schon wert.

gasso, 10. Juli 2016, um 14:34
zuletzt bearbeitet am 10. Juli 2016, um 14:40

61er ich habe dir mit einer pn geantwortet. du hast sie aber nicht gelesen, obwohl du im netz warst. deshalb habe ich sie, nach einem tag, wieder gelöscht.
damit ist die Sache für mich abgeschlossen.

gasso, 10. Juli 2016, um 18:14

wer gewinnt heute?
tippe und hoffe auf Frankreich.

jGoetz, 10. Juli 2016, um 19:59

Eigentlich ist es doch egal wer das Finale gewinnt.

Hauptsache es wir ein gutes Fussballspiel!

Esreichen61, 10. Juli 2016, um 21:28

ich habe die pn gelesen, aber es gab dort auch keine Erklärung.
Es war das selbe, was du im Forum geschrieben hast.

Ich denke, dass du meine Antwort damals auf die GW an bayern bezogen hast, ich aber auf deinen Post danach (siehe oben)

Soolbrunzer, 11. Juli 2016, um 16:23

Ein merkwürdiges Finale...

Des hab' ich noch nie erlebt, dass meine Sympathien für ein Team mehrfach während eines Spieles schwankten... es fängt schon damit an: Kaum ist Ronaldo raus, werden einem die Portugiesen schon deutlich sympathischer...^^

Hat noch jemand derlei Erfahrungen gemacht?

SchaulusTIGER, 11. Juli 2016, um 17:16

absolute zustimmung , soja...nur die tode des pariser polizisten und seiner frau schmerzen

SchaulusTIGER, 11. Juli 2016, um 17:16

freue mich riesig für christiano ronaldo und portugal...

gasso, 11. Juli 2016, um 17:39

mir ging es wie soolbrunzer. stimme auch soja
zu, das war das beste.

mau_mau, 11. Juli 2016, um 18:05
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2016, um 18:06

Man braucht sich ja nicht wundern. Erst wird man durch diese aufgeblähte Gruppenphase, in der ein Spiel schlechter war als das andere, zu Tode gelangweilt und dann soll man in der KO-Phase auf einmal voll euphorisch sein. Die EM war mal ein Turnier, bei dem man mitfiebern konnte und das ein hohes Spielniveau hatte. Aber die UEFA bekommt halt wieder mal den Hals nicht voll. Immerhin freut es mich, dass Platinis Franzosen deshalb nicht Europameister wurden, weil sie aufgrund seiner Änderungen gegen eine Mannschaft spielen mussten, die in der Gruppenphase eigentlich ausgeschieden wäre.

zur Übersichtzum Anfang der Seite