Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Schafkopf-Strategie: Statistisches Großexperiment zu einem Solo

Wir wollen ein statistisches Großexperiment zu einem Solo machen:

Das Solo ist:

Der AlteDer RoteGras-UnterEichel-UnterSchellen-KönigDie Blaue

Das Solo lautet: Schellen

Diese Karten werden dem Spieler 2 gegeben.

Die restlichen Karten werden nun unter den 3 Spielern verteilt. Dies geschieht in unzähligen Spielen.

Es soll nun nachgesehen werden, ob der Blaue und der Schellner reinfällt.
Dies soll bei jedem Spiel nachgesehen werden.
Der Blaue fällt rein, wenn er der einzige Trumpf eines Spielers ist, der Schellner fällt rein, wenn er keine zwei Mittrümpfe hat.

Ich habe 20 Spiele des Solos gemacht. Mein Ergebnis ist nach 20 Spielen:

der Blaue fiel rein: 2 Mal

der Schellner fiel rein: 6 Mal.

In Prozenten ausgedrückt:

Blauer fällt: 2 /20 = 10 Prozent
Schellner fällt: 6 /20 = 30 Prozent

Wie fallen eure Ergebnisse aus?

mit a bisserl stochastik wärs leichter zu berechnen

Ich denke, 20 Versuche braucht man da gar nicht, um signifikante Ergebnisse zu bekommen. Da sollten drei reichen.

In einigen Sekunden hat man doch ein Spiel abgewickelt. Also zeitaufwendig ist die Sache doch nicht!

"viehweide vor 27 Minutenmit a bisserl stochastik wärs leichter zu berechnen"

Bitte! Also vorrechnen!

wozu ? was willst du mit dem ergebnis anstellen ?

Trotz deines wissens würdest du beim nächten mal gewinnen oder verlieren.

"Diese Karten werden dem Spieler 2 gegeben.Die restlichen Karten werden nun unter den 3 Spielern verteilt. Dies geschieht in unzähligen Spielen.Es soll nun nachgesehen werden, ob der Blaue und der Schellner reinfällt.
Dies soll bei jedem Spiel nachgesehen werden.
Der Blaue fällt rein, wenn er der einzige Trumpf eines Spielers ist, der Schellner fällt rein, wenn er keine zwei Mittrümpfe hat."

Was ist mit Überstechen an 3 oder 4 in Stich 1?

Diese M ̈oglichkeit der Wahrscheinlichkeitsbestimmung basiert auf dem Gesetzder großen Zahlen f ̈ur relative H ̈aufigkeiten. Jedem Ereignis wird eine Zahl zugeordnet (die Wahr-scheinlichkeit) sodass bei mehrfachen Wiederholen des zuf ̈alligen Experiments die relativen H ̈aufigkeitendes Ereignisses immer besser mit der Wahrscheinlichkeit des Ereignisses ̈ubereinstimmen. Je mehrzuf ̈allige Experimente durchgef ̈uhrt werden, desto besser stimmt die relative H ̈aufigkeit mit der spe-ziellen Zahl (Wahrscheinlichkeit) ̈uberein.

Mit dem Ergebnis des Experimentes kann keiner etwas anfangen. Es ist unerheblich wann die fehlenden Ober fallen.

Wichtiger ist die Frage zu beantworten- Wie sind meine Sieg Chancen. Und da ist die Berechnung sehr kompliziert. Zumal die Komponente Zeit unberechenbar ist. Nette Frage aber sonnst nichts.

Hängen die Siegchancen nicht damit zusammen, obDer Blaue und Der Runde fallen?

Hörts doch mal auf.
Immer auf den Mist zu antworten!!!!!!!!!!!!

Ist halt nur ein Aspekt. Und vergesst den Faktor für die Tischdynamik tdy bitte nicht.

ist der tisch rund oder viereckig

Wenns nicht interessiert kann doch aus dem Thread draußen bleiben.

es interessiert wenn es tatsächlich interessant ist !!

@ Hexenmeister : möchtest du gerne anderen Vorschriften machen ? wenn es dich nervt so bleib diesem Thread fern. Herr Schulmeister !!

macht doch jeden tag so einen fred auf um Euch zu verarschen und Ihr merkts es ned.
Machts weiter so ist doch gut!!!

also Hexe. es geht um Schafkopf, er schreibt eifrig in den Threads. Verarschung sehe ich jetzt ned eindeutig.

Dass er ned zu jedem Thema ein extra Thread auf machen muss steht auf einem anderen Blatt, die Freiheit hat aber jeder hier.

Ja ist doch gut so^^

Nun zur Mathematik:

wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, daß der Blaue reinfällt, wenn das Solo oben gegeben ist?

Der Blaue fällt genau dann rein, wenn der Spieler, der den Blauen hat, keinen weiteren Trumpf hat.
Also:

B: Blauer
T: Trumpf
N: Nichttrumpf

BN1N2N3N4N5

Gehen wir davon aus, daß der Spieler den Blauen hat. Nun müssen 5 Nichttrümpfe folgen.

Von den 24 Karten sind 6 beim Solospieler, also stehen nur noch 18 Karten zur Verfügung. 1 ist der Blaue, also nur noch 17 Karten.

Von diesen 17 Karten sind neben dem Blauen nur noch 6 Trümpfe.

Also sind 11 Nichttrümpfe im Pot.

Bei N1 liegen 17 Karten vor: 17 Möglichkeiten
Bei N2 liegen 16 Karten vor: 16 ...
Bei N3: 15
Bei N4: 14
Bei N5: 13
____________________

Gesamtzahl der Möglichkeiten: 17 * 16 * 15 * 14 * 13;

Nun sollen aber nur Nichttrümpfe gezogen werden:

N1: 11
N2: 10
N3: 9
N4: 8
N5 7
----------------

Möglichkeiten: 11 * 10 * 9 * 8 *7

Die Wahrscheinlichkeit ist das Verhältnis von den Ereignismöglichkeiten zu den Gesamtmöglichkeiten:

11 * 10 * 9 * 8 *7 / (17 * 16 * 15 * 14 * 13) =

0,074 = 7,4 Prozent

Mein Ergebnis war: 10 Prozent. Gar nicht so schlecht!

Auf den Stumpfsinn kommts etz im Forum auch nicht mehr an 😀

11ncr5 x 12ncr6 x 3=1.280.664

18ncr6 x 12ncr6 = 17.153.136

1.280.664 / 17.153.136 = 7,47%

na also !