Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Richtiges Anspiel bei Geier oder Wenz ?????

So Leute ich will das jetzt endgültig mal geklärt haben. Wenn einer einen Geier oder Wenz spielt und ich raus muss was leg ich auf den Tisch.
1. Was macht ihr wenn ihr Ober oder Unter habt und a Farb frei seid aber a Sau habts ?
2. Was wenn ihr Ober oder Unter habt a Sau und keine Farbe frei ?
3. Keinen Ober oder Unter habt eine Sau blank aber a lange Farb und wenn die lange Farb die Schmier raus oder klein ?

Hat irgendwer mal ne Faustregel für mich denn ich mag mich ned immer zamscheissn lassen. Der eine sagt so der andere so und i hogg da wia a Depp 😠 😢 😕

Wenn jemand Schafkopf wirklich beherrscht, dann würde er nie diese Frage stellen, denn es hat einfach mit Logik zu tun. Eine Sau ist ein Trumpf, der nur durch einen Wenz / Geier gestochen werden kann.

Es gibt eine Redensart: "Ässe oder man hält die Fresse" ... Wenn ich natürlich zwei Ober / Unter hab und den höchsten, dann hole ich erst mal einen ab und spiele dann die Sau, weil dann mir die Mitspieler Bescheid wissen und schmieren können und sogar ggf. mittels färbeln mir auch weitere mögliche Farben anzeigen können.

Safs Antwort kapiere ich nicht.
Hängt von Position und eigenem Unterbesatz ab.
Ohne Unter schon erstmal Sau, damit einer Kontra geben kann. Mit einem Wenz spiel ich eher die lange Farbe, erst recht mit Farbe frei.
Aber, und so.

"Safs Antwort kapiere ich nicht.
Hängt von Position und eigenem Unterbesatz ab."
kann man nur unterstreichen.
------------------------
@faulersack92:
zwei Regeln möchte ich Dir ans Herz legen:

1. egal mit was Du raus kommst - solange es kein Unter ist, brauchst Dich von niemandem "zsammscheissn" lassen.
So falsch kann Dein Anzug gar nicht sein, dass es dafür eine Berechtigung gäbe.

2. die einzige Regel, die ein Einsteger IMMER einhalten sollte kommt erst nach dem Anspiel:
Nie eine Farbe nachziehen, bei der As und 10er schon weg sind.
----------------------
und dann brauchst nur noch etwas auf Deine Schmier zu achten.
wenn nur einen 10er hast, dann must ihn sehr hüten, wenn mehrere Schmier hast, kannst auch einen von ner langen Farbe anziehen.

und dann kannst schon nicht mehr so viel falsch machen, dass jemand schimpfen kann.

Wenn ich keinen keinen Wenz/Geier hab, spiel ich (meist) die Sau aus.

Allerdings hat MT, wenn ich mich recht erinnere, vor einiger Zeit auf einen interessanten Aspekt aufmerksam gemacht, nämlich dann keine Sau auszuspielen, wenn man nichts zum Nachspielen hat - um nicht zu einem Kontra zu verleiten.

Wenn ich selber 1 Wenz/Geier hab, spiel ich 'ne lange Farbe aus, ob Schmier oder nicht hängt von der Anzahl meiner Schmier und evtl. der Position des Spielers ab.

10/König spiel ich nur an, wenn Spieler an 2 sitzt, ansonsten halt ich die.
Einen König zu 3. halten ist auch nicht selten der Gewinner beim Wenz/Geier.

Außerdem ist bei diesen Spielen nicht nur das Ausspiel, sondern auch das Nachspiel von großer Bedeutung.

@Fsack: Wenn du öfters "wia a Depp dahoggst", solltest vll. erst in der WS üben, bevorst um Geld spielst.

Wenn du selbst einen Unter beim Wenz hast, immer versuchen dem Spieler eine Sau herauszuhauen.
Insbesondere wenn du selbst eine Farbe frei bist. Warscheinlich hat noch ein Freund einen einzelnen Unter. Sollte der Spieler drei Unter haben kommst du mit deinem Unter auch nur zum Stich wenn ein Freund die freie Farbe ausspielt. Also immer eine Farbe ohne Sau bringen. Welche Farbe hängt von der Position der Spieler ab.
Auch wenn du keine freie Farbe hast würde ich unter der Sau ausspielen.
Wenn du keinen Unter hast, kannst du ein Ass bringen in der Hoffnung dass dein Freund zwei Wenzen hat.

Ist keine feste Regel, aber ich habe mit dieser Taktik gute Erfahrungen gemacht.

Ansonsten stimme ich kamiko voll zu.

Man soll nie "Nie" sagen. ^^

Im Prinzip stimme ich kamiko zu; die Regel mit As - 10 stimmt fast immer, aber nur fast:
#554.961.036

As und 10 sind weg, i.d.R. spiel ich im 3. wieder Eichel nach - wenn der Spieler sticht, kann er überstochen werden. Wenn dann wieder ne Ass kommt und der Spieler nur 2 Geier hat, hat er ein Problem...

Weil der letzte Mann das 2. Mal keine Schelln mehr weg, sondern geschmiert hat, war das ein Signal für Schelln für mich - Spieler kann ja auch AB haben - und nicht mehr Eichel zu spielen. Wär aber besser gewesen. (Wär auch besser gewesen, der Mitspieler macht sich endgültig Schelln frei.)

stimmt schon billie.
jemandem, der sich nicht gut mit Wenzen auskennt, würd ich aber davon strikt abraten.

Wenn jemand Deine (/Eure) anderen Hinweise umsetzen kann, hat er immer noch Zeit, solche Ausnahmen anzugehen.
Ansonsten wär's nur ein "Stochern im Nebel".

Jo.

Ansonsten: Ich plädiere ja dafür, sich an Grundregeln zu halten, bis man weiß, wann sich Ausnahmen lohnen. "Auf einen Wenz gehört immer eine Sau im Ausspiel" ist aber ein hartnäckiger Schmarrn. Sehr viele Wenzen sind ja nach dem ersten Stich schon vorbei, wenn der Spieler sticht und zieht.

Billie, ich hätt da auf jeden Fall noch mal Eichel nachgeballert, Schell 10 deut ich mal als reine Schmier, aber Pos. 2 kann seine Schell abschlagen, danach muss Schell kommen, dann zahlen und Tränen! und da Blaue steht auch noch da

Ich hab den Thread so verstanden, dass der Fragesteller initial raus kommt, also ohne dass schon ein Stich gemacht wurde.
Später dann ist es eh davon abhängig, was schon gespielt, gelaufen, gestochen, abgespatzt wurde oder wieviel Augen man oder der Gegner hat.

-Hab ich keinen Unter / Ober, dann Ass raus
-Hab ich einen Unter / Ober und bin Farbe frei, dann färbeln, wenn ich nicht gerade einen 10er der gleichen Farbe habe.
-Hab ich den höchsten Unter / Ober, dann ziehe ich den, weil mir meine Partner neben der Schmier ggf. was anzeigen können, z.B. schmieren einer Ass und ich hab den 10er, den ich danach bringen könnte, wenn ich kein Ass hab.
-Hab ich zwei Ober / Unter, dann spiele ich immer die Ass, wenn ich nicht den höchsten hab
-Hab ich einen Unter / Ober und bin keine farbe frei, spiele ich auch immer die Ass

ah, ich hatte Deinen ersten Beitrag als "immer Sau raus" interpretiert ^^

Wenn ich (nur) den höchsten Unter habe, ziehe ich aber sicher nicht an. Da freuen sich die Mitspieler, die auch Unter haben :)

OK, falsch ausgedrückt, Habe ich zwei Ober / Unter und den höchsten und eine Ass, dann ziehe ich den höchsten ;) ...

auch nicht zwingend

ich spiel dann selbst den wenz ;)

ich nicht, ich geb net mal zwingend ein Kontra ;)

Beim Wenz trennt sich die Spreu vom Weizen. Da haben die meisten ihre Probleme.

"-Hab ich einen Unter / Ober und bin keine farbe frei, spiele ich auch immer die Ass"
Das finde ich gar nicht gut, wenn der Spieler hintenauf ist, sogar fatal.
Für Anfänger gilt m.E. immer: Hast du keinen oder mindestens 2 Trümpfe, Sau raus.
Hast du einen Trumpf, Farbe anspielen, bevorzugt die lange. Hat man keine lange, dann was blankes.

Damit kann man langfristig am wenigsten falsch machen. Die Ausnahmen kommen dann mit der Zeit.

Am besten ist es die niedrigste Karte zuerst auszuspielen.
Damit kann man langfristig am wenigsten falsch machen.

spielen aufhören.
damit kann man langfristig am wenigsten falsch machen.

irgendwo gibts im Forum ein Spiel, dass das perfekte GS gegen ein Geier zeigt - muss ich mal suchen bei Gh . Scheisse was bin ich am Arsch... i glabu ich hab diese Woche nach vier Tagen so viel Stunden gearbeitet wie ein IGM nach zwei Wochen, ich hab richtige Strömungsgingsbumsen im Oberstübl.
Ich hau mich hin . nACHT

steff, der war gut^^

musst mir unbedingt mal das Spiel zeigen, damit ich genau weiß, mit was ich rauskomm, wenn der Spieler exakt mal diesen Geier bekommt und ich genau die Karte dann hab wie in dem Spiel
😂😂

und wenn ich das Spiel verstanden hab, will ich von Dir auch mein Geier-Diplom 😎 - ich mach sie alle fertig !
😄😄

schlaf gut, steff, die woche war anstrengend^^