Tratsch: Nachtgedanken

Jenny35, 18. September 2018, um 01:25
zuletzt bearbeitet am 18. September 2018, um 04:48

Sauspieler komm doch heraus
Setz dich zu unsrem Leichenschmaus
Erheb dich von den Toten
Und lausche meinen Zoten
Für Christen ist der Tod ja nicht unendlich
Die Auferstehung selbstverständlich
Drum kriechen heut, bejubelt vom Kirchenchor
Aus ihren Gräbern, die lebenden Toten hervor
Gesalbt und geheiligt im Gotteshaus
Predigt der Pfarrer ihren Kadavern die Würmer heraus
Die Bibel zitierend, darin kann man es lesen
Wer fleissig betet, der muss nicht verwesen
So kann und so wird es ewig weitergehen
Wenn man dran glaubt, das muss man verstehen

Wort des lebendigen Sauspielers

Ex-Sauspieler #145815, 18. September 2018, um 08:08
zuletzt bearbeitet am 18. September 2018, um 08:09

💭 Hat dir der Pfarrer in die Karten gespuckt?

Jenny35, 18. September 2018, um 12:24

Wie wärs denn mal mit einem Gedicht Rash? Einem Philosophen wie dir wird doch sicher der ein oder andere Vers einfallen. Oder ein paar Aphorismen zur Lebensweisheit. Womit wir beim bösen Friedrich wären.

Tob dich doch mal ein bisschen aus.

Aber ned wieder youtube, gell. Schon was Eigenes.

Ex-Sauspieler #145815, 18. September 2018, um 12:39

wääääh - mehr als Schüttelreime bring i eh ned zsam - sic ;)
https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/78...

Jenny35, 18. September 2018, um 12:47

Ja. In der Tat. Bei diesen Reimen schüttelt es einen. Was ist mit Lebensweisheiten? Oder Backrezepten? Irgendwas mit Zuckerguss vielleicht...

Ex-Sauspieler #145815, 18. September 2018, um 12:58

...sure :D
Green Jelly - Three Little Pigs
https://youtu.be/Gtffv9bpB-U

Jenny35, 18. September 2018, um 14:20

Herrgott...

Soolbrunzer, 18. September 2018, um 15:28

Jenny, ich find', am Versmaß musst noch ä weng feilen 😉

Soolbrunzer, 18. September 2018, um 15:37
zuletzt bearbeitet am 18. September 2018, um 15:39

So, und wenn ich etz von der Arbeit gleich heimkomm (Feierabend is's scho), horch ich ma, ob sich für an schnelle Sool-Schafkopf wie in meinem folgenden Frühwerk aus 2015 noch drei Kollegen finden - ist ja vermutlich eine der letzten Gelegenheiten:

An der Sool is's schüä

In dä Sool hugge miä
Am Biädüsch miä viä.
Do is’s schüä.

Kee Zeid etz füä Kumma,
Weil etz, etz is’ Summa.
Do is’s schüa.

De Koadde am Düsch,
Unne schbiele de Füsch.
Do is’s schüä.

De Sunn’ brönnd schüä ro,
Miä hömm Koupfdeggl o.
Do is’s schüä.

Des Biä schdiäd schüä kaald,
Do is niäs, wos uns faahld.
Do is’s schüä.

En Solo gewunne,
Kräüzrundn begunne.
Do is’s schüä.

An unner Kosda del Sool,
Do fühl’mer uns wohl.
Do is’s schüä.

D’rümm bleiwe miä viä
Wohl nou a weng hiä.
Do is’s schüä.

Aus dem leider schmächlich vernachlässigten Fred der mundartlichen Lyrik:https://www.sauspiel.de/forum/diskussionen/12...

Jenny35, 18. September 2018, um 17:17

Sehr schön. Kina ma o in dem fredl gern wiedabelem. Des mid da Maöord.

Jenny35, 19. September 2018, um 02:08

Friedrich gegen Gott

Als Friedrich und Gott sich das erste (und auch gleichzeitig das letzte) Mal begegneten, gerieten sie sofort in einen heftigen Streit, im Zuge dessen sie darüber debattierten, wer von beiden tot sei. Sie zankten sich solange bis sie sich schlussendlich auf eine Partie des absolut endgültigen Spiels: "Du bist tot! Nein du bist tot!", einigten. Ziel dieses Spiels ist es, seinem Gegenüber solange einzureden, dass es tot sei, bis es daran glaubte. Der Verlierer musste sterben. Gott verlor. Er musste dran glauben, weil er daran glaubte. Eigentlich hätte er es besser wissen müssen. Hätte er gewußt, dass er lebte, hätte er nicht glauben müssen, dass er tot sei. Doch das war er nun. Tja. Was soll man dazu sagen? Schneller, Merci, Zefix oder Juchee?

Ex-Sauspieler #145815, 19. September 2018, um 08:26
zuletzt bearbeitet am 19. September 2018, um 08:28

Weder noch, aber vielleicht sowas wie "Nietzsche hat dich kaputt gemacht. Selbsterfüllende Prophezeiung..."
Imagine: https://youtu.be/X0VTHLa_SgE

Jenny35, 20. September 2018, um 01:32

Wie alles begann

Der Allmächtige war schon immer da. Klar. Sonst war keiner da. Es gab weder Menschen noch Tiere noch Pflanzen noch andere Götter. Das Universum war leer. Gott allein. Da ihm das mit der Zeit etwas fad wurde, erschuf er sich fünf Engelinnen und einen Saufkumpanen. Satan. Satan war ein armer Teufel, denn der eifersüchtige Gott hatte ihn ohne Schwanz erschaffen, um keiner Konkurrenzsituation ausgesetzt zu sein. Die Engelinnen störte das nicht, weil sich der allzeit bereite Allmächtige, vorbildlich um die Befriedigung ihrer sexuellen Wünsche kümmerte. Bis ihm auch das zu langweilig wurde. In seiner Unersättlichkeit waren ihm eines Tages die Engelinnen nicht mehr genug. Nicht mehr versaut genug. Es verlangte ihn nach mehr Perversion. Und also erschuf er die Menschheit. Seinen persönlichen Hardcore Porno....

Traumbefreiter, 20. September 2018, um 02:11

tztztz ... du sollst doch ned "schw..." schreiben! nix gelernt ausm anderen fred *grins
und dann auch noch blas-phemie", jessas ... !
du wandelst mal wieder an den rändern von abgründen umher, gelle?

Ex-Sauspieler #145815, 20. September 2018, um 10:01
zuletzt bearbeitet am 20. September 2018, um 10:16

Hannibal rising... oder Bekenntnisse?
https://youtu.be/Ua40WCcacQ8
Jenny, ich glaub du überforderst uns.

EDIT: April, April - ein Zitat - lol - siehe
https://bit.ly/2xqanou
Sag bloß, du hast das gelesen :O

puenkt_chen, 20. September 2018, um 11:12

mich schüttelt es wenn ich diesen müll lese, was für ein krankes hirn mußt du haben JENNY, du bist nur zu bedauern!

Jenny35, 20. September 2018, um 11:44

Lass es doch Pünktchen. Les es doch einfach ned. Was für ein krankes Hirn musst du denn haben, wenn du immerzu dazu gezwungen bist, Beiträge zu lesen, die du abscheulich findest? Ignorier mich doch. Oder steht wieder jemand mit einer Knarre hinter dir, der die befiehlt meine posts zu lesen und zu kommentieren? Oder bereitet es dir Lust mich zu verfolgen? Du scheinst ja ausschließlich Beiträge von mir zu kommentieren. Bist du einsam? Verbittert? Bedauernswert? Also mich musst ned bedauern. Mir gehts gut.😂

Ex-Sauspieler #145815, 20. September 2018, um 12:19
zuletzt bearbeitet am 20. September 2018, um 12:20

Und wie steht's mit H.C. Artmann, Jenny? Erinnere mich da dunkel an Leseproben in den 80ern... Bist auch Fan?

Jenny35, 20. September 2018, um 12:49

"Der Mond ißt Äpfel wenn ich nicht zusehe aus unsren Bäumen"

Artmann kann ich empfehlen. Äpfel auch. Wobei ich eher Bananen bevorzuge. Aber dazu später...

Ex-Sauspieler #145815, 20. September 2018, um 14:00

Lesung H.C. Artmann - How much, schatzi? https://youtu.be/MN-5hQwedCU

Jenny35, 20. September 2018, um 14:26

Merci

Ex-Sauspieler #145815, 20. September 2018, um 17:09

Mehr? Artmann-Lesung:
Die Sonne war ein grünes Ei (von Fröschen und Frauen :D)
https://youtu.be/XwyO5oj5Bck

Jenny35, 20. September 2018, um 19:47

Merci

Jenny35, 20. September 2018, um 20:05
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Hannes, 20. September 2018, um 22:26

Den letzten Beitrag habe ich entfernt und Jenny ein letztes Mal verwarnt. Schade dass er sein eigenes Versprechen schon wieder vergessen hat, obwohl es noch keinen Monat her ist.

zur Übersichtzum Anfang der Seite