Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Verbesserungsvorschläge: Kontra - Re

Bei Kontra übernimmt der Gegner, muss also 61 Punkte erzielen um zu gewinnen. Bei Kontra -> Re übernimmt wieder
der ursprüngliche Spieler und muss um zu gewinnen 61 Punkte
erreichen.
Bitte wieder ändern, das sind uralte Schafkopfregeln !!!

spieler bleibt spieler ist aber noch urälter;)

Jeder Stammtisch spielts anders, jede Regel hat Ihre Daseinsberechtigung... Wenn man ne weltweite Plattform anbietet, muss man sich auf "eine" Regel einigen, hier bleibt der Spieler eben Spieler... Ich spiel beides, hat beides seine Vorzüge...

Da es Dir erst nach über 18.000 Spielen aufgefallen ist, kann's auch nicht so wichtig sein.

P. S.: Ich persönlich halte "Kontra übernimmt nicht" für die einzig richtige Regelung.

Bei Null Prozent Kontra ja auch wurscht :-)

kontra übernimmt - ist für mich nur im rock nachvollziehbar

wir spielen schon seit X-Jahren, Spieler bleibt Spieler.

ja wir auch und im rock gibts halt kein spieler, deswegen könnt ma des dort so machen, bei uns verliert aber der, der vorne ist.

bei uns übernimmt kontra, obs richtig ist???
von der logig her eher falsch.

beim rock find ichs schon logisch, aber es problem ist halt dabei, was ist wenns kein kontra kommt - dann brauchst ja wieder ne andere regel.

frage was ist a rock?

kreuzspiel - gleiche wie rufspiel, nur ist von vorne herein geklärt, dass die spieler , die sich diagonal gegenübersitzen zusammenspielen, wird bei uns nach nem solo gespielt - vier spiele .

des ist bei uns übers kreuz, mag ich nicht

ja, dabei gehts halt eigentlich nur um die spiele teuer zu machen

Stoss uebernimmt ist die einzig richtige spielweise.

Einer machts mündle auf, sagt ich spiele.
Damit braucht er 61

Der zweite plappert los, kontra.
Damit braucht er nun 61

Nun schwätzt der nächste, re
Und schwups braucht er wieder 61.

Es giebt keine argumente, die eine andere lösung rechtfertigen würden.
Kapiert?
Kapiert.
Gut!

wobei so manch einer erzählt:
der erste sagt spiel an und braucht 61
der zweite sagt kontra und meint, du schaffst das nicht!
er sagt ja ned er will selber 61, sondern er bezweifelt das der erste des schafft^^

Ps: wir spuin a so wie Ihr Muina, aber ich versteh auch das Gegenargument und wir lassen dann immer die Mehrheit entscheiden bzw stimmen ab bevors losgeht ;)

muinilein - einmal brauch ich als spieler 61 einmal brauch 60 um zu gewinnen - es übernächste mal reichen dann vielleicht sogar 58 ? wer weiss...
na also ich weiss ja ned aber für mich ist des en schmarren - schafkopf soll schafkopf bleiben, weil die geschichte mit den 60/61 bei kontra und re kommt aus dem Doppelkopf - da gibt es diese Ansagen keine 90 , keine 60 etc..

beim Skat is aber auch 61 für den Kontrageber oder? bei Schafkopf hab ich sch beides gespielt , ich habe aber kein Problem ob 60 oder 61. Muss halt vorher ausgemacht werden :-)

beim Skat ist immer 61 für den Alleinspieler, wobei die Gegenspieler 31 Augen für schneiderfrei brauchen. Aber eigentlich hast recht , muss ma halt ausmachen.

Klar muss mas ausmachen
Und
Klar hab i a scho beides gespielt....

Aber richtig - richtig ist nur stoss übernimmt.

nicht

Mei yeti...du hast doch vom sk soviel ahnung wie ein bäcker vom wursteln....erzähl uns was vom schnee bei dir in den bergen....

Spieler bleibt Spieler und er braucht 61 Augen, alles andere kann man real gegebenenfalls ausmachen.

^^

mit 60 augen würde ich als spieler gar nicht gewinnen wollen