Schafkopf-Strategie: Farbe geht beim Kurzen im Solo nicht durch

Frankenfarbspiel, 06. April 2016, um 12:40

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß beim Kurzen im Solo eine Farbe nicht durchgeht?

Ex-Sauspieler #460311, 06. April 2016, um 12:50

Bei nem Kurzen Solo geht Weiß meist fast immer durch.......

Klebrige Finger vorprogrammiert.

faxefaxe, 06. April 2016, um 13:13

Hängt alles vom Schellner ab.

jozi, 06. April 2016, um 13:16

0% wenn jmd 2 hat

faxefaxe, 06. April 2016, um 13:18

Zwei Schellners? Krass.

Hexenblut, 06. April 2016, um 13:51

bei drei ist die Wahrscheinlichkeit noch größer

Frankenfarbspiel, 06. April 2016, um 15:05

"jozi vor ungefähr 2 Stunden0% wenn jmd 2 hat"

Es wird davon ausgegangen, daß der Spieler selbst die Farbe nicht hat.

jozi, 06. April 2016, um 15:20

ok woher weiß man des?!

jozi, 06. April 2016, um 15:49

achja, wenn der spieler frei ist geht diefarbe zu 0% durch, weil der spieler sticht (?)

Frankenfarbspiel, 06. April 2016, um 19:22

Nehmen wir den 1. Gegenspieler:

der soll von den 12 Trümpfen genau einen 1 Trumpf haben, ansonsten keine Schelle. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit für solch ein Blatt? Also:

1 Trumpf, 5 Nicht - Schellen

Ex-Sauspieler #460311, 06. April 2016, um 20:00

ich denk, der schellner wird das spiel entscheiden.............

jozi, 06. April 2016, um 20:15

also ist schell trumpf? dann kann doch nix schiefgehn^^

Ex-Sauspieler #460311, 06. April 2016, um 20:22

nen kurzen sollt man scho auch haben, damits sicher nicht in die hose geht

Frankenfarbspiel, 06. April 2016, um 22:55
zuletzt bearbeitet am 06. April 2016, um 22:58

"Frankenfarbspiel vor ungefähr 3 Stunden Nehmen wir den 1. Gegenspieler:der soll von den 12 Trümpfen genau einen 1 Trumpf haben, ansonsten keine Schelle. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit für solch ein Blatt? Also:1 Trumpf, 5 Nicht - Schellen"

Von den 24 Karten sind bei einem Solo 12 Trümpfe, d.h. die Hälfte der Karten. Die Wahrscheinlichkeit für eine Trumpfkarte ist also: 0,5.

Nun muß eine Nichtfarbe (hier: Nichtschelle) gezogen werden. Davon gibt es 24 - 4 = 20. Die Wahrscheinlichkeit also, daß eine Nichtschelle gezogen wird, ist: 20 /23

Die Wahrscheinlichkeit für die nächste Nichtschelle beträgt: 19 / 22

Für die vierte Karte: 18 / 21

Die fünfte: 17 / 20

Schließlich die sechste: 16 / 19

Insgesamt beträgt also die Wahrscheinlichkeit für ein Blatt, das garantiert keine Schelle enthält und nur einen Trumpf:

1/2 * 20 /23 * 19 / 22 * 18 / 21 * 17 / 20 * 16 / 19 = 23,03 %

Oder?

steffekk, 06. April 2016, um 23:23

Kurzer Weg lange Farb, langer Weg kurz Farb .

Nauf auf die Bäum,hat er gsogd - jech, jech , jech

Grosober3, 06. April 2016, um 23:49

Und wenn der Spieler an Pos.3 ist Steff?

steffekk, 06. April 2016, um 23:53

dann mit dem Schellner Vollspann 😄

Frankenfarbspiel, 07. April 2016, um 10:17

Nicht einmal ein Viertel für das Risiko, daß die Farbe von einem Gegenspieler beim Solo rausgestochen wird, wobei der Spieler selbst die Farbe nicht hat - das ist doch gar nicht so schlecht. Da kann der Spieler doch voll mit der Trumpfass stechen. Oder?

janth, 07. April 2016, um 15:01

i däd an wenz spieln... da sinkt die wahrscheinlichkeit, dass anner mehr als 3 trumpf hat

janth, 07. April 2016, um 15:03

was du bei deine ganzen rechnungen immer vergisst:
es zieht ein mitdenkender spieler die karten und es langt net irgendein zufallsgenerator blind irgendeine karte an.
d.h. ich hab 3 gras, 2 schelln und 1 eichel, keinen trumpf, na lang i net zufällig irgendwas an, sondern a farb, die 100% net durchläuft

faxefaxe, 07. April 2016, um 16:05

Das versuchen wir ihm schon so lange zu erklären...

jozi, 07. April 2016, um 16:10
zuletzt bearbeitet am 07. April 2016, um 16:11

die wahrscheinlichkeit, dass der spieler 6 trumpf hat ist nach deiner logik
12/24*11/23*10/22*9/21*8/20*7/19~0,7%

außerdem sind bei deinen 20/23 und den andern zahlen auch die trümpfe drin, die du eigentlich ausgeschlossen hast^^

Frankenfarbspiel, 07. April 2016, um 16:54
zuletzt bearbeitet am 07. April 2016, um 16:58

"jozi vor 36 Minutenzuletzt bearbeitet am 07. April 2016, um 16:11die wahrscheinlichkeit, dass der spieler 6 trumpf hat ist nach deiner logik
12/24*11/23*10/22*9/21*8/20*7/19~0,7%"

Das ist nicht nur nach meiner Logik so, sondern das gilt allgemein:

bei 12 Trümpfen beim Solo ist die Wahrscheinlichkeit, einen Trumpf aus den 24 Karten zu erhalten: 12 / 24.

Bei der nächsten Karte: 11 / 23 usw. Das hast Du richtig verstanden.

Die Wahrscheinlichkeit für ein Sechsersolo ist korrekt: 0,007, d.h. in 1 von 167 Spielen.

Da das für jeden Spieler gilt, ist nur jedes 41. Spiel ein Sechsersolo. ist dies auch eure Erfahrung?

"außerdem sind bei deinen 20/23 und den andern zahlen auch die trümpfe drin, die du eigentlich ausgeschlossen hast^^": die Trümpfe sind nicht das Theam - es geht darum, ob die Schellen durchgeht oder nicht.

jozi, 07. April 2016, um 16:59

aber unter der bedingung, dass ein solo gespielt wird sind 0,7% für 6 trumpf beim spieler doch etwas wenig oder?

zur Übersichtzum Anfang der Seite