Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Fehlerberichte: Automatisch weitersagen

Solang man kein Spiel angesagt hat, ist das ganze ja noch in ordnung, aber wenn man "spiel" gesagt hab, sollte man am ende IMMER selber weitersagen müssen. Bei der jetzigen Regelung kann man nämlich rückschlüsse auf einen teil der karten ziehen.
Grad ein Beispiel gehabt (ok, hat jetzt in dem fall nicht viel gebracht, aber es geht ums prinzip):
https://www.sauspiel.de/spiele/490707919

Andi8729 sagt weiter.
jozi dad gern.
truchtari sagt weiter.
chefefcb dad gern.
jozi hätt an Geier
chefefcb hätt an Wenz
jozi hätt a Solo
chefefcb lässt den Vortritt. (nach längerer Pause)
jozi spielt Herz

was sagt mir (und den andern am tisch auch) diese pause??
chefefcb hätte einen tout ansagen können (den ich nebenbei wohl angesagt und verloren hätt), heißt er hat mindestens Eichel-Unterund einen weiteren unter (sonst wär kein tout möglich).
Ok, in dem Spiel hat es wohl nichts geändert, aber ich wusste schon im 4., dass der EU noch beim chefefcb ist und (da die andern unter und der ober gefallen waren) der fehlende trumpf ziemlich sicher woanders steht

Fazit:
wenn am anfang nur sauspiel zur auswahl steht und dann schon einer spielt-ok, des wird kaum was über die karten aussagen, man hätt ja auch schon vorher auf weiter klicken können, aber wenn man einmal spielen gesagt hat sollte man auch selber weiter sagen müssen

was kommst da jetzt mit so alten kamellen an , des gibts sehr of.

Manchmal kann man auch daraus, dass zwischen der Ansage des Rufspiels und der gewählten Rufsau eine Pause ist (oder eben keine) darauf schließen, ob der Spieler noch weitere Farben zur Auswahl gehabt hätte oder nicht.

Solche Sachen wurden in der Vergangenheit schon öfter angesprochen, aber nie ist irgendwas passiert. Deswegen versuche ich mich nicht mehr darüber zu ärgern, sondern stattdessen Profit aus der Zusatzinformation zu schlagen.

Ich erinnere mich dunkel, dass ich mal einen eigentlich schon verlorenen Wenz noch drehen konnte, weil die Ansageverzögerung (oder Ausspiel-Verzögerung?) Rückschlüsse auf die Kartenverteilung zugelassen hat. Details weiß ich nicht mehr, leider habe ich es mir nicht notiert.

Man kann doch auch absichtlich verzögern um die Gegner zu verwirren.

Und im Livespiel gibt es all das doch auch

Matrixkatze, faxefaxe: nein, genau darum geht es doch.

Es gibt Situationen, wo man bei Sauspiel eben nicht alles machen kann.

Du kannst z.B. nicht absichtlich die Ansage der Rufsau verzögern, wenn du keine zweite Farbe zur Auswahl hast.

Das stimmt

stimmt scho,
den eingebauten deppen-selbstschutz fand ich von anfang an ä weng hinderlich... wemmer gsperrt is, is ma gsprerrt, aber grundsätzlich hätt ich schon gern die möglichkeit auch gegen den alt en tout zu spielen...
FREIHEIT!

dann drücken die leut halt auf pause ... alles schon erlebt ...

das ändert aber nichts an der tatsache peeh mit dem zeitintervall zwischen spiel und farbwahl

Aber jetzerd ema...
Zögern und überlegen ist doch legitim, auch wenn es stets Rückschlüsse zulässt... im "Realschafkopf" wie auch hier... oder?

Wenn ich beim Ruf, FW oda Solo 2 Farben zur Auswahl habe, entscheide ich mich von vornherein für eine, dann lässt es auch keine Rückschlüsse auf eine Fehl zu ^^