Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Tratsch: Werbung für den "Norden", so als exilierter Niederbayer

... muss ich amal Werbung für den "Norden" machen, insbesondere für Hamburg, was als freie Hansestadt natürlich NIEMALS preussisch war!
Die Leut hier sind so was von freundlich und aufgeschlossen, haben einen hammerharten humor (siehe http://www.youtube.com/watch?v=8lZ7Rlf152g), und sind alles andere als "verklemmt" oder verbiestert.
ok, die Großbauern in Dithmarschen in Schleswig-Holstein sind so "eigen" wia unsere "Gäubodenbauernbüffe" ... aba wenn man woaß, wia mit dene umgehn muaß, dann gehts auch prima ... auch ohne kenntnisse in plattdeutsch! oop in kann ook ob platt, i mock dat scho! du lütte deern! so, da bin ii nu a "kulturvermittler", und freu mich auf beiträge, ohne "saublede maunzereien" oder sonstige kommentare von grenzdebilen!

Tust a Werbung vo deinen Schuppen rein, wie du grad in Action bist Schnoin. Verwöhnt von deinen Harremsdamen;-)). Sind ok die Nordlichter owa immer will ichs a ned sehn ^^. Und mußt dich erst dran gewöhnen, den da gibts immer an Schoppen und an Kurzen wennst mit ihnen weggehst. Bin lang genug da rauf g`fahren, musst erst wieder Trainieren, sonst gehst unter da oben. San ok die Fischköpf so in Großen und Ganzen. ;-))))

... und wie wir seit vergangener Woche wissen, ist Hamburg die Stadt mit der höchsten Milliardärsdichte in Deutschland, nicht wahr, min Jung? ;)
Ich finde Hamburg wunderschön, da läßt es sich sicher gut leben.

Von Hamburg und Berlin ist München die Schönste!

Ansonsten eindeutig Berlin. Mit Hamburg konnte ich mich nie anfreunden, was zweifellos am Backstein liegt, der in Lübeck seltsamerweise wieder geht.

Naja, alles Geschmackssache. Auf mich wirkt Hamburg abweisend.

Das stimmt schon auch, Hamburg wirkt distanziert, diese Stadt biedert sich nicht an, finde ich. Das zieht mich wiederum an, mehr als andere Mainstream-Metropolen.

Hamburg ist eine tolle Stadt, belebt durch das ganz wunderbar viele Wasser. Ein Traum!

es kommt auf den einzelen menschen an.ein kautziger bayer wird auch in hamburg kein anderer sein. ein offener typ wird überall seine kontakte
suchen und freunde gewinnen.

Oiso de metropole de mir am besten gfoid, is edmui.
Und wennst zur rechten zeit kimmst, hats da a gewaltig vui wasser rundumadum. Und überoin. Da gibts dann sogar an fährbetrieb zwischen die ortsteile.

ja ist wirlklich eine wunderschöne Stadt, und die ganzen Blinklichter und diese wunderschönen Herzen die so schön leuchten, also wirklich ein Traum ^^

Hamburg ist schön.....

Die Ursprünge Hamburgs liegen nicht an der
Elbe, sondern an ihrem Nebenfluss, der Alster. An ihrem Ufer
(altsächsisch: 'ham') entstand im 8. Jahrhundert die erste Siedlung
nicht weit von der Mündung des Flüsschens in die Elbe. Um 830 wurde hier
die Hammaburg errichtetIm 12. Jahrhundert bekam
die Elbe größere Bedeutung. Der Handel im nordeuropäischen Raum
entwickelte sich rasch. Hamburg erhielt von Kaiser Barbarossa 1189 das
Privileg, Zoll auf der Elbe zu erheben, und wurde dann Freie Reichsstadt.Ein
mittelalterlicher Städtebund in Nordeuropa entstand: die Hanse. Hamburg
wurde wichtigster Nordseehafen der Hanse und diente als Umschlagplatz
für Getreide, Tuche, Pelze, Heringe, Gewürze, Holz und Metalle. Hamburg
selbst wurde berühmt wegen seines wichtigsten Exportartikels: Bier.Nach der Entdeckung Amerikas und des Seewegs nach Asien wurde Hamburg ab 1550 zu einem der bedeutendsten Einfuhrhäfen
Europas. Mit der Zunahme der Seeschifffahrt und des Welthandels in der
zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts musste Hamburg seine Hafen- und
Lagerkapazitäten weiter ausbauen. Der Bau der Speicherstadt (1881-1888)
war der erste Schritt. In den folgenden Jahrzehnten wurde der Hafen auf
die gegenüberliegende Elbseite ausgeweitet.

loooooooool

Hamburg wird erst ab 1900 Großstadt
Bis
in die Mitte des 19. Jahrhunderts wuchs Hamburg nicht über seine
mittelalterlichen Stadtgrenzen hinaus. Die heutigen Stadtteile St.
Pauli, Altona und St. Georg lagen lange vor den Toren der Stadt. Um 1850
betrug die Bevölkerung nur 50.000 Menschen.Erst ab 1860, mit der
einsetzenden Industrialisierung, wurden immer mehr umliegende
Ortschaften eingemeindet. Um 1900 betrug die Stadtbevölkerung eine
Million. Mit dem Groß-Hamburg-Gesetz von 1937 erhielt Hamburg dann die
bis heute gültigen Grenzen.

Interessant

nein Maxximus du hast nicht recht - ich war sicher schon öfters auf der Reeperbahn, aber einzigst alleine weil es dort einige klasse Clubs gibt und weil ich unbedingt mal in die Ritze wollte.
Ich war schon oft in Hamburg, meistens in Verbindung mit einem Heimspiel von meinem HSV aber auch schon ein paar auf Besuch bei ner Freundin von mir die dort seit ein paar Jahren lebt, zweimal war ich mit meiner damaligen Lebensabschnittgefährtin auf dem Musical - König der Löwen, des ist auch unten im Hafen auf den Landungsbrücken und bevor du fragst - ja es waren zwei verschiedene.
Tut mir leid das ich dich entäuschen muss, aber diesesmal lagst du knapp daneben.
Und Nutten würd ich solche Damen ohnehin nicht nennen.
Hamburg meine Perle.

...interessiert mich nicht wirklich...
hört liest sich wesentlich anspruchsvoller an, dann die Parkuhr , der Friseur , die Bäckereiverkäuferin.... allesamt kommen mit der richtigen Satzstellung vorher viel besser weg.
Aber um deine Frage zu beantworten - was geht dich mein Friseur an ?

êin paar impressionen:

http://www.youtube.com/watch?v=TEb6oamv4Ng

übrigens: das hamburger rathaus hat mehr räume als buckingham palace ;-)

und, nebenbei: nutten gibt es traditionell in jeder großen und alten hafenstadt, egal ob hh, marseille oder rotterdam!

ich bin immer nüchtern . aber was bewegt dich eigentlich dazu, mich etwas zu fragen und dann die darauf folgende Antwort zu kritisieren, kennen wir uns irgendwo her, oder schreibst du halt einfach so mal ?

ja ausserdem sorry schnoinbreiba - ich wollt dir nicht deinen Thread krum schreiben , da spinnt nur wieder mal einer rum, aber der soll mich jetzt persönlich anschreiben wenn er das Bedürfnis hat.

Hamburg, eine der schönsten Städte überhaupt!

Wenn ich meine Tante dort besuch, von der ich übrigen auch ein paar Worte Platte gelernt hab, geh ich gern zu den Landungsbrücken und genieße das Flair der großen weiten Welt.

Jau, die Nacht steht Hamburg gut.

@ steffekk: koa problem, macht nix ... erinnere dich an des zapferl und des rizinusöl ... des löst alle probleme ;-)