Tratsch: Verlierbare Tuots

grubhoerndl, 13. Januar 2016, um 11:42
zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2016, um 11:43

nach dem ich immer wieder anecke, weil ich in den heiligen "unverlierbar"-fred was reinschmiere, mache ich einfach einen neuen fred auf.

mit schreibfehler 🌞

grubhoerndl, 13. Januar 2016, um 11:43
zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2016, um 11:43

widme ich einem gewissen herrn K., von dem ich den laaaangen geier gelernt habe#591.406.477

string, 13. Januar 2016, um 12:05

geil!
hier kann man endlich mal ein verlorenes spiel posten. danke!

MetzgersTochter, 13. Januar 2016, um 21:58

Nicht böse gemeint, aber finde ich nicht gut gespielt... so gewinnst du es doch nur, wenn 10 und König tatsächlich beide blank stehen. Ein zweifacher König wird schnell abgeworfen, wenn du erstmal ziehst und Herz bringst - aber nicht, wenn man weiß, dass es ein Bock ist und du die Farbe hast...
Trotzdem Glückwunsch zum Sieg!

krattler, 13. Januar 2016, um 22:04

da bedanke ich mich mal höflich für die widmung!
GW zum sieg, aber nimm den hinweis von der kleinen süssen frankenbix bitte ins programm auf. sieht souveräner aus und ist definitiv schlagstärker!

grubhoerndl, 13. Januar 2016, um 22:12

Ich würde ja gerne, nur verstehe ich den Hinweis nicht.

MetzgersTochter, 13. Januar 2016, um 22:16
zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2016, um 22:17

Naja, du stichst, ziehst und spielst sofort die Eichel Sau.
Wenn der Stich zum Beispiel so aussieht:

Die AlteEichel-ZehnEichel-AchtEichel-Sieben
und ich als Gegner Eichel-KönigEichel-Acht auf der Hand hatte, weiß ich dass der König ein Bock ist und du die Farbe mit hattest, hebe ihn also auf.

Spielst du erst 3 Ober und dann 3 Herz, muss ich mich eventuell entscheiden, zum Beispiel wegen eines 3fachen Königs oder einer besetzten 10, da schmeiß ich dann die Eicheln weg und du gewinnst.

krattler, 13. Januar 2016, um 22:27
zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2016, um 22:31

der Eichel-König kommt zwar auf den anzug, trotzdem würde ich meine schwache farbe nicht zuerst ausspielen.
abgesehen davon, dass ich den ohne not nicht als tout ansage;)

grubhoerndl, 13. Januar 2016, um 22:39
zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2016, um 22:40

Also wir sind und doch einig, daß es sich um einen Stunt handelt, oder?

Da stellt sich doch die Frage, wie erhöhe ich die recht niedrigen Erfolgschancen? Meine Meinung: indem ich die Lusche so gut es geht verstecke, d.h. ich versuche den Abstand zwischen der ersten wackligen Farbrunde und der zweiten so groß wie möglich zu gestalten. Um das heißt nach Trumpf Eichel.

Freundlicherweise hatte ein Verteidiger schon den Eichelkönig im 2. Stich entsorgt, und als dann die 10 blank war, war der Käs bissn.

Herz anziehen gibt den Verteidigern mehr Zeit , die faule Farbe herauszufinden.

krattler, 13. Januar 2016, um 22:45

mit dem stunt sind wir uns einig. klar. im prinzip isses müssig drüber zu dikutieren. steht der Eichel-Zehn zu zweit, is des spiel hin. deshalb ja stunt. stünde es aber so, wie in mt`s beispiel, wäre die andere vorgehensweise definitiv besser. so what. win is win;)

grubhoerndl, 13. Januar 2016, um 22:50

Wenn ein Spieler 2 besetzte Zehner hält (ist beim langen nun nicht grade abwegig) hat er bei Herz-Anspiel länger Zeit, sich für das richtige Pärchen zu entscheiden.

krattler, 13. Januar 2016, um 22:53

nö. dann wirft er bei eichel seine lusche und behält die 10.

steffekk, 13. Januar 2016, um 23:09

prinzipiel gebe ich kratti und Mt recht, ich glaube die Meinungsverschiedenheit mit Grubi ensteht in dem Fall nur, weil es wie der kratti schon richtig gesagt hat kein Tout ist . Das Spiel viel zu Schade, als dass man es nur dem Tout wegen riskiert wegzuwerfen.

steffekk, 13. Januar 2016, um 23:14

länger Zeit sich für das richtige Pärchen zu entscheiden hat der doppelt besetzte Zehner beim Nichtanspiel von Eichelsau im Zweiten nicht.
Es ist genau umgekehrt.

steffekk, 13. Januar 2016, um 23:16

Aber die Chance, dass eigentlich niemand denkt, dass man vorab die Schwachstelle aufmacht und die einfach bestzte Sau ausspielt, lässt auf ein wenig darauf hoffen, dass sich vielleicht ein Fehlerchen einschleicht ^^

friidl, 13. Januar 2016, um 23:21
zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2016, um 23:21

Ich find's absolut müssig darüber zu diskutieren, weil des Spiel einfach kein Tout is, ob er es jetzt stunt nennt oder nennt, is doch egal. Des is "no risk, no fun" mehr ned. Wem es Spaß macht, der soll ein so schönes Spiel als Tout ansagen, aber ich fände es besser (ned böse gemeint-nix für unguad) wenn das Spiel verloren gegangen wäre. Ausnahme natürlich einer will Wenz oder Solo, dann kann man den Tout ansagen (ich mach's ned).

steffekk, 13. Januar 2016, um 23:22

jo

Esreichen61, 25. Januar 2016, um 12:41
zuletzt bearbeitet am 25. Januar 2016, um 12:41

Spiel#595.409.466
gezwungen...

steinharter, 19. März 2016, um 12:33

Pete, 19. März 2016, um 12:46

Zum Grubi-Spiel:
Wenn die Eichelzehn zweimal steht, verlierst Du mit Deiner Spielweise wohl öfter als wenn Du zuerst anziehst und Herz bringst (oder umgekehrt bzw. durcheinander). Der Gegner mit dem dann letzten Eichel (außer eben der Zehn) wird dieses gleich entsorgen, wenn es geht, um dann auf die nächste Farbe zu wechseln beim Abwerfen. Spätestens dann weiß der mit der Zehn, dass er stechen wird, weil ihm ja der Unter fehlt.

Zum Esreichen61-Spiel:
Sehr sinnvoll, sobald möglich gleich mal den dreifachen König aufzulösen - seine größte Stichwahrscheinlichkeit erstmal vernichten... ;-)

DER__ALTE, 19. März 2016, um 12:51

Ich spiel solche:#612.440.579 ganze gerne weil man sie fast immer gewinnt ^^
#607.018.494#598.387.995

Hiki, 19. März 2016, um 17:14

#612.947.081 Geschenke derf ma onehma.

Pete, 19. März 2016, um 17:34

Wow!

faxefaxe, 19. März 2016, um 17:44

Bei Kontra wäre es daher klares Re.

zur Übersichtzum Anfang der Seite