Tratsch: Reisen

Jenny35, 11. Juli 2018, um 09:16
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Soolbrunzer, 11. Juli 2018, um 09:31

Kommt drauf an, ob Du mit Familie/Kindern, im gemischten Freundeskreis, als, Päärchen, als Päärchen mit einem befreundeten Päärchen oder als reiner Männer-/Frauentrip unterwegs sein willst...

Für all' diese Gelegenheiten indessen das perfekte Reiseziel ist wie jedes Jahr das WACKEN OPEN AIR (einige Insider finden es ja mittlerweile zu sehr Mainstream, aber für mich gibt es kein schöneres...)

Stenz1969, 11. Juli 2018, um 09:35

Oder, Du magst Deine "Mutti" im Urlaub treffen ... dann hier ab Ende Juli ;-)

https://www.italien.de/staedte/sulden

Jenny35, 11. Juli 2018, um 15:02
Dieser Eintrag wurde entfernt.

faxefaxe, 11. Juli 2018, um 16:55

Durch Schottland radeln war super.
Familienurlaub war bei uns die letzten Male Gardasee. Der Kompromiss, weil Wasser und Berge in Sicht.

krattler, 11. Juli 2018, um 17:02

googelst du camping elbsee!
kurze anreise, gardaseefeeling;)

faxefaxe, 11. Juli 2018, um 17:09
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2018, um 17:11

oder Eibsee! Mir würde das ja alles langen!

edit: gegoogelt, genau mein Ding! Haben die auch einen Radlparkplatz?
https://www.restaurant-elbsee.de/

Editedit: 94,8 Kilometer von mir mit dem Mountainbike, perfekt!

Jenny35, 11. Juli 2018, um 18:24
Dieser Eintrag wurde entfernt.

faxefaxe, 11. Juli 2018, um 18:30

Wir sind von Glasgow weitgehend auf dem West Highland Way nach Fort Williams und dann weitgehend auf dem Great Glen Way nach Inverness (und dann mit dem Zug zurück).
das war Mountainbike und eher nicht familientauglicj. Man kann aber sicher gut ein längeres Stück an Kanal und Seen entlang von Inverness Richtung Fort William. Ich suche mal raus, irgendwo gab es sowas organisiert, da siehst Du die Strecke.

wenn, dann unbedingt im Hostel an Loch Ness übernachten.

wir hatten großes Glück mit dem Wetter, das kann sicher auch anders sein.

faxefaxe, 11. Juli 2018, um 18:40

PS: mir scheint, durchgängig kann man nicht familientauglich von Inverness nach Fort William, da müsste man sich den Radlweg am Kanal raussuchen und da ein, zwei Tage radeln, denke ich.

https://www.nzz.ch/mit-dem-bike-durch-die-schottischen-highlands-1.18050970

Jenny35, 11. Juli 2018, um 18:54
Dieser Eintrag wurde entfernt.

faxefaxe, 11. Juli 2018, um 19:08

Es ist sehr Mountainbike-geeignet (keine wilden Trails, aber fast alles schön ohne Straßen min auf und Ab), und es ist sehr wenig los. Wir haben an den sechs Radltagen vielleicht fünf ernsthafte Radler getroffen. Dadurch ist alles sehr entspannt.

aber bei sechs Tagen regen wäre es vielleicht eine andere Veranstaltung ;) wenn Ihr es mal ernsthaft vorhabt, kann ich zur Route Tipps geben.

Jenny35, 11. Juli 2018, um 19:33
Dieser Eintrag wurde entfernt.

faxefaxe, 11. Juli 2018, um 21:13

April und Juni auch in Schottland am regenärmsten.

krattler, 11. Juli 2018, um 21:15

faxe, wenn am elbsee bist, dann treffma uns mal wieder;)

faxefaxe, 11. Juli 2018, um 21:17

Jaaaa! Oder Ihr kommt mal jetzt im Sommer zum Grillen?

krattler, 11. Juli 2018, um 22:39

oder beides!

faxefaxe, 11. Juli 2018, um 22:42

👍

Traumbefreiter, 11. Juli 2018, um 23:07

@ jenny:
bei der familienkonstellation: nach faro (portugal) fliegen und mit einem gemieteten kleinbus entlang der algarve und der atlantikküste hoch bis in die wunderbare stadt lissabon! oder umgekehrt.

alternativ: nach andalusien (spanien), und dort mit einem gemieteten kleinbus architektonische juwelen (mit muslimischer architektur, aber ohne muslime als bewohner) genießen: cordoba (mesquita), sevilla, granada (alhambra), cadiz, aber auch malaga (picasso-museum); als kontrast der (englische) felsen von gibraltar! ach ja: um schnösel zu sehen, gibt es auch noch marbella (hab das deshalb vor einem jahr links liegen gelassen!).

ultimatives ziel: südafrika / swasiland / lesotho / namibia / zimbabwe ... da kann ich gern ausführliche empfehlungen geben. der flug ist zwar teuer, unterbringung / verpflegung sind aber sehr günstig! bin dort ab ende august zum 5. mal: bist du einmal dort gewesen, kommst du immer wieder ins südliche afrika!!!

Jenny35, 12. Juli 2018, um 09:46
Dieser Eintrag wurde entfernt.

hansolo_forever, 15. Juli 2018, um 20:53

Der Schnalli: ein Nachkomme von 'Bula Matari' - einmal Afrika, immer Afrika ;-) (tät mich schon auch reizen, aber die wanjamwezi [Träger] in Sansibar verlangen heut mehr als bunte Tücher und Glasperlen...)
Algarve westlich Faro kann ich empfehlen - da gibts ein paar kleine Inselchen ohne Namen, 500 Meter vom Festland weg, kleine Fähre setzt dich samt Auto über - aber ist halt nur mit Camping, kein Hotel.
Aber Sterne... - jede Menge Sterne...

Jenny35, 16. Juli 2018, um 00:10
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Traumbefreiter, 16. Juli 2018, um 02:00

ok han, hai jenny,

portugal, westlich von faro, entlang der algarve, ist traumhaft (aber: südliches afrika ist noch göttlicher!). sich mit dem mietwagen "hocharbeiten" bis lissabon (dort unbedingt 2 tage bleiben, maritimes museum am ehemaligen kloster nahe belem!) ... oder gar bis porto (wein!!) ist auch für ältere semester ohne probleme möglich! im hochsommer aber aufpassen wegen möglicher waldbrände, die die dann die autobahn sperren lassen (eigene erfahrung!).

hmmm ... postschiff und norwegen ... da grüble ich schon längere zeit nach ... darf man auf postschiffen rauchen?

Jenny35, 16. Juli 2018, um 08:59
Dieser Eintrag wurde entfernt.

hansolo_forever, 16. Juli 2018, um 22:51

Darf man dann bei den Landgängen als Briefzusteller h.c. die indigene Bevölkerung näher beäugen ? Weil die Zigarette danach schmeckt bekanntermaßen immer noch am besten... ;-)

zur Übersichtzum Anfang der Seite