Tratsch: Aus meinem Nachlass

SchoWiedaKoanDU, 24. Mai 2017, um 14:35

Ganz früher, also olim, in grauer Vorzeit, hatte ich die Angewohnheit, Zeitungsteile beiseitezulegen. Heute rätsele ich über die Gründe und wahrscheinlich ist es auch verboten. Jüngst fand ich wieder einen Stapel und blätterte vor der Entsorgung darin:

SZ vom 19.August 1984 (ein Blatt, für das ich früher meilenweit gegangen bin und das ich heute verachte):

Seite 2, Aktuelles Lexikon, Thema Skat
"...Skat hat sich zwischen 1810 und 1820 aus dem intellektuell anspruchsvolleren und variantenreicheren Schafkopf entwickelt.."

Seite 7, Vermischtes
"Franz Tauferer, Südtiroler Bauer...wurde in Bozen zu 2 Monaten Haft und 600 Mark Geldstrafe...weil er seine Milchkühe regelmäßig besoffen machte, um sie in bessere Produktionsstimmung zu versetzen..."

Warum nur habe ich diesen Teil der SZ aufbewahrt?

hansolo_forever, 24. Mai 2017, um 16:51

Wahrscheinlich hast deine Milch vom Tauferer Franz bezogen damals...
(Ganz nebenbei: *Empör-Modus an* solche highlights kann man doch nicht einfach ENTSORGEN ????? *E-M aus*)

Akteur4815162342, 24. Mai 2017, um 17:21

Warum soll das verboten sein?

SchoWiedaKoanDU, 24. Mai 2017, um 18:14

Wanda, es ist erstaunlich, wie wenig politisch korrekt -aus heutiger Sicht- früher geschrieben und auch gehandelt wurde...z.B. kauf Dir mal ein Paket alte SPIEGEL-Jahrgänge aus 1960/70ern - damals stimmte das mit dem Sturmgeschütz der Demokratie, heute entspricht das Magazin dem damaligen "Konkret". Genauso die SZ oder die z.B. PNP. Neusprech und Gutdenk allerorten. Rühmliche Ausnahme ist teilweise noch die FAZ.

Nun ja, in einigen Maas-Perioden könnten obige SPIEGEL-Jahrgänge genauso dem Fachpublikum vorbehalten bleiben wie heute der Völkische Beobachter.

Wen das Thema interessiert, die Bayrische Staatsbibliothek hat lobenswerterweise einige Zeitungen seit 1945 digitalisiert. Schlimme Jahre damals.

kamiko, 25. Mai 2017, um 14:16

koandu, netter ansatz;
aber in dem forum wohl vergebliche müh für ein neuen thema; mit "der ball ist rund" können die meisten mehr anfangen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite