Tratsch: Mutter aller Probleme ist die Migration

christophReg, 08. September 2018, um 18:04

Und Horst Seehofer ist ein ehrenwerter Mann..

Gertschl, 08. September 2018, um 18:07

Mindestens so ehrenwert wie Franz-Josef-Strauß...

Apropos: Bin gespannt ob ich es noch erlebe, dass der Flughafen in München umbenannt wird

christophReg, 08. September 2018, um 18:11

In Horst Seehofer Airport:-)

Gertschl, 08. September 2018, um 18:13

Ich habe einen sehr netten Arbeitskollegen aus Franken. Also in Franken geboren, redet fränkisch kann auch deutsch^^, aber der fährt nicht nach Sachsen, da hat er Angst, weil... Seine Haut ist dunkel weil seine Eltern vor 50 Jahren aus Sri Lanka (waren verfolgte Tamilen) nach Franken gekommen sind.

christophReg, 08. September 2018, um 18:15

Da haben wir es. Wären sie dort geblieben hätte der Kollege jetzt kein Problem mit den Sachsen. Hat der Horst doch recht.

kamiko, 08. September 2018, um 19:17

ach ja, gertschl, Du warst ja dabei in Chemnitz.
so wie sooli ... Augenzeugen aus erster Hand!

ich war nicht in dort.

es gibt in D Orte, da traut sich auch die Polizei nicht mehr hin. da gibt es arabische Clans, die schrecken nicht mal davor zurück, Polizisten zu bedrohen.
den link hab ich vor kurzem ins Forum eingestellt - die Sendung kam in den öffentlich-rechtlichen.

es gibt auch Deutsche, die Angst haben auf die Straße zu gehen (was Dir gertschl aber scheinbar neu ist) und wen man da so alles trifft, macht manchmal nicht nur Einheimische Angst:

https://www.focus.de/politik/deutschland/ich-habe-mich-entschieden-nach-kurdistan-zurueckzukehren-jesidin-floh-vor-is-vergewaltiger-nach-deutschland-und-traf-ihn-dort-wieder_id_9429943.html

die Kölner Silvester-Nacht schon vergessen?

aber mach nur weiter - wenn Du noch irgendetwas bestimmtes zu Deinem Kollegen aus Sri Lanka sagen willst und was so speziell an seiner Situation ist - tu Dir keinen Zwang an.

Gertschl, 08. September 2018, um 19:25

Ja, ja Kami da hast schon recht. Aber schämen tu ich mich mehr wenn die Deutschen einen Menschen nur weil er dunkle Haut hat niederprügeln. Übrigens mein Kollege kommt nicht aus Sri Lanka sondern aus Ansbach, hat an der LMU studiert und promoviert und auch schon 3 Jahre bei (Deiner) Allianz gearbeitet.

kamiko, 08. September 2018, um 19:42

ich weiß wirklich nicht, für was Du Dich da schämst!

es gibt sie, diese extremen Menschen, genauso wie es pädophile Pfarrer und was weiß ich nicht alles gibt... - man muss die aus dem Verkehr ziehen, Gewalt muss man mit allen Mitteln unterbinden!

aber das sind doch nun wahrlich nicht der Großteil der Deutschen - es ist eine verschwindend kleine Minderheit.
viele, die in Chemnitz mitliefen, sind normale Bürger und lehnen jede Gewalt ab.

Gertschl, 08. September 2018, um 20:02

So war es zunächst in der Weimarer Republik auch

Gertschl, 08. September 2018, um 20:05

Seehofer zeigt Verständnis...

Tagebuch, 08. September 2018, um 20:16

tja leider ist die CSU dank herrn Seehofer für mich unwählbar geworden ^^bekommen sie wohl noch 35 % bei der landtagswahl ?

christophReg, 08. September 2018, um 20:23

Tja der Horsti. Erst die Nummer mit dem Rücktritt vom Rücktritt. Dann die Sache mit der Abschiebung als Geburtstagsgeschenk und jetzt das Vertrauen für einen Präsidenten des VS, der sich offen als Afd-Sympathisant outet. Der Mann arbeitet an seinem Comeback als Ministerpräsident nach dem Wahldebakel vom Söder. Ich glaub, das hat er gefickt eingeschädelt.

Gertschl, 08. September 2018, um 21:01

So siehts aus!

Gertschl, 08. September 2018, um 21:04

Eigentlich müsste ja mal jemand den Verfassungsschutz hinsichtlich der Verfassung überprüfen, gell

Soolbrunzer, 08. September 2018, um 21:49
zuletzt bearbeitet am 08. September 2018, um 22:30

Kami, Kami, Kami,...

jawohl, straffällige MENSCHEN werden in unserem Staat von den entsprechenden Behörden verfolgt. Egal, wo sie herkommen, welche Hautfarbe sie haben, was sie glauben, ob sie Mitgliedsbeitrag bei sauspiel.de zahlen oder nicht,... und ja: Es ist nicht der Großteil der Menschen, es ist eine verschwindend kleine Minderheit. Viele, die in Chemnitz mitliefen, sind normale Bürger und lehnen Gewalt ab. Und einige wenige haben andere Menschen gejagt... wofür es selbstredend Augenzeugen gab und auch Bild- und Tonbeweise, die dies belegen. Dafür muss ich nicht selbst in Chemnitz gewesen sein. Ich muss mich nur informieren, das klappt auch...

kamiko, 08. September 2018, um 21:50

"Verfassungsschutz" -
da frag ich mich, hab ich's mit einem in der Vergangenheit hängengebliebenen ehemaligen Ossi zu tun oder doch einem Ultralinken.

Da fehlt nur noch der Spruch der Ministerin, man müsse den Kindern in den Schulen mehr Demokratie beibringen.

Staatlich verordnete, ideologische Gehirnwäsche und Aberkennung der wichtigsten Säule unserer Demokratie, nämlich Meinungsfreiheit(!) ...
da wünsch ich Euch den Honecker, dann habt ihr genau das, nach was ihr bettelt.

kamiko, 08. September 2018, um 21:53
zuletzt bearbeitet am 08. September 2018, um 21:54

ja sooli,
man darf keine Gewalt dulden - egal wer - wir sind uns einig.

ich habe meine Zweifel mit den Informationen.
ich sage doch nicht, die einen oder anderen seien falsch; aber meine Zweifel können sie nicht restlos ausräumen.

christophReg, 08. September 2018, um 22:09

KZ's gab es also auch nicht. Weil du nicht dabei warst?

kamiko, 08. September 2018, um 22:23

was soll den so ein schmarrn...

Gertschl, 08. September 2018, um 22:27

Ich versteh Dich nicht Kami... Du meinst also Meinungsfreiheit wird dadurch gewährleistet, indem Maaßen das rechte Augen zuzwickt?

kamiko, 08. September 2018, um 22:43
zuletzt bearbeitet am 08. September 2018, um 22:44

hab ich das etwa gesagt, gertschl?
WENN Maaßen hier wissentlich und vorsätzlich Falschmeldungen verbreiten sollte, so muss er dafür zur Verantwortung gezogen werden.
Er behauptet, es handle sich um gefälschte Videos. Hier geht's um Fakten.

Wenn Seehofer seinen Geburtstag mit der Anzahl der Fl. gleichsetzt, dann mag das geschmacklos sein; wenn er behauptet, die Migration sei die Mutter aller Probleme, dann ist das eine Meinung.
Das ist ganz etwas anderes.

Nehmen wir an, DU wärst in Chemnitz gewesen, gertschl und hättest behauptet, auf Dich sei eine Hetzjagd von Hunderten losgetreten worden, dann sagt mir Deine Einstellung, dass ich das erst mal relativieren sollte:
Vielleicht waren es nicht hunderte, sondern nur 10, vl. auch nur einer.
Vielleicht waren es keine rechten Hooligans, sondern nur ein armes Mütterchen und
vl. wollte sie Dich nicht prügeln, sondern nur nach dem Weg fragen.

Das kommt eben dabei heraus, weil gerade bei dem Thema sehr viele zu Übertreibungen neigen.
Für mich ist wichtig, WER etwas sagt und eines ist schon mal sicher:
Der BND hat ein extrem gutes Equipment und WER anders als der Bundesinnenminister und die Staatsanwaltschaft hat so exzellente Quellen.
Da kommt dann einer von irgendeinem Sender und behauptet nach laienhaften Augenschein, das Video sei echt.

Ich will NICHT behaupten, Seehofer und Maaßen hätten Recht - allerdings wirft mir das Ganze auch aus anderen Gründen Zweifel auf.
Ich weiß nicht, wer Recht hat und wer evtl. wissentlich falsche Angaben macht.

UND vor allem:
Ich weiß nicht, auf welche Fakten sich Seehofer stützt. Vl. basiert seine Meinung wiederum auf Maaßen, dann würde ich das Maaßen, aber nicht ihm anlasten.

Mir geht es darum, fair zu bleiben, solange ich nichts weiß.

christophReg, 08. September 2018, um 22:46
zuletzt bearbeitet am 08. September 2018, um 22:47

@kami:
"ach ja, gertschl, Du warst ja dabei in Chemnitz.
so wie sooli ... "Augenzeugen aus erster Hand!
ich war nicht in dort."

Das war deine Wortmeldung mit dem Versuch der überheblichen Ironie der Maassschen Besserinformation

"KZ's gab es also auch nicht. Weil du nicht dabei warst?"

Das war meine zynische, aber berechtigte Gegenfrage

kamiko, 08. September 2018, um 23:00

... und das war völlig und aber schon so was von: daneben!

Versetz Dich mal in die Rolle eines Richters.

Jeder hier - egal ob sooli, gertschl, auch ich nehmen quasi so eine Position ein.
Dann ist die oberste Prämisse, dass man nicht mit Vorurteilen herangeht, sondern nur Fakten zulässt.
In einem Gericht ist es zudem Usus, dass einem "Gutachter" -die Rolle nimmt hier Maaßen ein- mehr Bedeutung beigemessen wird als einem normalen Zeugen.
Irgendeinem, der nur mit Hörensagen ankommt, wird am wenigsten Gehör geschenkt.

Das heißt nicht, dass Gutachter immer die Wahrheit sagen oder Augenzeugen eine Situation immer nur "subjektiv" beurteilen.
Aber was anderes als Fakten zählen nicht und es gilt noch immer:
"in dubio pro reo"!

christophReg, 08. September 2018, um 23:04

Ich stimme dir insofern zu, als dass Maaßen hier der reus ist. Ob es noch einen dubio gibt, liegt natürlich im Auge des Betrachters.

christophReg, 08. September 2018, um 23:07

Das ist ja genau der Skandal: Dass hier jemand mit Autorität ungesicherte Vermutungen in den Raum bläst.
Wenn der nicht abgesägt wird, versteh ich die Welt nicht mehr. Und sein Innenminister dazu.

zur Übersichtzum Anfang der Seite