Fehlerberichte: mein Gewissen - war es Sünde?

IsdeswiedaaGlump, 03. August 2014, um 19:41

Liebes Forum,

ich konnte mich heute (Sonntag) an einer Sequenz von etwa 400 gewonnenen Alleinspielen ergötzen, die mein Konto erfreulicherweise auf über 80.000 Wirtshauspunkte anschwellen ließen. Jetzt aber nagt der Zweifel an mir - ich habe das Gefühl, hoffärtig an meinen (wechselnden) Mitspielern gehandelt zu haben bei gleichzeitigem Versäumnis des Gottesdienstes.

Wie kann ich das (für mich ) heilen? Es lag ein Bittbrief der DLRG im Briefkasten, ich wollte spontan die Hälfte meines Gewinns spenden, aber man nimmt das nicht.

Haben die Mitglieder einen Tipp oder wie gehen sie gemeinhin mit solchen Konflikten um?

Danke

Ex-Sauspieler #350337, 03. August 2014, um 19:46

Ich denke, wenn dir diese doofen Punkte so viel bedeuten, dann hast du einen an der Klatsche!

gasso, 03. August 2014, um 19:49
zuletzt bearbeitet am 03. August 2014, um 20:01

wichtigmacher! du sollst nicht lügen.ist wohl hier die grösste sünde.73oo punkte auf dem konto

sojawasch, 03. August 2014, um 19:51

nun
sowohl die deutsche lebensrettungsgessellschaft als auch feuerwehren etc bevorzugen angesichts der sommerlichen temperaturen spenden in flüssiger form
mit punkten kanssd da ned punkten^^

Ex-Sauspieler #353942, 03. August 2014, um 19:58

uff...!

Dann bin ich ja heilfroh, wenn:

"Du solllst nicht begehren deines Nächsten Weib."

als Kavaliersdelikt durchgeht.

zur Übersichtzum Anfang der Seite