Schafkopf für Freunde

Schafkopf-Forum

Fehlerberichte: ICQ....

Zum wiederholtenmale muß ich 1ngestehn, daß ich KEIN zahlendes Mitglied bin!!! ABER: Was ich nicht verstehen kann ist folgendes: Auf der 1nen Seite werden Dauerklopfer gesperrt?!?(Diese Spieler wissen auf was SIE sich Einlassen- JEDER legt, contra u. re! Soweit so Klar... Diese Leute werden gesperrt und um Ihrer Punkte beraubt... Auffassung des Betreibers? Nur Bedingt... Denn da gibt es Leute die sich z. B. über ICQ Absprechen wer, wo, wann frei ist u. somit jene welche, die nicht über ICQ verfügen, vorsätzlich Betrügen! Ein Strafbestand im StGB!!! Diese werden aber immerhin Geduldet... Wo bleibt da die GERECHTIGKEIT???

spieler, die betrügen, werden hier mit sicherheit NICHT geduldet. es können aber auch keine spieler "auf verdacht" gesperrt oder sogar geld zurück-überwiesen werden, und betrug zu beweisen, ist schwierig.
bei auffälligkeiten hilft nur die spielnummer und evtl begleitumstände an die admins zu schicken und die dann entscheiden zu lassen.

PS: ob du selbst icq hast, ist völlig egal. du kannst deren gespräche trotzdem nicht "belauschen".

eddi vollkommen richtig was du sagst.
NUR
dauerklopfer erkenne ich super einfach: wann sind vier klopfer am Tisch, wann gibts dazu kontra und re. Chaca die hamma tschüss und weg!

aber wie will ich jemandden nachweisen, dass die Farbe die der anrde frei ist nicht durch Zufall erwischt wurde, sondern dass da Absprachen via ICQ oder tel. dabei waren?

Da ist jeder selber gefragt. Tisch verlassen. Spieler sperren. Mehr geht nicht. Leider.

wieso ICQ:-)) Skype, IM Messenger oder Yahoo messenger gehen doch viel besser.lol. Du kannst des aber abstellen indem du dich als Mitglied anmeldest und nur an Tischen spielst wo auch geredet wird ueber die chatfunktion. Macht eh mehr Spass wenn der ganzen Tisch quatschen kann dabei.

Mittlerweile gibts sogar ne ganz neue Technik, die heißt Telefon. Sogar das kann man dazu benutzen.
Aus dem Grund muss man sich genau überlegen, ob - und vor allem mit wem - man hier um Geld spielt. Allerdings ist so ein Betrug, wie schon gesagt, sehr schwer nachzuweisen.

@eddi-bull: Da Du hier mit Rechtsexpertenwissen herumwirfst:

Deine Echtgeldstatistik beinhaltet exakt 0 Spiele. Der Vergehenstatbestand des Betruges gem. § 263 I StGB für Dich zum Nachlesen:

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, dass er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Da weder Vermögensschaden bei Dir noch ein Vermögensvorteil beim anderen eingetreten sind, ists kein Betrug.

Ach, der Vorsatz ist beim Betrug Wesensmerkmal, fahrlässig gehts nicht.

du hast vielleicht probleme eddi-bull spiel lieber