Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Weltpolitische Diskussionen : Sich mit IS die Finger verbrennen...

...nur nicht! Ich hab mir jetzt die Mühe gemacht, nur mal ein paar Fakten zusammenzutragen.

Ich hab Google gequält, ich hab Wikipedia bemüht, ich hab versucht offizielle Seiten auszuwerten.
Das Ergebnis ist ernüchternd! Die ISIS oder jetzt IS bringt nach Einschätzung aller greifbaren Quellen (auch nervös-amerikanischer) gerade mal 30.000 Mann auf die Beine!
Nicht mal genug, um ein Fußballstadion so zu füllen, dass richtig Stimmung ist!
Im Umkehrschluss heißt das, dass zu den besten Zeiten der Interessengemeinschaft PEGIDA auf einen durchgeknallten Salafisten oder islamistisch-abartigen Djihad-Kämpfer ein islamophober Demonstrant kam.
Nicht dass ich falsch verstanden werde. Diese islamistischen Idioten sind menschenverachtend, böse, brutal und verabscheuenswert. Da gibt mir übrigens jeder meiner muslimischen Freunde recht! Aber wenn wir ehrlich sind, müssen wir auch ganz vorsichtig sein.
Gerade mal 30.000 Mann, wie schnell wären die doch eliminiert, ausradiert, exekutiert oder final ausgeschaltet, wenn irgendwer “ernst” machen würde?
( sicher hatte der damalige republikanische, dünnbrettbohrende Kriegstreiber Ronald McBumsfeld seinerzeit noch treffendere Euphemismen parat!)
Oder sind da Organisationen wie das westatlantische Bündnis oder deren Geheimdienste ernsthaft überfordert?
Mitnichten? Aber was würden wir denn – mal ganz ehrlich – ohne den IS machen?!
Es müsste wieder ein neues Feindbild her, dass von den eigenen Problemen ablenkt. Was das aber wieder an Geld, persönlicher Anstrengung und Medienpräsenz kosten würde!(Der Irak-Krieg lässt grüßen!)
Ich ess jetzt mit meinem kurdischen Kumpel Ali Haydar einen schönen Schweinsbraten mit Klössen und lass die Spinner Spinner sein. Bei einem schönen Raki werden wir uns über die manipulierte Weltpresse, über Islamophobie und über ignorante Gutmenschlich-Betroffene sicherlich köstlichst amüsieren. Jedem das Seine…

… und uns das Meiste!

Gäsmoas

@Steffek
sagg rebbt !!!

😄

Danke für deine Mühe coolbenny. Ohne dich wäre da kein Mensch drauf gekommen.

@MumeRumpeldidumpel
Wie wir deine vermutlich durch Hormonschwankungen ausgelösten Blackouts in den Griff bekommen können, haben wir ja schon an anderer Stelle besprochen!
Gerne stehe ich bereit, vorausgesetzt du bist nicht ganz so graußlich wie dein Nickbild.

Mal ehrlich, Mume, in echt bist du viel hübscher und auch intelligenter, oder ????
Scheiß Internet, oder was??

Um auf den Eingangspost zurück zu kommen:

Ich glaub nicht, dass man gegen 30.000 Guerillakämpfer mit ner konventionellen Armee was ausrichten kann.

Zumal diese Guerillas entstehende Lücken in ihren Reihen durch Glaubensbrüder in der ganzen Welt wieder schließen können und auch von Teilen der Bevölkerung in den von ihnen beherrschten Gebieten unterstützt werden.

Da denkt der Ami sicherlich noch an den Geronimofeldzug, als 5000 US-Soldaten, im Verbund mit 3000 mexianschen Soldaten und 500 Navajoscouts es nicht schafften, 16 primitive Wilde und deren Anhang von Frauen und Kindern habhaft zu werden.

Grob hochgerechnet bräuchte man also ne Armee von 15.000.000 um den IS zur Aufgabe zu bringen.

Oder aber man müsste unkonventionelle Wege gehen und im Einflussgebiet des IS jegliche Schäden die in der Zivilbevölkerung entstehen als unausweichlich hinnehmen (nits make lice), was man natürlich aus humanitären Gründen nicht will.

Wird also nicht ganz einfach werden, dem IS Einhalt zu gebieten.

zur 1.these: "kann" oder "will" ?
zur 2.
extrem zynisch formuliert steckt wohl folgendes kalkül dahinter:
"islamisten gegen islamisten=selbstvernichtung;
bestimmte türkische poltiker: das problem mit den kurden löst sich auch.

also lasse man ihnen dort die 'spielwiese';
offene kämpfende truppen können nur lokal agieren, also sind sie 'aufgeräumt', lokalisierbar und kaum global gefährlich;

zudem ziehen sie gewaltbereite islamisten aus der ganzen welt an,
genauso, wie nachts eine lampe die motten

feindbild und sympathie: ungleich günstiger als wenn der westen den IS zerschlagen würde
(würden doch die 'gutmenschen' wieder jammern - wie bei den serben)"

also dürfte das bestreben eher sein, möglichst ein 'gleichgewicht' zu schaffen: gebt den kurden so viel steinschleudern, dass sie sich gerade mal wehren können.

leidtragende sind die kurden: immer nur geduldet und jetzt halten sie als bauernopfer her. aber vielleicht entsteht nun eine kleine chance für das volk...

...mit den Kollateralschäden ist das sowieso immer so ein schwieriges Ding. Während die Dschihaddisten bewusst auf menschenverachtendes Töten Unschuldiger und Unbeteiligter (Ungläubiger) setzen, wird von der westlichen Allianz präzise, chirurgische Genauigkeit in ihren Militärschlägen erwartet.
Ich kann mich noch gut erinnern, was 2009 am Kunduz (Afghanistan) im Rahmen eines Luftschlages gegen zwei auf freiem Feld stehende -von den Taliban entführte- Tanklaster los war.
Weil hier dann auch neben hochkarätigen Talibanterroristen eine Handvoll Schaulustiger oder „nur“
Sympathisanten auf die letzte Reise gingen, war das Geschrei riesengroß. Mehrtägige Trauerkundgebungen, besonders im Berufsbetroffenenlager speziell in Deutschland waren die Folge (fatalerweise hatte auch noch ein deutscher Offizier den umstrittenen Angriffsbefehl gegeben).
Die Linken musste man zeitweise von den Bundestagssitzungen ausschließen, da deren schreiender Klageweibermodus keine ernsthafte Debatte zum Thema mehr zuließ.

Ja sich in Betroffenheit zu üben, das ist mittlerweile der Deutschen höchstes Gut.
Auch mich befällt es mitunter.
Am Wochenende z.B. war ich mit unserem neuen Hund Gassi.
Da sagt doch so ein Friedhofsverweigerer im Vorbeigehen, was das für ein schöner Hund wäre und fragt mich dann nach dessen Rasse.

Ich war so betroffen, dass ich diesem Altnazi mit der Hundeleine solange eins übergezogen hab, bis er verstand, dass man anstatt Rasse heute den Ausdruck Ethnie verwendet und ihm anschließend erklärt, dass das ein spanischer Straßenköter aus dem Tierheim ist.

Irgendwie hab ich mich danach gleich wieder ein bisschen mehr als Gutmensch gefühlt.

benni, mal abgesehen davon, dass ich dir zustimme, versuch ich gerade die intention zu verstehen ...

folgende optionen erschienen mir plausibel:

1. du bildest gerade ne neue partei "WCR" (Widerstandsgruppe Cl..... R...) ?

2.
du hast ein neues geschäftsmodell entwickelt - "sehhilfen für politisch
horizontal eingeschränktes blickfeld von unter 2 °" und du startest hier zu "riskien und nebenwirkungen" ein feldexperiment
oder aber

3.
dein kurdischer Kumpel Ali Haydar und du haben beschlossen
'Schweinsbraten mit Klösse' als kulturverbindendes welterbe bei der
unesco einzureichen -
(bildzeitung: muslime kampfkräftiger durch hormone in schweinefleisch - sieg steht unmittelbar bevor)

wo es auch hinführt - wird sicher spannend^^

Kami,
für was steht den des Cl....R...?

So ein Kampfgeschwader „Grüne Grinsekugel“ hätte schon was. Speck-takulär wäre es sicherlich.
Allerdings bezweifle ich, dass wir die Benedickda für so etwas gewinnen könnten.
Allzusehr hat sie in den letzten Jahren ihre Liebe zu Verhüllung und Vermummung als Teil islamkonformer Damenmode für sich neu entdeckt. Wer mag ihr das auch wirklich verdenken?

also, wenn etz der benni wirklich nicht der günners ist, dann schnapp ich mir meine rindslederflipflops und geh direkt wieder ins möbelhaus.
cu!

nee, Feeli
echt nicht, der Günni, den du/ihr meint ist jemand anderes, vielleicht ein Seelenverwandter.
Ich befürchte, du musst die Rindsledernen warmlaufen lassen.

günni hat ganz anders geschrieben, außerdem war günni a Augsburger.

Benni ist eindeutig ein Franke, zwar nur ein Unterfranke, aber immerhin ein Franke.
(Benni, no ofense meant)

Ich hab auch schon überlegt, wessen Zweitaccount Benni sein könnte, aber falls er einer ist, (was ich nicht glaube), dann jedenfalls nicht der vom noanhäußler.

bill, zu "ClR" - jetzt enttäuscht du mich...
... kennst doch meine lieblingspolitikerin !

- den traum meiner schlaflosen nächte

- die inspiration meiner antikapitalistischen weltanschauung

- die vorbotin des neuen koran, dass sich im jenseits nicht nur 71 frauen, sondern auch 71 männer schon die hände reiben

- die muse meiner vegetarischen phantasien "iß kein fleisch, iß 'gras' und back dir schöne plätzchen^^"

- der messias meiner existenzängste: "ihr seid alle kleine sozialhilfeempfänger, wisst es nur noch nicht"

- meine befreierin - seid ich sie kenne, weiß ich: wir sind nicht mehr, als winzig kleine backerbsen in einem riesigen suppentopf" und sie ist das was sich oben absetzt.

oder wende dich einfach an ihre vestalinen und lass dir doch selbst was über weltpolitik orakeln...

da mein Augenlicht mittlerweile stark zu wünsch übrig lässt, kann ich den Buchstaben zw. dem C und dem R nur orakeln.

Ist das ein L wie in Claudia? wenn ja, bedarf es keiner weiteren Erläuterung mehr.

ach ja - mit "oben absetzt" meinte ich natürlich -nur ...- von der aktiven politik im olymp zurückzieht,
ned, dass da gar no jemand was falsches denken könnt...^^

CBR, am besten "fett" geschrieben, wäre wohl einfacher zu lesen.

So, jetzt hab ihrs geschafft, mich total zu verwirren!

Drecksbande!^^

in diesem fall empfehle ich:
take the benny
xD

musst auch grad nachschauen...
da merkt man aber - benny hat halt ahnung und trifft voll ins schwarze, oder ins rothe, oder doch ins grüne oder ... egal - jedenfalls trifft er !^^

Der nächste "Sieg" des IS in DE:
Radrennen in Ffm abgesagt!
So langsam kriegen sie uns in Griff, die Jungs?!?
Respekt!