Tratsch: des tun, was erwartet wird ?

kamiko, 23. Dezember 2012, um 01:56

#305.403.990

geht um den 3. stich....
ok, normal sticht man (- will aber ned normal sein)
kann zwar nicht sicher behaupten, dass es daran lag, aber nach dem verließen alle den tisch

hab ned gestochen, sondern die h10 weggeworfen, weil
1. noch etliche tr im spiel waren
2. der "stecher" mit der nächsten karte sehr wahrscheinlich mir in die farbe fällt und
3. ich dann 2 mal ziehen kann
4. wenn ich weggeh', dann sitzen mein freund und ich hinten

(wollt damit die wahrsch. zum schneider erhöhen).

nun würd' mich mal interessieren, wie andere des sehen

spielfuehrer, 23. Dezember 2012, um 02:11

ich seh ned mal mehr die buchstaben die da stehen.....aber ich denke mal, du hättest einfach öfter mal schmieren sollen.... :D

Pete, 23. Dezember 2012, um 09:30

Dieses "...sehr wahrscheinlich in die Farbe fällt" würde mir gar nicht mal so gut gefallen. Also, für mich gibt's da keine Frage: Stechen und dann Herzzehn rauswuchten. Warum? Na ja, weil die Sauen prinzipiell auch noch gehen wenn weniger Trümpfe im Spiel sind - oha, da gehen sie sogar noch besser. Meine Meinung.

Helmut, 23. Dezember 2012, um 09:47

Kann mich da dem Pete nur anschließen. Wenn ich schon die Herz 10 opfere warum nicht erst stechen und dann nochmal ziehen.
Und wenn alle Trümpfe weg sind bleiben dir immer noch die Asse.

Aber bei dem Spiel wars wegen der schönen Trumpfverteilung egal und wer gewinnt hat eh recht. ;-)

serave, 23. Dezember 2012, um 09:55

Mh... gerade wenn die Trumpfverteilung nicht so ideal gewesen wäre, kann ich dem taktischen Zug was abgewinnen.
Die folgende Farbe ist sehr wahrscheinlich und die beiden Ober werden sehr hoch.
Im Schach nennt man das wohl Bauernopfer (in dem Fall wohl eher Damenopfer).

Ex-Sauspieler #106145, 23. Dezember 2012, um 09:57

bei pete

Oachekine, 23. Dezember 2012, um 13:31
zuletzt bearbeitet am 23. Dezember 2012, um 13:33

Die Vorredner haben völlig recht:
Du willst, dass deine Sauen möglichst sicher laufen.
Und deswegen willst du möglichst viele Trumpf aus den Spiel nehmen, bevor diese Farben angespielt werden.

Deswegen: Einstechen! (auch wenn nicht der Herz 10er drinliegt)

Ich persönlich würde danach nicht mit dem Herz 10er rauskommen, sondern wahrscheinlich nochmal anziehen.

Dann mit den Farbsauen rauskommen. Wenn tatsächlich einer frei ist und noch Trumpf hat, muss er in aller Regel seinen aufgesparten hohen Trumpf opfern, der sowieso noch gestochen hätte.

Pete, 23. Dezember 2012, um 13:52

Oh, da ist ja noch ein Ober - den ziehe ich auch vor der Herzzehn noch an.

zur Übersichtzum Anfang der Seite