Schafkopf-Strategie: 18 Karten hast Du zu versteigern!

Frankenfarbspiel, 25. März 2016, um 11:29
zuletzt bearbeitet am 25. März 2016, um 11:29

2 Unter sind darunter, neun Spieler gibt es.

Als Alternative steht zur Verfügung, daß Du mit den 18 Karten neun Osternester zusammenstellst. In jedem Osternest sind 2 Karten.

Was meinst Du wohl, was die Leute wählen werden? Versteigerung oder Osternest?!

jozi, 25. März 2016, um 11:43

solang man den schellner hat ist alles gut^^

string, 25. März 2016, um 11:47
zuletzt bearbeitet am 25. März 2016, um 11:47

der schellner. zum reinstechen taugt er nicht und zum klopfen auch nicht. man muss den solang aufheben, bis er sticht.
also. der schellner ist zum stechen da!

Pete, 25. März 2016, um 11:59

Komisch, normal sind mir Frankenfarbspiels Threads immer klar und ich teile seine Meinung zu hundert Prozent. Aber der hier bringt mich zum Nachdenken.

Mein derzeitiger Stand: Die Lösung ist 42!

Frankenfarbspiel, 25. März 2016, um 23:22

Von den 18 Karten darf jeder der 9 Spieler 2 ziehen. 2 Unter sind darunter.

Alternativ wird jedem Spieler ein Osternest mit 2 Karten gegeben.

Wie stehen die Wahrscheinlichkeiten?

Grosober3, 25. März 2016, um 23:44

Auch nicht viel anders als wie beim normalen Geben.Aber deine Forumsbeiträge machen genauso wenig Sinn,als dein Spiel in der Zockerstube .Ist halt billiger.

Frankenfarbspiel, 26. März 2016, um 09:50

Hier werden nur 18 Karten ausgegeben. Die 6 Karten sind für den Spieler mit seinem Solo reserviert. Das ist eine ganz andere Vorgehensweise. Die Wahrscheinlichkeiten ergeben sich unter der Bedingung, daß der Spieler das Fünfersolo mit Altem und Herzer schon hat. Mathematisch spricht man von "bedingter Wahrscheinlichkeit": unter der Bedingung, daß ein solches Solo vorliegt: wie groß sind dann die Wahrscheinlichkeiten für ...?

faxefaxe, 26. März 2016, um 10:00

Hängt vom Schellner ab.

Frankenfarbspiel, 26. März 2016, um 11:02
zuletzt bearbeitet am 26. März 2016, um 11:03

Nein, es hängt nicht vom Schellner ab!

Einerseits willst du die Möglichkeiten ermitteln, die es gibt, 18 Karten mit 2 Unter unter 3 Spielern zu verteilen.

Andererseits willst du die Möglichkeiten ermitteln, daß ein Spieler 2 Unter hat, wobei er nur endlich viele Karten erhält, es jedoch sehr viele Karten gibt. Es ist klar, daß im Falle von unendlich viele Karten, die Möglichkeit, daß ein Spieler unter seinen begrenzten Karten 2 Unter hat, gegen Null geht, da die anderen Karten sein Ergebnis kaputtmachen. Aber ich glaube, solche Überlegungen sind für dieses forum zu hoch ...

faxefaxe, 26. März 2016, um 11:23

Klar hängts vom Schellner ab.

spielfuehrer, 26. März 2016, um 12:09
zuletzt bearbeitet am 26. März 2016, um 12:09

die leute wählen zu 73,75% das osternest und nur zu 26,25% die versteigerung.

Pete, 26. März 2016, um 16:52

Das kann nicht stimmen, da die Summe ganz genau 100 % ergäbe - an solche Zufälle glaube ich nicht.

Farina, 27. März 2016, um 15:56

genau Pete;
da rechnet sich SF alles schön. Der tut so, als ob in der Mathematik, immer alles genau aufgehen würde. Always look on ...

ViolettValerie, 27. März 2016, um 21:33

Versuch es mal im Forum Alpbach.

zur Übersichtzum Anfang der Seite