Verbesserungsvorschläge: Legequote im Profil für andere Spieler ausblenden

Matrixkatze, 13. Februar 2015, um 17:55

Zusätzlich zu Tischen ohne legen sollte man auch die Legequote nur dem Spieler selbst anzeigen und den anderen Spielern nicht.

Das würde die meisten Probleme schon von alleine lösen.

Zusätzlich könnte man bis auf die Punkte die ein Spieler hat alle Profilstatistiken für andere Spieler optional ausblenden.

Weil das Rückschlüsse auf die Spielweise zulässt und eigentlich sowas wie kartenverrat ist.

faxefaxe, 13. Februar 2015, um 18:19

Bei zig Sportarten gibt es zig Statistiken über jeden Spieler. Ist das dann auch "Verrat"?

Matrixkatze, 13. Februar 2015, um 18:20

Schafkopfen ist keine Sportart.

Matrixkatze, 13. Februar 2015, um 18:22
zuletzt bearbeitet am 13. Februar 2015, um 18:22

Pokerstars z.b. muss man die Daten über andere Spieler auch selber erfassen per Software, indem man mit dem anderen Spieler selber spielt und bekommt sie nicht von Seitenbetreiber zur Verfügung gestellt.

Dort wird das Datenweitergeben über Spielverhalten mit dem Ausschluss geahndet.

Ex-Sauspieler #390111, 13. Februar 2015, um 19:43
zuletzt bearbeitet am 13. Februar 2015, um 19:43

bei poker mag das so sein,

hier gibt es sogar einen datenweitergabebeauftragten, kurz jozi genannt, der diese arbeit stets gewissenhaft erledigt.

Ladysunshine, 13. Februar 2015, um 19:50

ja Jozi is super

Ex-Sauspieler #390111, 13. Februar 2015, um 20:32

ja, du auch, achselhaarattacke

jGoetz, 13. Februar 2015, um 20:54
zuletzt bearbeitet am 13. Februar 2015, um 20:55

Das Polizeiliche Führungszeugnis sollte in jeder Vita oder im Profil abrufbar oder sichtbar sein.

Hexenblut, 13. Februar 2015, um 21:43

Und dazu der Kontostand und die Kontonummer mit Steuernummer und geheimnummer der EC Karte.

jGoetz, 14. Februar 2015, um 09:52

Auf jeden Fall auch die Grundstücke und Häuser mit der Flurnummer und der Lage angeben.

Dieses gilt nicht nur für Frauen die nicht aussehen wie Claudia Schiffer.

Merke:Schönheit vergeht,Hektar besteht!

Hexenblut, 14. Februar 2015, um 11:25

Ja dazu ob ledig und Heiratswillige oder gebunden. Denn was man erheiratet braucht man sich nicht erarbeiten.

jGoetz, 15. Februar 2015, um 18:03
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite