Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Auszahlung

Ich würde mir mehr Auszahlungen pro Monat wünschen.
Eine Auszahlung ist schon etwas dünn.
Würde auch nix gegen eine geringe Gebühr dafür sprechen.
Gruß Weisser76

warum das? langt dir einmal ned?
in ausnahmefällen kannst du auch via kontaktformular um eine extra auszahlung bitten

Würd mir meine Punkte auch gern öfter mal auf mein Paybackkonto auszahlen lassen.

Edit:

Merk grad, dass ich gar keine Paybackkarte hab, weil ich den Schmu beschissen find.

Könnt ich mir die Punkte dann vllt. in € auszahlen lassen?

nicht kompatibel 👛

paybach ist geil!! schon ein dvd recorder und einen led fernseher gegen punkte eingetauscht:-)))

er hat vollkommen recht.........eine Auszahlung pro Monat ist viel zuwenig.

Denn dann müßte man auch gerechtigkeitshalber das gleiche mit den Einzahlungen machen, denn das verursacht auch Mehrkosten für uns User.

Und außerdem ist das System sowieso so programmiert das der erspielte Zockerstubenbonus was ausbezahlt wurde wieder durch unmögliche Trumpfverteilung eingespielt wird.

Fänd ich gut, wollt auch schon öfter mal in kürzerer Zeit auszahlen und dann jedes mal per Kontaktformular anfragen bedeutet ja noch mehr Aufwand für die Betreiber.

Auszahlungsmöglichkeit auf 2 oder zumindest 3 Wochen verkürzen wär sehr nett!

Bezüglich der Kosten: 1. würden des wahrscheinlich eh nur recht wenige in Anspruch nehmen und 2. macht ne Überweisung echt so viel Aufwand für euch?

genauso sehe ich das auch.......

und wenn man dann soviel wie der BarneyG erspielt hat und nicht auszahlen kann, müßte Sauspiel wenigstens Zinsen zahlen.

Marlboro: wieder einer, der es nicht checkt. Die Bank gewinnt immer, egal, ob Du Dein Solo gewinnst oder verlierst.

Öfter auszahlen wäre aber natürlich ok. Alle zwei Wochen zb zumindest

Das Problem sind nicht die Auszahlungen, sondern die Einzahlungen. Schaut, wir hatten anfangs keine Sperre drin. Da lief das dann zu oft so, dass kleine Gewinne zur Auszahlung angelegt wurde und ein paar Stunden später hatten die Spieler schon nicht mehr genug auf dem Konto um weiterzuspielen. Dann wurde eine Einzahlung gemacht, bevor die Bank die Auszahlung per Überweisung zugestellt hatte. Und die Einzahlungen sind mit Gebühren für den Zahlungsanbieter verbunden. Solche Sachen werden über den Tribut finanziert und wir dachten uns, dass es doch für alle Spieler das von Vorteil ist, wenn der möglichst gering ist und stabil bleibt.

Also, jeder der eine extra Auszahlung möchte, kann sich gerne bei uns melden und wir sagen, wenn jemand mit Augenmaß dabei ist, das auch nie ab.

ja ich wünsche mir auch jede Woche eine Auszahlung von mindestens 500, Euro. Die Gegenbuchung könnt ihr dann mit meinen Gummipunkten oder Dollars verrechnen. Das wird ein gutes Neues Jahr 2015.

Mir wurde bereits am Samstag mitgeteilt das ihr mein Geld zur Auszahlung verbucht habt, und es ist leider bis Heute noch nicht auf meinen Konto verbucht, dauerd das solange oder ist da was schief gelaufen?

Es dauert meist etwas länger, wenn man Geld von den Cayman Islands nach Deutschland überweist.
Kommt scho noch, also Gedult walten lassen.

Du hast die Auszahlung Samstag widerrufen, übers Kontaktformular. Bitte check doch einfach noch mal Deine Mails. Und hier kannst Du den Status auch immer nachschauen: https://www.sauspiel.de/echtgeld/auszahlungen

Frag mal den Hannes............e

oder besser lese mal deine PN

marco des passt nicht zu dir

Ich warte auf Antwort

Ich seh das mit dem Aufwand ein, hätte aber gern nicht mehr als zb 50 Euro auf dem Konto, sobald man ein gutes Stück höher ist verlassen viele schlechtere Spieler sofort den Tisch (zurecht, im Schnitt spielen dreistellige deutlich besser)

Also ich kenn's von früher vom Online-Poker so, dass man, bevor man an einen Cash-Table ging, den Betrag einstellen konnte, den man zur Verfügung hatte. Wenn das Geld weg war, flog man vom Tisch. Man konnte dann einsehen, dass das eben mal wieder nicht der eigene Tag war, und aufhören, oder sich wieder mit einem neuen Spielbetrag an einen Tisch setzen, solange noch Geld auf dem Spielkonto war.

@faxe: Willst du deine Gegner wirklich ohne Vorwarnung ins finanzielle Desaster stürzen? 😜 Gib ihnen eine Chance zu fliehen, solange es noch geht ...

Ich habe die Frage erst vor Kurzem an die Ads geschickt.
Hi, möchte dies hier nicht im Forum breit treten lassen und eventuell kam die Frage schon.

Kann man nicht eine Geldbörsen-Funktion (Zwischenspeicher) in der Zockerstube einführen das nicht jeder sehen kann was man auf seinem Konto hat und man jederzeit das Geld hin und her schieben kann. In der Kneipe leg ich ja auch nicht alles in meine Schüssel.

Will man nicht da dem Spieler die Spielstärke der Gegner so angezeigt wird.

Das bedeutet:
1. ein guter Spieler ist eine Woche im Monat ein schlechter Spieler und drei Wochen im Monat ein guter.
2. ein "reicher" Spieler der nicht so gut spielt ist vier Wochen ein guter Spieler weil er jederzeit nachladen kann

hab letztens mit jemand gespielt der über 2600,- Euro auf dem Konto hatte. Der war a ned besser wie einige andere hier, entweder effekftiver oder einfach mehr einbezahlt um andere einzuschüchtern

Das mit dem Vorschlag, dass man nur mit einer bestimmten Summe an den Tisch geht, würde aber nur Sinn machen, wenn der gesamte Betrag, den ein einzelner Spieler auf seinem Konto hat, nicht in der Spieler Liste neben ihm angezeigt wird, sondern einfach gar nicht. So was würde schon Sinn machen, weil es ja im Endeffekt keinen was angeht, wie viel er noch im "Geldbeutel" hat.

Wäre auch dafür :-)

Das wär das normalste von der Welt.........

zuwas braucht man über 2000 Euro in seiner Schüssel........

Ein max. Limit von 50 Euro ist genügend........alles andere sind Angeber!!

der jozi ist auch so a Angeber........ist fast 24 Std. am Tag online prahlt immer mit seiner 524,70 Euro und macht höchstens 15 Spiele am Tag..........

Aber ständig sieht man seine Schüssel mit fast unveränderten Geldbetrag umherschwirren........
Das kann dir auf Dauer aufm Sack gehn.

Mehr wie 50 Euro dürften überhaupt in der Schüssel liegen denn das reicht vollkommen aus.