Schafkopf-Strategie: Wie lautet die Formel dafür,

Frankenfarbspiel, 02. März 2016, um 11:49
zuletzt bearbeitet am 02. März 2016, um 11:53

daß mein Trumpf in Abhängigkeit der Anzahl der Laufenden des Spielers einen Stich macht?

Von welchen Parametern (Bedingungen) hängt der Stich ab?

Soolbrunzer, 02. März 2016, um 17:10

Du meinst die Formel für die Wahrscheinlichkeit, dass irgendein Trumpfspatz Y einen Stich macht, wenn der Gegner X Laufende besitzt? Also, die Formel würde mich - nur interessehalber - etzerd a interessieren^^...

Farina, 02. März 2016, um 18:54

Deltah=3xhoch2*pi/Wurzel aus x-(dein Trumpf)

Soolbrunzer, 02. März 2016, um 19:03

Hömm?

Bist' da sicher? ^^Wo ist da die Variable, welche die Anzahl der Laufenden einbezieht?^^

Frankenfarbspiel, 03. März 2016, um 00:54

"Frankenfarbspiel vor ungefähr 13 Stundenzuletzt bearbeitet am 02. März 2016, um 11:53 daß mein Trumpf in Abhängigkeit der Anzahl der Laufenden des Spielers einen Stich macht?Von welchen Parametern (Bedingungen) hängt der Stich ab?"

Nun, die Parameter habe ich selbst angedeutet:

- die Zahl der Laufenden des Spielers

und neu:

- die Trumpfstellung (Alte: 1; Blauer: 2 usw.)
- die Trumpfanzahl, d.h. die Zahl der Trümpfe einschließlich des Betreffenden Trumpfes.

Es gilt:

Trumpfanzahl = Trumpfstellung - 1

z.B. Schellner:

Trumpfstellung: 4, d.h. die Trumpfanzahl (die Zahl der Trümpfe mit dem Schellner) muß 4 - 1 = 3 sein.

billie_the_clou, 03. März 2016, um 01:17

meinst, dass dir des irgendwas hilft?? lol
lern as spiel!

steffekk, 03. März 2016, um 01:28
zuletzt bearbeitet am 03. März 2016, um 01:36

die mögliche Stichanzahl bleibt bei richtiger Spielweise solange konstant, bis durch ein eigenes Einstechen in Sitzposition - vor dem Spieler - oder durch ein eigenes zwanghaftes Vorspielen von Trumpf sich diese reduziert. Das Reduzieren muss in den angezeigten Fällen aber nicht zwangsläufig erfolgen, sondern ist abhängig von dem eigenen Trumpfbild und dem des Spielers.
----------------
Beispiel - Zwangsläufige Reduzierung der Stichanzahl ( von 1 auf 0 ) bei Vorstechen oder eigenem Trumpfanspiel bei einem Solo ( Schellen) :
eigenes Blatt Der RundeSchellen-ZehnSchellen-KönigSchellen-Neun = 0 Stiche
Blatt Spieler Der AlteDer BlaueDer RoteSchellen-Unter = 4 Stiche

---------------

Beispiel - Keine Reduzierung der Stichanzahl ( 1 bleibt 1 ) bei Vorstechen oder eigenem Trumpfanspiel bei einem Solo ( Schellen )

eigenes Blatt Der RundeGras-UnterSchellen-KönigSchellen-Neun = 1 Stiche
Blatt Spieler Der AlteDer BlaueDer RoteHerz-Unter = 3 Stiche

---------------

Wie würde deine Berechnung bei zwei möglichen Trumpfstichen aussehen ?

steffekk, 03. März 2016, um 01:34

Man kann Schafkopf nicht ausschliesslich mathematisch erklären, du bist auf dem falschen Weg wenn du dieser Meinung anhaftest.

Wichtig ist das Rechnen schon, zum Beispiel damit man nicht mehr ausbezahlt, als das Spiel wert ist :)

Hexenblut, 03. März 2016, um 14:20

👏👏👏👏👏👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍

janth, 03. März 2016, um 14:26

ene mene muh...

Farina, 03. März 2016, um 19:32

und raus bist du!

zur Übersichtzum Anfang der Seite