Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Teilnahmegebühr

Servus,
Ich habe jetzt schon einige Turniere hier mitgespielt und ich glaube viele kennen das, wenn meist einer am Tisch sitzt, der nach 5 Spielen keinen Bock mehr hat und offline geht oder dann einfach jedes Spiel spielt, was irgendwie möglich ist. Das nervt...
Außerdem gibt es dann Leute, die dadurch enorm profitieren und so viele Punkte haben, dass man bei normaler Spielweise wohl keine Chance hat.
Es ist denke ich vergleichbar mit dem Spiel mit Punkten. Da wird auch sehr viel gespielt und die Leute sind nur halb dabei. Ich denke, dass sich bei den Turnieren die Probleme größtenteils lösen lassen, wenn ma die Teilnahmegebühr erhöhen würde. Ich denke da in etwa an 20/35/50 €. 5 € Turniere können ja trotzdem angeboten werden. Wäre das mögich oder einen Verusch wert? Würde mich sehr freuen!!!

Schöne Grüße

Würde mir gefallen, die Idee mit höherem Einsatz.

Häh? Turniere mit 50 € Einsatz? Bin ich zu betrunken oder läuft da was falsch?

^find ich auch gut und würde öfters tuniere spielen

Lasst mal die Kirche im Dorf. Wir müssen alle unser Geld ehrlich verdienen und können nicht so einfach mal 50 Euro in den Sand setzen.

muss ja nicht jeder mit machen, aber es müssen ja auch keine 50zig sein, 20, 25. das es mal einen gescheiten anreiz gibt!!

so ein quatsch

Die Süchtigen brauchen halt immer höhere Einsätze :-)

lass doch mal deine schlauen sprüche stecken und steck dir dein grinezeichen in den ...du musst immer dein grinszeichen dahinter setzen, halt doch einfach mal die fresse!!

^^ da war die Dosis wohl zu klein. :-)

zu so viel dummheit und lächerlichkeit muss ich jetzt echt nix mehr schreiben!!

^^ haste aber :-)

ich spiel ja bei sowas ned mit hier, aber mal ganz ehrlich: Wem des Minimum an Anstand fehlt, bei am Turnier, des scheiße läuft, bis zum Schluß sitzen zu bleiben, der pfeift doch dann auch auf die Startgebühr. Die kriegt er ja eh ohne Wunder ned wieder, wenns scheiße läuft im ersten Drittel oder so.

Und soll der erste dann ein paar tausend Euro bekommen? Da wird es online dann schon problematisch.

naja 1x im Monat ein Turnier mit Einsatz 20-50€ wär doch nicht schlecht.

Und der erste bekommt 2000 Euro (als Beispiel?).
Was machst bei einem Verklicker beim entscheidenden Tout, der dann 1000 Euro wert ist?

Des is a Schmarn Faxe hod doch mitn Tarif nix zu tun. (und is ausserdem meistens a Solo oder a Wenz wosd riskierst oda aned.

2

Blödsinn... 50 € sind bissl übertrieben ja, aber so 20-30 € find ich schon angemessen. Das hast auch nix mit 1000er Beträgen zu tun, was hier manche labern! geht ja nur darum, das des turnier ernst genommen wird. Preislich gehts halt dann runter von ca. 200-400€. Soll ja auch der Spaß im Vordergrund stehn ;)

Grosober, ich verstehe Deine Antwort nicht.
Wieso hat das nix mit dem Tarif zu tun?
(Aber klar, dass Du dafür eine 2 bekommst ^^)

Wenn die Einsätze auf 50 Euro steigen, steigen natürlich auch die Gewinne. Und der Ärger ist hier schon riesig, wenn jemand ein 50- Euro-Spiel eines anderen vergeigt. Da sind dann sofort Betrugsvorwürfe da, manchmal springt Sauspiel ein und gleicht was aus. Wenn es um Platz 1,2 oder 3 geht, kann das dann mal paar hundert Euro ausmachen, wenn es an der Spitze eng zugeht. Deswegen wurden ja offenbar auch die teuren Klopfertische wieder abgeschafft.nun erklär Du mir bitte, warum das nix mit dem Tarif zu tun hat.

Und was meinst Du mit "eh meist Solo oder Wenz"? Mir geht es um die Fälle, in denen Betrug unterstellt wird. Das kann ein angesagter schlechter Tout sein und der Gegenspieler gewinnt das Turnier oder ein Schellober viermal, der nicht sticht und der Spieler gewinnt das Turnier.

KeinAuge: wenn Du bei 20 Euro und 100 Teilnehmern nach der ersten Runde auf Platz 80 liegst, warum solltest Du es in der zweiten Runde dann ernster nehmen als bei 5 Euro Einsatz?
(Ich fände da ja ein Pfand noch effektiver, das verfällt, wenn Du die Oma spielen lässt).

Ich bin da leidenschaftslos, weil ich wenige Turniere spiele. Aber de facto erhöhst Du mit höherem Einsatz doch nur den Kick (und verringerst die Teilnehmerzahl). 20 Euro halte ich noch für maßvoll, um mal eine Art Turnier im großen Tarif zu spielen. Aber Abbrüche wirst Du vermutlich genauso haben.

ich hab gesagt 20 euro sind auch genug, müssen keine 50 sein. aber wenn man die gewinne an eins mal vier nimmt, bekommt der erste selbst wenn es 100 teilnehmer sind keine 1000 euro. wenn es sauspiel so verteilt, wie sie es gerade mnachen. lass die spieler doch mit 20 euro spielen, wenn es mehr spass macht, als wenn es 5 euro sind. mei, je grösser der einsatz, um so grösser der reiz!!

Bis auf die Gefahr größeren Ärgers für "Sauspiel" spricht ja auch nichts gegen höhere Einsätze. Aber ich denke auch, dass es das im Eröffnungspost geschilderte Problem nicht kleiner macht. Wer keinen Bock mehr hat und dabei unsportlich wird, wird das vermutlich auch nicht ändern, wenn es um mehr Geld geht. Der Ärger der anderen könnte dann aber noch größer sein.

Also die Idee von faxefaxe mit einem Pfand finde ich schon recht gut. Wie stellst du dir das vor?
Beispielsweise 20€ Einsatz und wer zu Ende spielst bekommt 10 € zurückgebucht? Das Geld was drin bleibt wird dann ausgeschüttet.
Ich kann mit aber nicht vorstellen, dass sich die Teilnehmeranzahl sehr stark reduziert.
Wäre auf jeden Fall mal ein Versuch wert, liebes Sauspiel-Team.... ;)

Da ist dann aber das Geschrei noch größer. Wer seine Verbindung verliert, verliert dann ja Geld, das nicht mal für mehr Ausschüttung verwendet worden wäre. Viel Pfand bliebe den Betreibern da ohne lange Diskussionen sicher nicht.

DAS wird sich "Sauspiel" sicher nicht antun. ;-)

Nja damit ist nicht gemeint, dass die 10€ weg sind, bloß weil man kurz die Verbindung verliert, sondern wenn man über eine zu definierende längere Zeit weg ist und somit nicht versucht die Verbindung wieder herzustellen. Wenn man dann mit 10€ Ausschüttung rechnet, kommen halt dann die 10€ Pfandgelder am Schluss bei der Ausschüttung noch drauf. Das kann ich schlecht beurteilen, was da auf "Sauspiel" zukommen würde, aber die Spieler wissen ja auf welche "Spielregeln" sie sich da einlassen...