Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: Farbe geht beim Kurzen im Solo nicht durch

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß beim Kurzen im Solo eine Farbe nicht durchgeht?

Bei nem Kurzen Solo geht Weiß meist fast immer durch.......

Klebrige Finger vorprogrammiert.

Hängt alles vom Schellner ab.

0% wenn jmd 2 hat

Zwei Schellners? Krass.

bei drei ist die Wahrscheinlichkeit noch größer

"jozi vor ungefähr 2 Stunden0% wenn jmd 2 hat"

Es wird davon ausgegangen, daß der Spieler selbst die Farbe nicht hat.

ok woher weiß man des?!

achja, wenn der spieler frei ist geht diefarbe zu 0% durch, weil der spieler sticht (?)

Nehmen wir den 1. Gegenspieler:

der soll von den 12 Trümpfen genau einen 1 Trumpf haben, ansonsten keine Schelle. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit für solch ein Blatt? Also:

1 Trumpf, 5 Nicht - Schellen

ich denk, der schellner wird das spiel entscheiden.............

also ist schell trumpf? dann kann doch nix schiefgehn^^

nen kurzen sollt man scho auch haben, damits sicher nicht in die hose geht

"Frankenfarbspiel vor ungefähr 3 Stunden Nehmen wir den 1. Gegenspieler:der soll von den 12 Trümpfen genau einen 1 Trumpf haben, ansonsten keine Schelle. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit für solch ein Blatt? Also:1 Trumpf, 5 Nicht - Schellen"

Von den 24 Karten sind bei einem Solo 12 Trümpfe, d.h. die Hälfte der Karten. Die Wahrscheinlichkeit für eine Trumpfkarte ist also: 0,5.

Nun muß eine Nichtfarbe (hier: Nichtschelle) gezogen werden. Davon gibt es 24 - 4 = 20. Die Wahrscheinlichkeit also, daß eine Nichtschelle gezogen wird, ist: 20 /23

Die Wahrscheinlichkeit für die nächste Nichtschelle beträgt: 19 / 22

Für die vierte Karte: 18 / 21

Die fünfte: 17 / 20

Schließlich die sechste: 16 / 19

Insgesamt beträgt also die Wahrscheinlichkeit für ein Blatt, das garantiert keine Schelle enthält und nur einen Trumpf:

1/2 * 20 /23 * 19 / 22 * 18 / 21 * 17 / 20 * 16 / 19 = 23,03 %

Oder?

Kurzer Weg lange Farb, langer Weg kurz Farb .

Nauf auf die Bäum,hat er gsogd - jech, jech , jech

Und wenn der Spieler an Pos.3 ist Steff?

dann mit dem Schellner Vollspann 😄

Nicht einmal ein Viertel für das Risiko, daß die Farbe von einem Gegenspieler beim Solo rausgestochen wird, wobei der Spieler selbst die Farbe nicht hat - das ist doch gar nicht so schlecht. Da kann der Spieler doch voll mit der Trumpfass stechen. Oder?

i däd an wenz spieln... da sinkt die wahrscheinlichkeit, dass anner mehr als 3 trumpf hat

was du bei deine ganzen rechnungen immer vergisst:
es zieht ein mitdenkender spieler die karten und es langt net irgendein zufallsgenerator blind irgendeine karte an.
d.h. ich hab 3 gras, 2 schelln und 1 eichel, keinen trumpf, na lang i net zufällig irgendwas an, sondern a farb, die 100% net durchläuft

Das versuchen wir ihm schon so lange zu erklären...

die wahrscheinlichkeit, dass der spieler 6 trumpf hat ist nach deiner logik
12/24*11/23*10/22*9/21*8/20*7/19~0,7%

außerdem sind bei deinen 20/23 und den andern zahlen auch die trümpfe drin, die du eigentlich ausgeschlossen hast^^

"jozi vor 36 Minutenzuletzt bearbeitet am 07. April 2016, um 16:11die wahrscheinlichkeit, dass der spieler 6 trumpf hat ist nach deiner logik
12/24*11/23*10/22*9/21*8/20*7/19~0,7%"

Das ist nicht nur nach meiner Logik so, sondern das gilt allgemein:

bei 12 Trümpfen beim Solo ist die Wahrscheinlichkeit, einen Trumpf aus den 24 Karten zu erhalten: 12 / 24.

Bei der nächsten Karte: 11 / 23 usw. Das hast Du richtig verstanden.

Die Wahrscheinlichkeit für ein Sechsersolo ist korrekt: 0,007, d.h. in 1 von 167 Spielen.

Da das für jeden Spieler gilt, ist nur jedes 41. Spiel ein Sechsersolo. ist dies auch eure Erfahrung?

"außerdem sind bei deinen 20/23 und den andern zahlen auch die trümpfe drin, die du eigentlich ausgeschlossen hast^^": die Trümpfe sind nicht das Theam - es geht darum, ob die Schellen durchgeht oder nicht.

aber unter der bedingung, dass ein solo gespielt wird sind 0,7% für 6 trumpf beim spieler doch etwas wenig oder?