Verbesserungsvorschläge: Spatz bei einem Wenz spielen wenn der Spieler hinten drauf kommt?

hundsbua75, 25. September 2014, um 17:46

Ich hab folgendes Problem: Ein Spieler spielt einen Wenz und kommt hinten drauf. Ich muss die erste Karte anspielen und habe ungefähr folgende Karten: keinen Wenz, Die Blaue vier mal, Schellen 9, Herz 10+ Spatz, und ein Eichel(nicht die Sau).
Was soll ich nun spielen: Die Gras Sau oder einen Spatzen?

Esreichen61, 25. September 2014, um 17:52

Immer die Sau, damit ein Kontra ermöglicht wird

pazzal, 25. September 2014, um 19:21

würd i auch sagen.

MetzgersTochter, 25. September 2014, um 20:18

Ebenso.

ViolettValerie, 25. September 2014, um 20:26

Gilt diese Exerptise immer oder nur in dem speziellen Fall? Oder anders gefragt: Wann sollte man keine Sau spielen (sofern man hat)?

wennergang, 25. September 2014, um 20:36
zuletzt bearbeitet am 25. September 2014, um 20:37

Wenn du als Anspieler nur einen Wenz hast musst eine Farbe anspielen, bei der du das Ass nicht hast.
So besteht die Chance, dass einer deiner Mitspieler dem Spieler ein Ass absticht. Wenns klappt dann muss dieser Spieler wiederum versuchen dem Spieler in die Ass zu spielen, so dass auch du mit deinem Wenz evtl. zum Stich kommst.
Das ist oft die einzige Chance.

steffekk, 25. September 2014, um 20:40
zuletzt bearbeitet am 25. September 2014, um 20:41

wenn man beim Kurzen eine Farbe frei ist und selbst einen Unter hat "sucht" man - d.h. man spielt eine Farbe in der Hoffnung, dass diese einer der Mitspieler frei ist und ebenfalls einen Unter hat und damit die Sau des Spielers sticht, und dann die Farbe die man selbst frei ist anspielt damit man selbst einstechen kann, ebenso wär natürlich möglich dass ein Mitspieler dei Sau hat und der Gegner die Farbe mithat.
Beim Langen ist es ähnlich, wobei es dort häufiger Ausnahmesituationen gibt .
- überschnitt -

jozi, 25. September 2014, um 20:45

auf jeden fall ned die besetzte 10 ;)

faxefaxe, 25. September 2014, um 20:47

Alles richtig, alles aber nur für "meist".

steffekk, 25. September 2014, um 20:47

jo genau .

wennergang, 25. September 2014, um 20:49

Beim Wenz trennt sich die Spreu vom Weizen.

faxefaxe, 25. September 2014, um 20:52

Und die Spreu klagt dann übers Mischsystem ^^

wennergang, 25. September 2014, um 20:58

lol

edmuina, 25. September 2014, um 21:22

Einfacher merksatz

Ohne unter sau
Ein unter farbe ohne sau
Zwei unter sau

Das ist natürlich nur ein richtwert, aber man fährt meist gut damit.

ViolettValerie, 25. September 2014, um 23:41

Ok, danke. Und was, wenn man keine Sau hat? Ich hab bisher dann bei einem Wenz möglichst eine Farbe gespielt, die ich nur einmal hatte, sonst eine lange. Ist das so ungefähr richtig?

AnjaJens, 26. September 2014, um 00:42

wenn mich nicht alles täuscht, will dich wilbill(ViolettValerie) ein bisschen verarschen, oder^^!!!

Esreichen61, 26. September 2014, um 01:14

dann ne lange farbe raus, wennst keine Sau hast, in der Hoffnung, Spieler hat Sau und sie wird gestochen

ViolettValerie, 26. September 2014, um 03:35

Anja, du täuscht dich. Ich will niemand hier auf den Arm nehmen. Wenn man nicht mal mehr fragen darf...

LXR, 26. September 2014, um 18:14

Ahnungslos aufgrund der Anspielung sieht anders aus

ViolettValerie, 26. September 2014, um 21:06

Vorverurteilung? Nett... Das Wort vera... ist ja wohl deutlich und keine Anspielung.

MetzgersTochter, 26. September 2014, um 21:47

@Valerie:
Ich glaube, Anjajens denkt (warum auch immer), dass du ein Zweitaccount bist. Fragen darf man hier immer, dafür ist das Forum da.

ViolettValerie, 26. September 2014, um 22:02

Danke. ;-)

MetzgersTochter, 26. September 2014, um 22:03

Nichts zu danken :-)

AnjaJens, 26. September 2014, um 23:29

hab nur den verdacht gehabt, du bist wilbill, wenn nícht, sy! aber ich glaub immer noch, das du wilbill bist!!:-))

ViolettValerie, 27. September 2014, um 09:29

Ist recht. ;-)

zur Übersichtzum Anfang der Seite